Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von transporter, 18. Juni 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Juni 2011
    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Plattenlabels-kritisieren-GEMA-wegen-YouTube-Blockade-1262356.html

    Also mir geht diese Sperre auch ziemlich auf den Geist. Erbärmlich das es in vielen Ländern klappt nur bei uns nicht! Oder ist diese Entwicklung positiv zu Erachten, da sich dadurch der Unmut in der breiten Masse der Bevölkerung gegen das Urheberrechtssystem breit macht. Diejenigen mit VPN haben da einen Vorteil ;) Was sagt ihr ? Grüße
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Mir gehts auch einfach nurnoch auf die Nerven, man muss echt jedes Musik Lied von YouTube runterladen, weil es eh am nächsten Tag schon gesperrt ist.

    Ich kapier auch nicht warum es überall klappt nur bei uns wieder nicht, nervt einfach nurnoch extrem.

    Mal hoffen dass sich da bald mal was ändern wird =)
     
  4. #3 18. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Endlich nehmen auch mal die Labels Stellung und zwar gegen die GEMA. Find ich gut. So sehen sie vielleicht ein was fürn Bockmist die verzapfen. Es kann doch nicht so schwer sein sich zu einigen...
     
  5. #4 18. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    die gema ist so oder so nen mieser haufen.
    wollen ueberall nur kohle mit machen.

    wo die sich ueberall einmischen ist echt schon nicht normal.

    wir haben vor einigen jahren mal ein bandcontest organisiert (mit bands aus der kokalen umgebung) die ihre eigenen lieder gepsielt haben!!!

    besucherzahl war bei allen 3 veranstaltungen >500 Leute.

    wir mussten pro veranstaltung (war abhaengig vom eintrittsgeld) ca 300 euro bezahlen, damit wir den contest veranstalten durften.

    ich frag mich nur wofuer? die titel der bands waren selber geschrieben und alles drum und dran.
    auch waren die tracks nicht durch die gema geschuetzt
    und trotzdem wollten die kohlen sehen


    unverschaemt!
     
  6. #5 18. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    mit welcher begründung o_O?
     
  7. #6 19. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Hört sich für mich nach Abzocke an. Die GEMA hat kein Recht auf diese Lieder. Und trotzdem habt ihr bezahlt? Tja, selber Schuld.
     
  8. #7 19. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Sehe ich genauso. Das Veranstaltungsgesetz bietet (.. ohne Jurist zu sein.) eine Menge Schlupflöcher um sich, vor allem bei eben solchen Kleinstaktionen, eine Menge Geld zu sparen. Und wenn ihr einfach so willenlos an die GEMA zahlt, tja ..

    Zum Artikel selbst:
    Das wird der GEMA komplett egal sein.
     
  9. #8 19. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Jo finds auch gut, dass sich die Labels endlich mal zum Thema Youtube & GEMA äußern. Ist schon nervig wenn man das Lied laden oder n Proxy nutzen muss. Hoffen wir mal, dass die beiden Parteien sind einigen können..
     
  10. #9 21. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Wurde auch mal Zeit. Die Gema is soch wirklich ne Abzockergesellschaft. Ich kann es nich mehr sehen man will ein Video anschaun und zack.... der Rest dürfte jedem bekannt sein. Sowas kann auch nur in Deutschland passieren.:angry:
     
  11. #10 30. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Unverständlich!

    Der Auftrag der GEMA ist ja die Werke IHRER MITGLIEDER zu schützen, was nichts anderes heißen soll, als Kohle für das publizieren dieser Werke einzutreiben. Verständlich ist es im Fitnessstudio, Radio oder andere öffentliche Veranstaltungen, bei denen Musik von GEMA Mitglieder läuft.

    Da ihr aber weder GEMA-Mitglied seid (gehe ich mal von aus) und dazu noch eure eigene Musik gespielt habt, wurdet ihr von der GEMA abgezogen oO

    Wieso habt ihr euch nicht vor dem zahlen schlau gemacht??

    __

    Zum Artikel.. es ist total nervig, was die GEMA hier im Lande veranstaltet.
    Das Zitat: "Deutschland ist im digitalen Musikmarkt ein Entwicklungsland." trifft es zu 100%. Der digitale Musikmarkt ist an Deutschland total vorbei gegangen. Schrecklich. Sind wir nicht normalerweise bei Innovation und neuster Technik ganz vorne mit dabei!?

    Wie konnte man bei diesem Thema nur so krass verpennen???
     
  12. #11 30. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    und die gema sagt, sie setzt sich für die labels ein, mongos :D :D
     
  13. #12 30. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Das sagt doch ALLES aus oder?
    Die Plattenlabels SELBST sagen zur gierigen GEMA "macht mal halb lang"

    Tja, dann doch eher illegal besorgen als auf YouTube gucken
    Oder im Radio mitschneiden?

    Alles ist besser als Gema @ Youtube
     
  14. #13 30. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Die GEMA ist meiner Meinung nach echt peinlich
    Gab doch auch die Sache mit den Kindergärten
    Gema mahnt Kindergärten ab
    einfach nur lächerlich von denen ;)


    b2t:
    Na endlich
    Ich hoffe bald ist Schluss damit
    regt mich schon langsam auf diese Meldung zu sehen
     
  15. #14 30. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Ist echt ein Witz was die GEMA da abzieht.

    Stellungname von Anonymous. :D

     
  16. #15 30. Juni 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    jaja die gema ^^

    kann mich noch gut erinnern haben hier unter freunden ne neu jahrs feier organisiert waren vll 60 leute am ende alle ham nen 10er gezahlt für alk futter und location und haben halt was z.b alk etc anging damals über studi in ner gruppe geregelt ^^

    1 woche nachdem die gruppe erstellt war bekam ich post von der gema das sie für unsere "veranstaltung" doch gerne ihre gebühren haben wollten xD

    am ende die gruppe aufgelöst mit begründung gema will kohle und trotzdem gefeiert ^^


    gema ist genau wie gez einfach nur ein abzock unternehmen hier in DE ^^

    mal ehrlich wenn die gema doch ihre künstler schützt warum kann ich dann nur als deutscher bitte schön nicht die vids schauen aber in all den anderen ländern schon oO?
    müssen die werke da nicht auch geschützt werden vor den pösen tube nutzern ? ^^

    lächerlich hoch 10 ^^

    allein der artikel wo sie 120 euro für 1000 views wollten XD

    die sind echt noch nicht in diesem jahrhundert angekommen.
     
  17. #16 1. Juli 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Naja GEMA hin oder her, ob abzocke oder nicht. Es gibt ja möglichkeiten denoch die Videos auf Youtube zu sehen auch wenn man aus Deutschland kommt. Aber was ich richtig unverschämt finde ist, dass die GEMA für Kinderlieder in Kindergärten kohle verlangen... Das finde ich richtig Dreist!
     
  18. #17 1. Juli 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Die olle Gema ist doch ne Stasi Organisation!

    Mich regts tierisch auf, dass man auf YT andauernd irgendwelche Videos nicht gucken kann, weil da mal im Hintergrund ein paar Lieder laufen!

    Zensur!!!!!!! Der freie Zugang zu Videos ist in meinen Augen höher zu bewerten als Urheberrechtsansprüche, zumal die Industrie dadurch doch eh keinen Schaden erhält wenn in ganz normalen Videos mal Musik eingespielt wird....

    Nur wegen ein paar Cent für die Musikindustrie oder was? Ich dachte YT macht Millionen mit Werbung...
     
  19. #18 1. Juli 2011
    AW: Plattenlabels kritisieren GEMA wegen YouTube-Blockade

    Es sind nicht nur ein paar Cent!
    Die Gema verlangt 12 Cent pro abgespieltes Video bzw. hat das verlangt. Danach sind die Verhandlungen abgebrochen worden. Und solange die Gema weiter solche Wucherpreise verlangt, wird sich nichts ändern.

    Und noch was:
    Google macht mit Youtube hohen Verlust (3-stelliger Mio-Betrag). Hab leider keine Zahlen für 2010.
    Aber vor 2010 waren es pro Tag ~1,3Mio$. Dieser Betrag ist vermutlich gesunken (durch die ganze Werbung, die es mittlerweile in jedem zweiten Video gibt), dennoch glaube ich nicht, dass Youtube Gewinn bringt.


    MfG
    Jebedaia
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce