Problem bei Physik Aufgabe

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von WoHa, 3. Februar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Februar 2009
    Hey leute

    n freund von mir hatn problem mit ner aufgabe.Ich hab leider seid der 10. kein physik mehr und kann ihm deshalb nich helfen

    das hier hat er mir geschickt:


    ein elektron fliegt durch ein manetfeld. das magnet feld hat an dem ort des elektrons die magnetische flußdichte von B=2,15 mal 10^-6T das elektron hat die geschwindigkeit v=4,22 mal 10^6 ms ^-1. auf das elektron wirkt die lorenzkrauf F=1,26 mal 10^-16N welchen winkel bla... bildet der geschwindigkeitsvektor v(mit vektorpfeil) das elektrons mit dem vektor B (auch mit pfeil) der magnetischen flußdichte. e= 1,60 mal 10^-19 ad

    hat wer ahnung davon?
    wäre nett wenn jemand weiterhelfen könnte^^
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Februar 2009
    Sry, hab meine Formelsammlung nicht zu Hand, später wenn ich daheim bin mal reinschauen.
    Wirst nicht umhin kommen, selbst mal reinzuschauen.... ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die Lorenzkraft sozusagen der "Abtrieb" ist...
     
  4. #3 3. Februar 2009
    ich hab absolut keine ahnung^^
    deshalb bringt mir ne formelsammlung wenig

    wie gesagt hab schon lange kein physik mehr
     
  5. #4 3. Februar 2009
    Die Formel für die Lorentzkraft allgemein:

    F = e * (^v x ^B) (sprich: v kreuz B, Kreuzprodukt)

    F = e * |^v| * |^B| * sin(a) = e * v * B * sin(a)

    das wird dann nach sin(a) umgestellt:

    sin(a) = F/(evB)

    Daraus müsstest du einfach den Arcussinus bilden und schwupp:

    a = sin^-1 (F/evB)

    /Edit: Die Formel müsste so richtig sein, mit deinen Werten haut das jedoch nicht hin, habs grade nochmal nachgerechnet, da kommt für den Sinus knapp 87 raus, was unmöglich ist. Prüf doch bitte nochmal die Werte, sonst hab ich doch nen Fehler gemacht ;)
     
  6. #5 3. Februar 2009
    hmm

    B=2.15*10^-4
    hatter mir falsch diktiert.

    was kommtn dabei raus?
     
  7. #6 3. Februar 2009
    Die Werte in sin(a) = F/evB eingesetzt ergibt:

    sin(a) = 0,868

    damit ist a = sin^-1 (0,868 ) = 60,22°
     
  8. #7 3. Februar 2009
    alles klar
    er meint das kommt wohl hin ;)

    vielen danke
    bw haste
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Problem Physik Aufgabe
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    255
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    243
  3. Physik problem

    WoHa , 5. Februar 2009 , im Forum: Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    487
  4. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    925
  5. Physik Problem

    mieper , 27. November 2007 , im Forum: Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    498