Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von -sniper-, 25. Dezember 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Dezember 2007
    Ein 66-Jähriger ist am späten Heiligabend in seiner Wohnung in Heppenheim von der Polizei erschossen worden. Der Schuss sei in Notwehr gefallen, teilte am Weihnachtsmorgen die Polizei in Darmstadt mit. Der Mann habe sich beim Zugriff eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) mit Messern gewehrt.

    Mann drohte mit Blutbad
    Das Drama begann am Montagnachmittag. Angehörige alarmierten die Polizei, ihr alleinlebender Verwandter sei hilflos. Der 66-Jährige galt als depressiv und war schon mehrfach in psychiatrischer Behandlung. Als die Beamten eintrafen, reagierte der Mann nicht. Die Feuerwehr öffnete die Tür. Daraufhin verbarrikadierte sich der Mann in der Küche. Er drohte mit einem Sprung aus dem Fenster im fünften Stock oder einem Blutbad, wenn die Beamten seine Wohnung nicht verlassen würden. Daraufhin zog sich die Polizei nach eigenen Angaben zurück und verständigte das SEK.

    SEK stürmt Wohung
    Als der 66-Jährige auch nach stundenlangen Verhandlungen nicht aufgeben wollte, stürmte das SEK die Wohnung. Dort bedrohte der Mann die Beamten mit Messern. Dabei kam es zum Schusswaffengebrauch.

    Quelle: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    War das wirklich notwendig ? Was ist eure Meinung dazu ?
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    was die polizei sich in letzter zeit leistet is echt unglaublich...
    vor allem fussballfans werden wissen,von was ich rede.

    b2t:Es war auf jeden Fall NICHT nötig.das sek ist so ausgestatet,dass messer da überhauptnichts anhaben können,bis der mit pfefferspray o.Ä. ausser gefecht gesetzt wird.

    ACAB
     
  4. #3 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    lässt sich ohne hintergrund wissen nicht beurteilen. Denke aber das es nicht so schwer sein kann, einem 66 jährigen zu entwaffnen. Das sollte man als SEK soldat draufhaben. Von daher war das, vorallem an weihnachten, bestimmt nicht nötig =/
     
  5. #4 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    meiner Meinung nach hätte man den Mann auch mit anderen Waffen zur Strecke bringen können, zb mit nem elektro schocker.. Naja vll, auch wenns sich irgenwie abwertend anhört, war der tod besser für ihn..

    Naja aber auf jeden hätte er nicht sterben müssen !
     
  6. #5 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    Richtig, und zur Not hätte Tränengas oder vlt noch Gummigeschosse gereicht.
     
  7. #6 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    klingt iwie merkwürdig...
    Wenn jemand droht sich umzubringen, stürmt man doch net seine Wohnung^^
    Ich denk die Nachrichten da haben noch nicht alle Fakten, sowas passiert normalerweise nie!
     
  8. #7 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    Ob sowas notwendig war, ist immer schwer zu sagen, da man selbst nicht dabei war und somit nicht gesehen hat wie die Situation denn tatsächlich war.

    Auf alle Fälle ist es schade, dass sowas auch an Heiligabend passieren musste...


    MfG wangsta90
     
  9. #8 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    Ich finde es überhauptnicht gerechtfertigt, weil wie bekannt, ist er depressiv und nur weil die Nachbarn die Polizei anrufen, weil er "hilflos" ist, ist es auch nicht gerechtfertigt dass die seine Wohnung stürmen, sowas ist schonmal theoretisch nicht erlaubt.

    Dass er dann erschossen wird, weil er in depressiven, labilen, Zustand reagierte, ist überhaupt nicht gerechtfertigt. Das SEK ist dazu da um ihn da sicher rauszuholen und nicht einfach bei kleiner Gefahr rumzuschießen... Wegen einen Messer *omg* -.-'

    Die hätten ihn ordnungsgemäß packen sollen, ihn in eine Psychatrie einliefern sollen, das hätte ich richtig gefunden, aber gleich erschießen wenn ein depressiver sagt ich erstech dich wenn du nicht weggehst? Oder bringe mich um wenn ihr nicht weggeht? Das geht ja mal gar nicht....:angry:
     
  10. #9 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    Hm wenn man bei der SEK ist sollte es doch nicht allzu schwer sein nen 66-Jährigen mit anderen Mitteln kampfunfähig zu machen...tränengas hätte den locker flachgelegt , ok ein taser hätte den auch töten können..
     
  11. #10 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    das sek ist angehalten primär ihre handfeuerwaffen einzusetzen, falls die verdächtige person mit einer waffe ausgestattet ist.
    ALLERDINGS, müsse warnschüsse abgegeben werden, bleibt dies wirkungslos, muss die person kampfunfähig gemacht werden, sprich schuss ins bein, arm oder ***** oda iwas^^
    falls das alles nichts nützt wird die person gezielt getötet.
    vll ist er an der verblutung gestorben oder sowas.
    P.s. ich weis das weil mein onkel beim sek ist.
    btw. taser ist der deutschen polizei nicht erlaubt es einzusetzten
     
  12. #11 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    Den Tod halte ich auch für völlig unnötig, ein ausgerüsteter Sek-beamter gegen einen 66jährigen mit Messer? Wer würde auf den 66Jährigen wetten?...
    Spaß beiseite, völlig unnötig.
    Aber vielleicht gab es ja irgendwelche besonderen Umstände, aber auch dann hätte das anders ausgehen können.

    MfG _RIddick
     
  13. #12 25. Dezember 2007
  14. #13 25. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    naja stell dir vor du bist der sek beamte in der ersten reihe und ein verrückter rennt mim messer auf dich zu...
    würdest du lieber versuchen ihn im nahkampf zu entwaffnen unter dem risiko das er dich vll am hals oder sontwo erwischt oder doch lieber en gezielter schuss?

    ohne die siutation zu kennen ist es schwer zu sagenwas richtig war... wie is der alte überhaupt gestorben? kopfschuss oder innere verletztungen? oder verblutet?
     
  15. #14 27. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    Dieser Vorfall ist bei mir in der Nähe passiert. Der alte Mann hätte noch so depressiv sein können es wäre kein Grund für die Polizei gewesen sein Leben zu löschen.
     
  16. #15 28. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    ach,

    selbst die polizeibeamten sind so ausgebildet worden, dass sie einen jüngeren und stärkeren menschen mit einem messer das handwerk legen können ohne schusswaffen in gebrauch zu nehmen.

    also müsste das die sek auch so hinbekommen, obwohl der typ schon ende 60 ist!

    find sowas mal wieder zum kotzen, die bullen verschlimmern irgendwie alles!
     
  17. #16 28. Dezember 2007
  18. #17 28. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    Klare Antwort, es war mit Sicherheit nicht notwendig. Anstatt SEK, hätte man Phychologen rufen sollen. Es scheint aber einfacher zu sein, von der Schusswaffe gebrauch zu machen. Wiedermal richtig gut daneben gegangen, was die Polizei da gemacht hat.
     
  19. #18 28. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    Man steckt nicht drinne. Und ohne weiters Hintergrundwissen denke ich kann da auch niemand hier ein Urteil darüber fällen ob es nun gerechtfertigt war mit SEK die Wohnung zu stürmen oder nicht.

    Sie werden wohl einen grund gehabt haben die Wohnung am Heiligabend zu stürmen.
     
  20. #19 28. Dezember 2007
    AW: Polizei erschießt depressiven 66-Jährigen

    Greade kam im radio FFH, das die den Rentner vorher schon mit einem Teaser (elktroshocker) beschossen haben. Nach so einem Treffer ist kaum einer noch fähig sich zu wehren.

    dann kam gerade noch, das 2 beamte geschossen haben. Treffer in Armen, beinen und Brust.

    Etwas sehr viel für einen Rentner mit 66 der nur 2 Messer hat.

    Wie will dann die Polizei gegen einen richtigen Gangster vorgehen? Panzer und Raketen?


    Er ruhe in Frieden, mein tiefstes Beileid für die Verwanten des Rentners.
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Polizei erschießt depressiven
  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    830
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    896
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.265
  4. Antworten:
    71
    Aufrufe:
    1.744
  5. Antworten:
    53
    Aufrufe:
    2.342