[Physik] Gravitation und Kreisbewegung

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von NeXuS 2, 18. Juni 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Juni 2009
    Hallo

    Wollte wissen ob wer weiß ob das hier richtig ist:

    Code:
    Ein Stein (0.2kg) wird immer schneller an einer 50cm langen Schnur in einem horizontalen Kreis herumgeschleudert. Bei welcher Drehfrequenz reißt sie, wenn sie 100N aushält?
    
    Hab dann mit diesen Formeln gearbeitet:
    Zentripetalkraft: F = (m*v^2) / r
    
    Bahngeschwindigkeit: v = (2*Pi*r) / T
    
    Frequenz: f = 1/T
    
    100N = (0.2*v^2) / 0.5 | * 0.5 /0.2
    
    250 = v^2
    
    v = 15,81 m/s
    
    dann
    
    15,81 = (2*Pi*0.5) / T
    
    15,81 / (2*Pi * 0.5) = 5,03
    
    
    5,03 = 1/f
    f = 5,03hz
    
    A: Wenn die Drehfrequenz größer als 5,03Hz beträgt beginnt die Schur zu reißen bzw. reißt.
    
    
    richtig so?

    thx for help!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. Juni 2009
    AW: [Physik] Gravitation und Kreisbewegung

    ich mach einfach mal die gegenprobe über nen ähnlichen rechenweg:

    F = m * omega^2 * r
    omega = sqrt(F / (m * r))

    omega = 2 * pi * f

    f = sqrt(F / (m * r)) / (2 * pi)
    f = sqrt(100N / (0,2Kg * 0,5m)) / (2 * pi)
    f = 5,03Hz

    grats
     
  4. #3 19. Juni 2009
    AW: [Physik] Gravitation und Kreisbewegung


    Das ist dann wohl ganz klar mit NEIN zu beantworten^^ :p

    ....außer das sollte 1/T heißen in der vorletzten zeile

    hab beide wege durchgerechnet, is richtig


    MfG
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...