Protestaktion gegen DRM trifft Amazon.com

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Melcos, 29. Oktober 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Oktober 2006
    Protestaktion gegen DRM trifft Amazon.com

    Die Kampagne Defective by Design der Free Software Foundation (FSF) hat dazu aufgerufen, Produkte mit DRM-Funktionen (Digital Rights Management) im Online-Shop von Amazon.com zu "taggen". Besucher der amerikanischen Amazon-Seiten können Produkte mit einem virtuellen Etikett (englisch: tag) versehen und anderen Interessenten so zusätzliche Suchkriterien liefern. Als Etikett schlagen die Aktivisten defectivebydesign vor.

    Je häufiger ein Produkt dasselbe Etikett erhält, desto weiter nach vorne wandert der Eintrag in der Tag-Liste. Besonders Blu-Ray-Laufwerke, Video-DVDs, Apples Musikspieler iPod sowie Microsofts neuen Zune haben die Aktivisten ins Visier genommen.

    Quelle: heise.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. Oktober 2006
    AW: Protestaktion gegen DRM trifft Amazon.com

    Diese Tag Funktion sollte auch im deutschen Amazon Shop eingeführt werden. Rezensionen die nicht in den Shop passen werden sonst einfach gelöscht, das wäre dann nicht zum ersten mal passiert. Wobei ich mich frage wie Lange der DRM-Tag noch verfügbar sein wird.

    Vielleicht wäre es besser gewesen stattdessen eine DRM Seite zu öffnen und dort alle Produkte zu listen die von einem solchen KS gebrauch machen.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...