Polo G40

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von dark_evil, 25. August 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. August 2007
    hey leute..
    hab heute mal so just for fun nach ner karre gesucht die ich vllt später mal fahren möchte. dabei bin ich auf den polo g40 gestoßen.
    meiner meinung nach is das ja ne nette karre, bloß hab ich schon von mehreren leuten gehört, dass die wohl nicht so lange halten sollen. jede meinung trifft auf widerspruch,logischerweise. die einen sprechen von maximal 30.000 km un der lader bzw motor is hin.
    andere sagten wiederum der hält locker 100.000km ohne lader oso neu zu machen.
    könnt ihr mir vllt aufgrund eigener erfahrungen mehr dazu sagen?

    und wie schauts mit der versicherung + steuern aus. denke die summe wird für nen 18 jährigen jungen burschen ganzschön was kosten oder was meint ihr?
    hab mal in nem forum gelesen, wenn man nen g40 umbau hat also auf der karosserie vom normalen polo soll das wohl nur die versicherung + steuern vom normalen polo kosten.. klingt für mich etwas fragwürdig.. weil muss damit ja auch zum tüv und es ist ja eigentlich offensichtlich dass das kein stinkiger 55ps polo mehr is.
    und was die verischerung am ende zahlen müsste ändert sich meiner meinung nach auch nicht, wenn ich mit 100ps auf originaler karosse einen unfall baue oder ob ich mit der karosse vom g40 crashe.

    hoffe könnt mir helfen..

    mfg
    dark_evil
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. August 2007
    AW: Polo G40

    Habe dir mal was aus Wikipedia kopiert


    Habe einen Kumpel der einen 1.8 g60 fährt und der wirkliche Burner ist es nicht...
    Gibt echt besseres,vor allem auf Dauer wird es teuer
    Zur versicherung kann ich dir leider nichts sagen.

    Zudem musst du beim normalen 1.0l Polo Umbau die ganzen komponenten des G-Modells verbauen, Bremsanlage,bzw Hinterachse usw.

    Ausserdem kann ich mir nicht vorstellen das man die Steuern bzw.Versicherung des 86c bezahlen muss wenn er auf g40 umgebaut ist. Das würde in meinen Augen keinen Sinn ergeben, dann würden ja alle ihren Astra auf GSI umbauen weil sie ja steuern für einen 1.6 oder 1.4 zahlen
    würden ^^

    Wenns was zu meckern gibt bitte melden :D

    greetz
     
  4. #3 25. August 2007
    AW: Polo G40

    gibt nix zu meckern ;)
    danke dir schonmal un hoffe auf weitere antworten..

    zum thema versicherung und steuern bin ich auch deiner meinung.. wäre totaler schwachsinn..
    aber laut wikipedia ist der lader ja zwar reparaturanfällig jedoch lässt er sich auf einige hundertausend sichern..
    klingt meiner meinung nach schonmal nicht danach dass dir das teil alle 30.000km sorgen macht..
    und du bange hast wie du jetzt wieder die reparatur am g-lader zahlen sollst ums mal etwas übertrieben ausdrücken zu wollen..
     
  5. #4 26. August 2007
    AW: Polo G40

    lader muss man halt pflegen und versicherung zahlst du haufenweise mein kumpel fährt n 86c gt und zahlt mit 100% um die 400€....
     
  6. #5 26. August 2007
    AW: Polo G40

    Es kommt auf die Versicherung an. Kollege hat seinen 1.6er Astra auf GSI 2.0 umgebaut (also von 100 auf 115 PS [Motorschaden beim 1.6er]). Hat alles der Versicherung gemeldet, zahlt aber weiterhin Versicherung für den 1.6er. Bei anderen Versicherungen kann das schon anders aussehen.
    Steuer wird sich erhöhen, die wird nach Hubraum und Schadstoffklasse berechnet. Der Umbau wird ja eingetragen, und so dem Finanzamt gemeldet, soviel ich weiß.

    Zwecks G-Lader kann ich nicht viel sagen. Hab eher nur schlechtes gehört. Kommt auf die Pflege an wie bei jedem älteren aufgeladenen Motor
     
  7. #6 26. August 2007
    AW: Polo G40

     
  8. #7 26. August 2007
    AW: Polo G40

    Also Wenn man einen Lader (egal G40 oder G60) immer "warm" fährt hält dieser auch 200.000 km ohne Probleme! Dagerschäden und dergleichen kommen immer nur von "kalt gleich voll ins gas steigen" wenn das Öl noch net war m is kann es keinen Film bilden und somit noch net schmieren und lager läuft somit heiß!

    Der G40 im Polo geht viel besser als der G60 im Passat oder Golf! da der Polo weniger gewicht hat, und deswegen spritziger wirkt!

    Zu den Steuern kann ich leider nix sagen, da ich net aus Deutschlad komm!

    Gruß Moe
     
  9. #8 27. August 2007
    AW: Polo G40

    Die Steuer erhöht sich ja nach einen Umbau, das hatte ich geschrieben ;) . Nur bei der Versicherung ist es oft so, das sich nichts ändert. Das kommt ganz auf die Versicherung an.

    Ja, war der 1.6 16V. Hatte den Astra bj. 95 für paat hunderter gekauft. Den 2.0 8V hatte er noch rumliegen, und hat ihn dann eingebaut (für den c20xe hätte er zuviel umbauen müssen). Ist natürlich besser im Antritt als der 1.6er trotz nur 15 PS mehr und viel standfester. Den c20ne bekommt man auch auf D3 Norm, also war das kein problem :]

    Noch mehr Infos kann ich da leider nicht geben. Man liesst es aber in diversenen Autoforen. Auto mit kleinen Motor kaufen, großen Motor einbauen inkl. allem was nötig ist für die Leistung, und Versicherung weiterhin für den kleinen Motor. Steuer erhöht sich, macht den Kohl aber nicht fett.
     
  10. #9 27. August 2007
    AW: Polo G40

    so n blödsinn, des lohnt nur bei neuen autos, bedenk mal, du brauchst n motor der gut läuft und am besten überholt oder wenig km drauf hat, kannst locker mal ab 600€ aufwärts rechnen, dann kommts noch drauf an ob n getriebe dabei ist, wenn nein dann auch noch ca. 300€, neue bremsen inkl. verstärker, 300€, neue lager 50-100€, andere federn 250€, andere achsen 200€, bremskraftverstärker, umstellen oder anderen einbauen, 50-150€,anderen auspuff, da rohr wahrscheinlich n anderen durchmesser haben wird bzw. verbindungsstück, 30-200€, rechne dies mal zusammen, dazu noch die arbeitszeit die man machen muss und die gegebenheiten müssen auch da sein, dazu musst du alles mit der versicherung und dem tüv absprechen, pläne vorlegen...
    allerdings sind alle teile keine tuning teile, die sind nochmal teurer, n kumpel von mir hat von nem golf3 gti 8V auf n VR6 umgebaut, den umbau haben wir selbst gemacht, hat insgesamt so um die 3000€ gekostet und um so viel is der vr6 auch wieder net teurer....

    lohnt wirklich nur bei neuen autos ansonsten nur wenn du es sehr liep hast und es ewig fahren willst :p

    mfg
     
  11. #10 27. August 2007
    AW: Polo G40

    Motor inkl. Getriebe, Kabelbaum und diverse Kleinteile bekommt man ab 300€ mit 150000 km. Wie gesagt, ich spreche hier nicht von 6 Zylindern, sondern von einem 2.0 8 Ventiler (Opel). Die bekommt man quasi hinterher geschmissen. Und für 15 PS braucht man keine neue Bremsanlage. Der Kollege, der sich das gemacht hatte ist KFZeti und kommt da billig dran.
    Umrüstkataloge bekommt man im Netz zu genüge, da steht alles drin was man machen muss ;) . Also kein Thema mitm TÜV

    Das, was ich zum Schluss geschrieben habe, trifft in dem von mir beschrieben Fall nicht zu
    Ansonsten weiß ich nicht, was daran blödsinn sein soll was ich geschrieben habe. Ich habe mit keiner Silbe gesagt, das es billig ist. Das in meinem Zitat, wird teuer ;)
    Und erkläre mal, warum sich das bei neuen Fahrzeugen mehr lohnt. Ein neuer Motor von neueren Fahrzeugen geht mal locker in die tausende.

    Fahrzeugpreis + neuer Motor/Teilemotor....das ist nicht günstig. Und auch bei neuen Fahrzeugen, muss viel umgebaut werden (Bremse, Auspuff ect.) wenn der Motor stärker ist (zb. 50 PS)
     
  12. #11 27. August 2007
    AW: Polo G40

    da muss ich dir zustimmen.
    Ein Bekannter hat mir angeboten, mir einen M3 oder 2.8L Motor einzubauen. Dafür seien nur geringfügige Änderung der Bremsanlage und ein neues Getriebe bzw Differential etc. von Nöten. Und hier ist es ne Leistungssteigerung von 171PS! (320i = 150PS; M3 = 321PS); okay der 3er 6Zylinder hat auch ganz gute bis leicht überdimensionierte Bremsen, aber ist auch ne ganz andere Dimension. Wir reden hier von 15 PS!
    Dazu kommt, dass es kein Problem ist, nen stärkeren Motor in ein ursprünglich schwächeres Auto einzubauen, wenn sogar das Chassis das gleiche ist!
    Mein vater hatte auch den 230er E-Klassen Motor in seinem alten 190er Mercedes und wir haben den nach 17 Jahren mit 198tkm erst verkauft... gab nie probleme.

    Also erzählt nicht, es sei ein Unding, sonen Motor nachzurüsten. Schon garnicht bei solch einer geringen Leistungssteigerung.

    Ob man jetzt nen Nutzen davon hat, ist eine andere Geschichte, aber technisch ist es sinnvoller ALS bei NEUEREN Autos. Ganz einfach aus dem Grund, dass die Motoren keine elektrische Wegfahrsperre haben (muss dann beim Händler erst entriegelt werden) und die Technik primitiver ist und und und. Man kann problemlos einiges nachrüsten bzw. für wenig Geld tauschen, was heute definitiv wesentlich arbeitsaufwändiger und teurer ist !! Folglich lohnt es eher bei älteren Autos den Motor zu tauschen.
    Soviel dazu
     
  13. #12 27. August 2007
    AW: Polo G40

    is ja alles sehr nett was ihr hier schreibt aber um mal b2t zu kommen, ich wollte infos über den g40 und nicht übers umrüsten von motoren ;)
     
  14. #13 28. August 2007
    AW: Polo G40

    hast doch schon bekommen, muss man pflegen und nicht heizen, stell dich höchst wahrscheinlich drauf ein, dass du n neuen g-lader nach ner zeit bestellen kannst, ansonsten halt des normale wie bei jedem auto...
     
  15. #14 28. August 2007
    AW: Polo G40

    alles klar.. :)
    dann werd ich das mal closen..
    thx für alle antw :)
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Polo G40
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.960
  2. Polo 6r Fernlicht defekt

    kalash111 , 21. Januar 2016 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    632
  3. Wissenschaft Anthropologie: Angst vor Untoten Nachbarn

    raid-rush , 2. Dezember 2014 , im Forum: User News
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.914
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    4.307
  5. Mädchen.de Forum: Poloch

    Phame , 26. Januar 2014 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    3.517