Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Deejayy, 22. Mai 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Mai 2007
    Zum "Billigheimer" will man nicht avancieren, doch: "Die Telekom wird sich nicht auf den Rücken drehen und darauf warten, dass die Kunden weglaufen, weil wir als preisunwürdig angesehen werden".
    Mit diesen klaren Worten machte Timotheus Höttges, im Telekom-Vorstand für das Festnetz zuständig, gegenüber der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Dienstag klar, dass die "neue Telekom" bereit ist, mit den Mitbewerbern um jeden Kunden zu kämpfen.
    Bis zu 15 Prozent senkt die Telekom von Juni an ihre Preise für so genannte Double-Play-Angebote. Damit erhält man für einen monatlichen Pauschalbetrag von 35 bis 50 Euro ein Komplettpaket aus Internetsurfen und Telefonieren ins deutsche Festnetz.
    Quelle

    Also ich finds nur vernünftig, dass die Telekom endlich mal nachzieht. Wenn man bedenkt, dass sie teilweise wirklich doppelt so viel kosten, wie andere Anbieter, welche jedoch nicht überall zur Verfüfung stehen! Ist wenigstens ein kleiner Lichtblick!

    Greetingz

    Timo
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 23. Mai 2007
    AW: Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

    geile aktion, hoffentlich schlägt sich das net auf die gehälter aus ;)

    naja doppelt so teuer is übertrieben, so 5-10€ teurer sind sie sonst.
     
  4. #3 23. Mai 2007
    AW: Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

    Die Telekom will schon immer anders, aber da gibt es eine sogenannte Netzagentur und der Punkt dass man die meiste Arbeit am deutschen Telefonnetz hat!

    @Asgan...geile Aktion? Hoffentlich schlägt sich das nicht auf die gehälter aus? Ist das jetzt ironie? Oder hast du die letzten Wochen verschlafen?!
     
  5. #4 23. Mai 2007
    AW: Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

    Das war ja auch mal dringend nötig...Für die Verbraucher und auch für das Unternehmen..
    Denn die Telekom war ja locker immer 15 € teurer...Und das schlägtz sich eben auch aufs Geschäft nieder...
    War mir schon lage klar, dass da so langsam mal was getan werden musste...Und jetzt isses ja aujch soweit...:]
    Ich bleibe trotzdem bei 1 & 1....16000 :p

    CyZeC°°
     
  6. #5 23. Mai 2007
    AW: Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

    Bitte, nachfolgende Personen, fangt erst garnicht an zu schwafeln, wenn ihr keine Ahnung habt. 95% bei einer Telekomdiskussion haben diese allerweltsmeinung, "Telekom Mitarbeiter sind alles faule Beamte", "machen nur Scheiss Service" etc. pp... die Wahrscheinlichkeit, dass man hier davon verschont wird, ist relativ gering - aber man kanns ja versuchen...
    Und kommt bitte nicht mit "Bei Arcor/1&1/... ist alles besser, sind viel besser als die Telekom" - die haben Callcenter, mehr nicht. Die kaufen sich den Service von der Telekom.

    Der Personalabbau in der Telekom ist von der Politik zwangsläufig gewollt. Jedes Kind kann sich ausrechnen, wenn über 40% Marktanteil den Mitbewerbern geöffnet/geschenkt werden soll, dann müssen auch mindestens 40% der Mitarbeiter verschwinden, ansonsten sind die 60% auch futsch. Dass dies im höchsten Maße unsozial, arbeiterfeindlich und moralisch nicht vertretbar ist, kümmert die dort oben wenig. Was zählt, ist das Geld. Globalisierung und Kapitalismus zählt mehr als der Familienvater, der seine Familie nicht mehr ernähren kann.
    Soviel zu dem Thema.

    Ich denke, mit dieser Aktion, die Preise zu senken, will man lediglich versuchen, den Personalabbau zu rechtfertigen, was ich nicht akzeptieren kann. Und ja, es wird im Service Bereich der Telekom doch noch gearbeitet, leider dürfen Beamte (und Azubis) nicht streiken. Ist aber, besonders im technischen Kundendienst, ein eher kleiner Teil.

    Ich bezahle monatlich lieber 10€ mehr und sichere damit Arbeitsplätze!
     
  7. #6 23. Mai 2007
    AW: Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

    Ergänzend zu Mortons Aussage sollte jeder, bevor er so loslaber wie z.B. Cyzec, und ich wiederhole mich da nochmal, die Preise kann die Telekom nur indirekt selber bestimmen weil die Bundesnetzagentur erstmal mitspielen muss ....
     
  8. #7 23. Mai 2007
    AW: Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

    bei mir haben die auch schon angerufen mit DSL Flat handy FLat Tel Flat mit 16000 Leitung für 49€
    Hab aber abgesagt da es mir gerade etwas zu riskatn wäre jetzt ja zu sagen.

    Erst mal noch abwarten vllt wirds noch billiger wer weiß das schon und wen dann will ich glaub zu 1&1..

    Aber sonst find ich das klasse das auch die mal Runter kommen.
     
  9. #8 23. Mai 2007
    AW: Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

    Jo, hab das ganze Hautnah mitbekommen. Hab in den vergangenen Monaten als T-Online Kunde tagtäglich 4-5 Anrufe bekommen ob ich nicht den Tarif wechseln will, bis ich ja gesagt habe :D Hab jetzt DSL 6000 und Telefon-Flatrat (ins deutsche Festnetz) für nur knapp 50 Euro, das ist doch mal geil :D
     
  10. #9 23. Mai 2007
    AW: Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

    jo, geb dir zu <=90% recht. so isses. zudem muss noch gesagt werden, dass die neue immer neuere technik natürlich auch dazu beiträgt, dass man n haufen weniger leute braucht um zB ne Stadt mit DSL zu versorgen.

    hab auch des 50€ doubleflat paket und bin echt zufrieden. Finds aber n bisschen schade, dass die telekom immer der nachzügler iss. Ob das wirklich an der regulierungsbehörde oder sonstwas liegt weiß ich nicht, glaub ich aber nicht (nur?) unbedingt. Ich warte jetzt zB seit ewigkeiten, dasses ne Flat gibt, woma von daheim auf handy kostenlos telen kann. bis jetzt noch nichts in sicht (nur son lausiger "festnetz zu mobil" zusatztatif (aber besser wie nixx). Aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass wenn die Tkom sagt, dasse einiges billiger werden, die angebote sich für den moment sich echt sehen lassen können. und eigentlich find ich auch, könntma hier fast dich machen, weil da kommen jetzt soviel hühner und boardfuzzis her (oder auch "only Pr0ns-Upper"^^) und machen nichts als:spam: und labbern wie schon gesagt über die "shice Telekom" und die "super Acror & 1&1". Seid mir ned beeß´, aber so isses im Grunde genommen doch=)

    Aber was ich schon immer mal wissen wollte: taugt des 4DSL von diversen Anbietern wirklich so, wieses in der werbung anpreisen? könnt da vlt mal jemand erfahrungen posten? wäre TOP n1.
     
  11. #10 23. Mai 2007
    AW: Preissturz bei der Telekom bei DSL-Anschlüssen

    4DSL? Du meinst mit TV im Angebot?
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Preissturz Telekom DSL
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.731
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    6.067
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.561
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.591
  5. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    324
  • Annonce

  • Annonce