Propaganda oder Gedenken?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von D4rkR4nger, 3. Mai 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Mai 2007
    Manche kennen es vllt. Lieder wie "unbekannter Soldat" von Annett Müller / Moeck.

    [Link zu einem der Lieder]:YouTube

    Die Meinungen beider Orientierungen, rechts und links sind sich ja unschlüssig, ob dieses Lied Propaganda ist oder in gedenken an die Soldaten gemacht wurde.

    Ich persönlich bin der Meinung das es billigste Propaganda der NPD ist.

    Sie hat ja auch populär an der Schulhof CD mitgearbeitet und schon ähnliche Lieder herausgebracht.

    Nur ist es der Text zwischen den Zeilen der mich zu dieser Meinung brachte:

    Nun ists an der Zeit und übernehmt unseren Eid...


    Damit ist unweigerlich der Hitler-Eid gemeint. Und dazu, diesen zu übernehmen wird aufgefordert.
    Erster komischer Punkt.

    Und keine Angst ihr seit nicht allein...
    (im Zusammenhang zu äußerung des Eids etc.)

    Damit wird wohl gemeint sein das die große rechte Szene einen beschützt.

    Ich schwöre dir, so wahr ich hier steh, ich trage die Fahne wohin ich auch geh.


    Welche Fahne hatten wir nochmal zu der Zeit..ahja, und diese Fahne trägt eine Sängerin die an die Soldaten unparteiisch gedenken will überall hin und mit der Fahne wohl auch diese Meinung?

    Und doch höre ich seine Stimme....bitte verrate uns nicht, wir haben alles gegeben.

    Inwiefern kann man sie verraten, soll man ihre Taten leugnen, oder ist dies eine Anspielung auf die Linken? (Auch diese Richtung lehne ich strikt ab)

    Und wer dann noch lügt, euern Namen benutzt, eure Heldentaten durch Geldgier beschmutzt...

    Wer lügt den in diesem Falle, viele haben großartiges vollbracht und waren für andere da und waren nicht vom Reich geblendet etc. Sind das die Helden?
    Oder wer beschmutzt ihre Taten durch Geldgier...oder preist sie durch Gier. Mhm doch nicht etwa die Sängerin..nein sie will uns das ganze ja nur näher bringen, und verkauft auch keine CD´s oder gibt Konzerte für die man etwas bezahlen muss.

    den trifft das Schwert, von unsichtbarer Hand ein Totenwächter, von Wotan gesandt...


    Die Soldaten waren eigentlich alles Christen, was hatten diese mit Wotan, einer Naturgottheit am Hut...sind das nicht eher unsere Neo-"Freunde".

    Und das Schwert trifft mich...ahja in diesem Falle ist dann wohl Gewalt gemeint und unweigerlich Schlusszufolgern, rechte Gewalt.

    Unsichtbar..unsichtbar...wahrscheinlich wird damit gemeint das man die Täter nicht erwischen wird da die Szene sie beschützt.



    Aber bildet euch eure eigene Meinung, ich bin gespannt sie zu hören.


    Und...wer nichts zu sagen hat sollte auch nichts schreiben.

    [Tippfehler etc sind gewollt ^^]
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 3. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    Also das ist eindeutig von rechts!

    z.bsp auch
    YouTube

    Sind z.Bsp. auch bekannt durch "lunikoff"
     
  4. #3 3. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    Das Lied "unbekannter Soldat" ist meiner Meinung gar nicht so schlecht. Naja ich würde auch deutlich sagen das es Propaganda ist. Weil manche Stellen weisen auch echt nur noch drauf hin, wie du schon viele erwähnt hast. Naja, Propaganda ganz klar.

    MFG
    Mynthaster
     
  5. #4 3. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    Das das Rechtsradikale Lieder sind sagt schon der 1. Satz bei Wikipedia wen man sich die mühe macht und nach "Annett Müller" sucht.
    Und wen man sich die Bilder und die Texte ansieht merkt man das es als gedenken an die Soldaten der Deutschen Wehrmacht geschrieben wurde.
    Abgesehen davon was haben wir davon wen wir den Liedertext Rassistischer Lieder auseinander nehmen und unsere Meinung sagen. Am ende werden wir alle derselben Meinung sein.

    @ Mynthaster sag mir dochmal was von den Bildern Propaganda ist?
     
  6. #5 3. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    Das die Sängerin eine rechte Orientierung hat etc. ist mir bekannt.

    Mir geht es eher darum, wie andere die Texte interpretieren und sehen.
     
  7. #6 3. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    Ich interpretiere den Text als ein Gedenken an die gefallenen und verstorbenen Soldaten der dt. Wehrmacht und allen anderen Heeresteilen.

    Der politische Hintergrund ist zwar denkbar verabscheuungswürdig, aber man kann froh sein das wenigstens irgendjemand den gefallenen Soldaten gedenkt. Denn der deutsche Michel tut es nicht. Es ist inzwischen so weit gekommen das wir bereits ausgegrabene Überreste von Gefallenen in Polen in irgendwelchen Blechhallen verrotten lassen, weil sich unsere Regierung weigert, die Kosten für eine Überführung nach Deutschland und das Begräbniss auf einem Soldatenfriedhof nicht übernehmen wollen.
     
  8. #7 3. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    Was Wothan angeht sind das die Neo- Nazis die sich den Germanischen Göttern bedienen. Sowohl auch Landser als auch Stahlgewitter. Weiterhin wird auch Thor (der Germanische Gott) nicht Thor Steiner von den Neos benutzt obwohl es doch mehr sein Hammer ist. Es sind viele Zeichen bekannt die sich die Neos zu nutze machen. Genau wie:

    88 - HH - Heil Hitler

    18 - AH - Adolf Hitler

    28 - BH - Blood & Honor : Eine Rechtsextreme Gruppierung

    etc. ich hätte auch eine Seite dazu:

    http://www.adf-berlin.de/html_docs/symbole_europa.html

    (Bitte keine Punkte von den Admins da ich keine Werbung machen will sondern nur Zeichen deute!! Damit falls irgend wer diese Zeichen sieht weis was sache ist)

    Alles in allem sind die Neos so arm das sie sich Götter oder Symbole stehlen müssen da sie selbst zu dumm sind um sich wie Hitler eins / welche auszudenken.

    Zudem stimme ich Para zu das es mich in gewisser weise Stolz macht dass jemand den gefallenen Soldaten gedenkt auch wen es in die Rechtsextremistische Zene geht.
     
  9. #8 3. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    sorry aber das lied bzw. die hitler bilder. sprechen doch eine eindeutige sprache. Die menschen die sowas online stellen, sind absolute kriegesverherlicher und sollte eingespeert werden. mit diesem rechtsradikalen Pack sollte man das gleiche machen,wie die es mit den juden gemacht haben. Also für mich dreckige


    Propaganda
     
  10. #9 4. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    kann dem nur zustimmen, auch wenn viele der fschos ja behaupten man habe den juden nix angetan sondern sie nur in "sport und arbeit" gebracht....aber dann sagen man solle sie alle umbringen :( ...wie glaubwürdig :D
    das video ist recht nett gemacht, aber so ist das mit allem was die volksverhetzer machen.
    nähmlich die grausame wahrheit beschönigen.
    die können sich garnicht vorstellen wie das früher war, wie menschen in den gräben verreckt sind. wohlwissen dass sie einen unsinnigen krieg führen den sie nicht gewinnen können.
    von großvätern, die nie im echten gefecht waren, sondern in der planung oder bei standgerichten, zu hören wie toll das doch damals war zählt nicht.

    propaganda, nix weiter...wer an einen gehalt an wahrheit in dem video glaubt ist selber schuld.

    laßt euch den tag nicht vom abschaum der gesellschaft und feinden unseres landes
    (denn es sind feinde der demokratie) vermiesen. ;)
     
  11. #10 4. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    ich finde es ist nicht eindeutig propaganda. Es ist halt sehr schwer jetzt zu sagen was überwiegt
     
  12. #11 5. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    meine meinung tendiert auch eindeutig zu propaganda.

    in dem video werden ALLE deutschen soldaten glorifiziert.
    das finde ich eigentlich nicht richtig.

    es gab genug schweine in der wehrmacht die wirklich die ideologie der nazis verinnerlicht hatten.
    denen würde ich eigentlich nicht so ein ständchen singen und genau aus diesem grund finde ich ist es propagange.

    die soldaten die später in den krieg ziehen MUSSTEN und gezwungen wurden als deutschland schon so gut wie am ende war, die sind villeicht unter umständen helden.

    sie hatten keine andere wahl und mussten die :poop: der fachos ausbaden.
     
  13. #12 5. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    Oh bitte.....selbst die Soldaten, die 1939 gegen Polen in den Krieg zogen, waren zu einem großen Teil keine Nationalsozialisten gewesen.
     
  14. #13 5. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    du bist also der meinung der text hat 0 bezug zur extrem rechte szene bzw ist nicht für diese gemacht worden?
    hmmm
     
  15. #14 5. Mai 2007
    AW: Propaganda oder Gedenken?

    Nein, für eine extrem Rechte Seite ist er nicht gemacht worden. Da würden ihm Video ganz andere Sachen erzählt werden. Das ist ein kleines NPD-Geplänkel, mehr nicht.
     
  16. #15 17. August 2017
    Oh bitte .. es ist doch im Grunde Sch*** egal wie das Lied gemeint ist und wozu es dienen soll ..
    Wichtig ist nicht ob es von Ihr aus gesehen Propaganda oder Gedenken sein soll ..
    Wichtig ist letztendlich nur wie es der einzelne Hörer empfindet und wie dieser es interpretier.

    Keiner von euch kennt die Sängerin persönlich genauso wenig wie ich. Deshalb sollte wir nicht überall negatives hineininterpretieren (egal woher es kommt) sondern das Positive herauslesen.

    Ich liebe dieses Lied und bin nicht Rechtsextrem. Meiner Interpretation nach Gedenkt das Lied allem was war und warnt vor dem was kommen kann.

    Ich denke es kommt nicht auf die Interpretation des Interpreten an sondern auf die desjenigen, der es hört.
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...