Politisch aktiv werden...

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von gc2003gc2006, 30. Januar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Januar 2007
    Ich möchte mich schon seit längerem politisch engagieren; jedoch nicht in Parteien sondern eher in NGOs... Hat da jemand Erfahrung von euch?
    Bringts das, kann man da was bewegen?
    Ansonsten habe ich schon des öfterem mit dem Gedanken gespielt in die Antifa einzutreten; aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass die dort eher nach Opfern als nach Rassisten suchen, wenn ihr wisst was ich meine...;)

    Deshalb habe ich gedacht, ob vielleicht nicht UNITED for Intercultural Action sinnvoller wäre; kennt jemand von euch die Organisation?

    Und was haltet ihr von den Deutschlandniederlassungen von Amnesty und Human Rights Watch? Machen die auch mal was außer ner Unterschriftenaktion?
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. Januar 2007
    AW: Politisch aktiv werden...

    Sag mal was zu deiner politischen Einstellung, dann kann ich dir ein paar sinnvolle Organisationen nennen.
     
  4. #3 30. Januar 2007
    AW: Politisch aktiv werden...

    Linksliberal; aber ich will mich eigentlich eher für Menschenrechte oder gegen Rassismus, als für Politik engagieren....

    Nur wäre es mal schön von jemanden zu hören, was z.B. Amnesty Deutschalnd so macht... Unterschriften zu sammeln, oder nen Marathon für Arme zu laufen ist mir imo zu langweilig; vom Nutzen mal abgesehen...^^
     
  5. #4 30. Januar 2007
    AW: Politisch aktiv werden...

    hast du schonma überlegt in eine jugendorganisation der parteien zu gehen. die arbeit da kann man nciht mit den parteien vergleichen.
    es ist sehr angenehm. merke es an mir. da kann man sehr viel amchen und ist mit jungen leuten zusammen. und wen es einem gefällt kann man dann in die richtige politik einsteigen.

    da du linksliberal bist.
    kommn für dich die jusos óder julis in frage.
    wobei ich dir die julis sehr ans herz legen kann. sprich aus erfahrung.
     
  6. #5 30. Januar 2007
    AW: Politisch aktiv werden...

    Amnesty macht relativ wenig, eigentlich nur Unterschrifften sammeln und co.

    Aber wenn du Anti-Kapitalistisch / Globalisierungskritisch bist, solltest du dir

    http://www.attac.de

    anschauen. Meiner Ansicht nach die beste Organisation außerhalb einer Partei, die haben auch schon etwas radikalere Aktionen.

    Antifa würd ich dir dringend abraten, dass sind rotfaschisten(zu mindest zum größten Teil).

    JDJL würd ich auch die Finger von lassen, dass sind zum größten Teil anti-deutsche wenn dir das etwas sagt.

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, wenn nicht schreib mir ruhig ne PM mit deinen näherern Vorstellungen.
     
  7. #6 31. Januar 2007
    AW: Politisch aktiv werden...

    THX, Bewertung ist raus. Julis würde ich eventuell machen, aber in meiner Nähe sind die kaum aktiv.
    Ansonsten habe ich mit Attac nicht viel am Hut. Will ja eigentlich etwas für die Menschenrechte machen und nicht vergeblich versuchen die Gloablisierung aufzuhalten!:D

    Was für ein Dilemma...?(
     
  8. #7 1. Februar 2007
    AW: Politisch aktiv werden...

    ATTAC! kümmert sich an sich auch um Menschenrechte, da Globalisierung und Menschenrechte ja auch untrennbar zusammenhängen.
    Aber allgemein kannst du ja auch aktiv werden ohne einer Organisation beizutreten, du kennst doch bestimmt einige Leute aus deiner Umgebung die ähnliche Ansichten haben wie du, mit denen kannst du doch was machen.
     
  9. #8 1. Februar 2007
    AW: Politisch aktiv werden...

    Wie die Vorredner schon berichtet haben gibt es zahlreiche Jugendorgansationen der Parteien und auch sonstige unabhängige Jugendorgansationen, die sich durch Aktionen politisch engagieren...
    Du musst dir eben einfach ein paar heraussuchen und dir die Programme durchlesen...
    Oder eben einmal persönlich bei den "Gruppenabenden" vorbeischauen und dir eine Meinung bilden ob es dir zusagt und du es für sinnvoll hälst oder eben nicht :)
    Andererseits kommt es auch darauf an wo du wohnst und welche Gruppen vertreten sind...^^
    Rotfaschisten...dazu sag ich nichts!
     
  10. #9 3. Februar 2007
    AW: Politisch aktiv werden...

    Hab gestern irgendeinen Musikclip über die Gründung von Amnesty International gesehen, der mich an einen Vortrag in der Schule erinnert hat.
    Da war ne alte Frau in unserer Klasse, die uns etwas darüber erzählt hat.
    Wenn ich mich jetzt recht erinnere machen die doch recht viel in Form von Briefen oder irre ich mich da?
    Also ich meine,d ass die recht aktiv waren.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...