Physik : Thema Wellen

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Black$Jigga, 19. September 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. September 2011
    Hallo Leute,

    habe eine Frage zu einer aufgabe wo ich nicht mehr weiterkomme:

    Aufgabe lautet:

    Ein Beobachter und eine Schallquelle bewegen sich mit derselben Geschwindigkeit, aber in entgegengesetzter Richtung aneinander vorbei.Im Augenblick der Begegnung sinkt die vom Beobachter wahrgenommene Frequenz um eine Oktave , also auf die halbe Frequenz.

    Berechnen sie die Geschwindigkeit von Beobachter und Quelle. ( C(luft) = 340 m/s )



    Nun habe ich 2 gleichungen aufgestellt: b = beobachter q = quelle

    f1= f0 * (c - V(b) / c - v (q) ) und f2= f0 * ( c- v(b) / c + v (q) )

    dass dann in relation zueinander gestellt,also f1 / f2

    und versucht dass nach vQ aufzulösen damit ich eine unbekannte weniger habe und diese Gleichung dann in die obere einsetze.

    Nun hab ich 2 din a 4 seiten voller rechnungen und kein ergebnis.

    Kann mir hier jmd helfen?

    Als ergebnis soll v=210 km/h


    Meine endgleichung lautet :
    V(q) = c(1-k) - V(b)

    das in f1 eingesetzt und aufgelöst:

    V(b) = (2kc - k² - c) / (-1 + k)

    und für f1 kommt 170 raus


    für k habe ich 1/2 benutzt
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. September 2011
    AW: Physik : Thema Wellen

    Da es hier recht mühsam ist, formeln zu schreiben mach ich das kurz und mit wolfram. Ich hoffe du kommst mit den Auslassungen klar.
    {bild-down: http://www4b.wolframalpha.com/Calculate/MSP/MSP153919h7d99ad7c12h7500001g9bhi5bhce7hi54?MSPStoreType=image/gif&s=55&w=46&h=40}
    Das war klar. f1 bewegen sie sich aufeinander zu, f2 von einander weg. Daraus folgt, dass 2 = {bild-down: http://www4b.wolframalpha.com/Calculate/MSP/MSP239419h7d8f12c5cg28d00006a403e4h7a2b73cc?MSPStoreType=image/gif&s=47&w=71&h=64}
    . Das formst du um bis du sowas wie vb²+6vb*c+c²=0 bekommst. dann setzt du vb=vq ( vorzeichen hast du schon in den formeln berücksichtigt). Wenn du das dann löst bekommst du zwei Lösungen raus von denen eine 3*c-sqrt(8)*c ist, was 58,33 m/s entspricht bzw. das negative was aber egal ist, da du |v| suchst. und 58,33 m/s entspricht deiner angabe in km/s


    EDIT: wie ich gerade merkte, sind die wolfram bilder nur temporär, weshalb sie nicht mehr zu sehen sind. Deshalb nochmal in worten: zuerst bewwegen sie sich einfeinander zu. Das ist f1. Dafür nimmst du die Formel [​IMG]. Danach bewegen sie sich von einander weg. Dafür nimmst du die Formel [​IMG]. (unterscheiden sich nur durch vorzeichen umkehr vor den geschwindigkeiten) Die beiden Formeln dividierst du und nimmst gleich den entsprechenden Quotienten (also 2 oder 1/2 je nachdem). Und dann bekommst du nach dem auflösen obige Quadratische formel.
     
  4. #3 20. September 2011
    AW: Physik : Thema Wellen

    Hi ,

    danke dir wie immer für deine ausführliche hilfe
    habe die wie du meintest gleichgesetzt:

    nun am ende der Formel siehts bei mir leider anders aus:

    habe als Ergebnis:

    4Vb/c + 3Vb²/ c² + 1 = 0 raus.

    wenn ich das dann erweitern würde um "c" aus den nenner zu bekommen würde
    das rauskommen:

    3Vb² + 4Vb*c + c²

    Hier meine rechhnung:
    ImageShack® - Online Photo and Video Hosting
     
  5. #4 20. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Physik : Thema Wellen

    Da die Auflösung des Bildes so ist wie sie ist, erkenn ich nicht so viel, ich glaube aber, dass du in der zweiten Zweile, den Nenner des Multiplikators mit nem Pluszeichen vor den Geschwindigkeiten geschrieben hast (sodass du da eigentlich mit 1 multiplizierst). Falls es wirklich so ist, möcht ich nur sagen, dass Vorzeichenfehler echt nicht sein müssen... Ich mach sie auch andauernd, die findet man aber eigentlich wenn man es wenigstens noch einmal durchliest. *rüffel* aber naja :)

    Da mir das durchlesen aber zu anstrengend zu lesen ist: No File | www.xup.in
     
  6. #5 22. September 2011
    AW: Physik : Thema Wellen

    Glaub mir ich habe zig mal drüber geguckt,aber es nicht gesehen.
    Wahnsinn was so ein vorzeichen alles ausmachen kann :)

    ich dank dir vielmals,hat mir wirklich sehr geholfen.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Physik Thema Wellen
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    544
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    463
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.256
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    809
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    997