Pro und Kontra für Barebones ... was beachten?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von adn, 15. Oktober 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Oktober 2006
    Hallo,

    finde eigentlich Barebones nicht schlecht, aber kenn mich da garnicht aus. Mit Barabones meine ich jetzt einfach nur die kleinen Gehäuse die viel handlicher sind als ein normaler PC.

    Nur die Frage, wie sieht es mit der Hardware aus und was muss man beachten, wenn man sich so einen kauft, bzw. ich würde mir ihn lieber selbst zusammenstellen.

    kann ich z. b. mir ein system aus der kategorie kaufberatung hier aussuchen und das darin verbauen? oder brauche ich spezielle mainboards für diese gehäuse ? wenn ja, gibts da große qualitätsunterschiede? sind doch eigentlich wie ein ganz normaler (spiele)rechner diese barebones.

    Mit freundlichen Grüßen
    adn
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Oktober 2006
    AW: Pro und Kontra für Barebones ... was beachten?

    brauchst natürlich spezielle mainboards.

    ein normales atx mainboard würde nie und nimmer innen barabone passen. ich weiss nich genau welche boards dafür sind.

    Die boards sind auch kleiner, du hast dann nur 3 pci slots o.ä..
    Also is auch nix mit der 7900GFX mit SLI ;-).

    Hinzukommt das die oft ne schlechte Kühlung haben (sehr warm werden) etc.

    Aber ansich sind sie ganz normale rechner richtig :)
     
  4. #3 15. Oktober 2006
    AW: Pro und Kontra für Barebones ... was beachten?

    ein wirklichen vorteil außer dem platz und evtl dem gewicht bringen sie auf keinen fall... so ein pc lohnt sich eigentlich nur wenn du oft mit ihm unterwegs bist sprich auf lans gehst. ansonsten lohnt es sich nicht wegen des geringen platz und der sicherlich enormen wärme.. da alle teile nah auf einander hängen und die luft im gehäuse nicht gut zirkulieren kann.. wegen des platzes wirst du auch keinen besonderen lüfter verbauen können fürn cpu. also für zuhause eigentlich absoluter schwachsinn

    mfg
     
  5. #4 15. Oktober 2006
    AW: Pro und Kontra für Barebones ... was beachten?

    alles klar, solche antworten wollte ich hören ;)... auf lans gehe ich alle paar monate nur. dann hat sich das mal erledigt... btw habt ihr ein paar seiten für mich mit schönen (kleinen :) ) gehäusen? keine krassen moddingtower oder so .. dezent halt.
    mfg adn
     
  6. #5 15. Oktober 2006
    AW: Pro und Kontra für Barebones ... was beachten?

    Bei Caseking gibts eigentlich alles, was man sich vom Gehäuse her vorstellen kann...Auch Barebones.

    Neben den oben gennannten Aspekten sind Barebones leider meistens auch noch sehr laut -.-

    Ich würd mir ein kleinen Midi-Tower kaufen... Der ist auch handlich, hat aber ein Belüftungskonzept, kein "Specialnonamemininetzteil" und auch Platz für richtige Kühlkörper.

    Oder halt ein Coolermaster Stacker ;) sind Rollen unten dran, den bekommst du auf jede Lan ( es sei denn, du musst Treppen laufen :p). Bin sehr zufrieden mit dem Teil.

    mfg King_korn
     
  7. #6 15. Oktober 2006
  8. #7 16. Oktober 2006
    AW: Pro und Kontra für Barebones ... was beachten?

    So schön einige Barebones sind selbst würde ich nie einen kaufen.
    Der einzige Vorteil ist halt das die klein und einige sehr hübsch sind, sont hat so ein Gehäuse meiner Meinung nach nur Nachteile.

    Vorteile:
    -sehr klein
    -nett anzusehen

    Nachteile:
    -man braucht ein spezielles Mainboard (zB micro ATX), Auswahl eher gering
    -wenig Steckpläze am Mainboard zB für extra Soundkarte, TV-Karte etc..
    -bei einigen kann man Grafikkarten mit großem Kühker wie in die Nvidia 7900GTX/GTO hat nicht einbauen
    -einige benötigen spezielle Netzteile von der Größe her, die gibts dann meist nur mit geringer Leistung, was bei einem starken PC zu Probs führen wird.
    -es pasen nicht viele CPU-Kühler, die guten und leisen Kühler passennicht weil sie zu groß sind
    -meist hohe Lautstärke da größe Lüfter nicht passen und darum kleine schnell drehende verbaut werden.
    -es passen max 2 HDDs und 1 DVD-LW rein, mehr geht nicht

    Wie du siehst hat so ein Teil mehr Nachteile als Vorteile, ich würde so ein Gehäuse nicht kaufen.
    Wenn du genüng Geld hast dann würde ich zu einem HTPC-Gehäuse raten:
    Caseking.de » Media PC
    Da gibts auch welche wo man ein normales Mainboard (ATX) verbauen kann, Platz ist halt trotzdem nicht allzuviel vorhanden aber mehr als bei einem reinen Barebone.
     
  9. #8 16. Oktober 2006
    AW: Pro und Kontra für Barebones ... was beachten?

    Also das mit MicroATX kannste schonmal vergessen! Es gibt zwar auch Barebones mit µATX aber die sind nicht so klein wie du dir die jetzt Vorstellst... Also was du brauchst wäre ein µBTX Mainboard! Wenn du dir einen Kaufen willst, dann kannst du dir eine Gehäuse-Mainboard-Kobination kaufen.. sowas z.B: http://www.alternate.de/html/product/details.html?artno=SBPV17&showTechData=true#tecData

    da brauchste nur noch CPU+RAM+GraKa!

    Abermeine Vorredner haben schon recht mit der Wäreentwicklung! Du kriegst den Barebone nicht so gut gekühlt wie einen Midi-Tower

    Mfg
    KlausTrofobie
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Pro Kontra Barebones
  1. Leedroid ??? Pro / Kontra

    Dot com , 30. August 2010 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    438
  2. Neues Auto - pro und kontra

    Tidus , 24. Juni 2009 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    575
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    732
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.396
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    276