Puppy - schlanke Linux-Distribution auch für den USB-Stick

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 30. März 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. März 2005
    Distribution mit Firefox, Mozilla oder Opera mit rund 60 MByte

    Die schlanke Linux-Distribution Puppy ist in der Version 1.0.0 erschienen. Die Live-CD belegt samt grafischer Bedienoberfläche und Browser gerade einmal 55 bis 60 MByte und passt so auch auf kleinere USB-Speichersticks.

    Zwar wird der Mini-Browser Dillo in der Version 0.8.4 als Standard zur Anzeige von HTML-Dateien eingesetzt, wahlweise ist zudem Firefox, Mozilla und Opera enthalten. Je nach Browser liegt die Größe des ISO-Image bei 55,8 MByte (Opera), 58,4 (Firefox) oder 61,8 (Mozilla) - jeweils inklusive Macromedia Flash.

    Puppy 1.0.0 umfasst unter anderem die DTP-Software Scribus in der Version 1.2.1, die VoIP-Software Skype sowie VYM (View Your Mind) zur Visualisieurng von Brainstorming in der Version 1.6.0. Mit CoteCom findet sich auch eine Terminal-Applikation für den seriellen Port auf der CD. Als E-Mail-Client findet sich unter anderem Sylpheed 1.0.3.

    Puppy soll auf PCs mit einem Pentium-Prozessor und 128 MByte RAM laufen. Ist eine Linux-Swap-Partition auf der Festplatte vorhanden, kommt Puppy auch mit weniger Speicher aus. Nur für die Mozilla-Version sollen es mehr als 128 MByte Speicher sein. Als Window-Manager kommen wahlweise Fvwm95 oder JWM zum Einsatz. Mit Puppy Unleashed besteht zudem die Möglichkeit, eigene Zusammenstellungen zu erzeugen.

    Puppy ist in drei Varianten mit Mozilla, Firefox und Opera erhältlich. Eine Version nur mir Links und Dillo ist geplant und soll dann mit 35 MByte auskommen. Die entsprechenden ISO-Images stehen ab sofort zum Download bereit.

    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. April 2005
    Is ja geil.
    Hoffentlich wird einer das für die XBox machen können.
     
  4. #3 3. April 2005
    hört sich gut an , hat man immer sein OS dabei :)
     
  5. #4 3. April 2005
    Find ich ja mal ne saugute idee, betriebssystem für die hosentasche.
    schade hab ich bloss nen 32mb stick, werde das teil wohl mal mit dem stick von nem kumpel testen.
     
  6. #5 3. April 2005
    Sehr gut ! Man kann doch sicher auch von einem USB Stick booten oder ?
     
  7. #6 3. April 2005
    ja, dafür isses auch gedacht.
     
  8. #7 4. April 2005
    ist ja cool, Linux fürs Handy :p


    ich werds sicher ma antesten und mein Portable Linux System machen ^^
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Puppy schlanke Linux
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    585
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    526
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    289
  4. Death Metal Puppy

    dont_leech , 15. März 2008 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    368
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    339