Q6600 bleibt stur bei Original 2,4 Ghz -.-

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von amlatzdf, 2. Februar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Februar 2009
    Hallo Jungs,

    ich bin am verzweifeln. Ich versuche schon seit zwei Tagen ein bisschen zu übertakten. Nicht viel, aber immerhin ein bisschen .. ca. ~2,7 - 3,0 GhZ.

    Ich habe schon duzende Varianten durchprobiert - alles ohne Erfolg, entweder es resettet auf Standardsettings oder es gibt einen Bluescreen.

    Mein Sys:

    Int. Q6600 G0 Boxed
    Gigabyte EX38-DS4 X38
    3x 2GB G.E.I.L. DDR2 800
    GeForce 8800 GT 512MB
    Tagan TG500-BZ PipeRock 500W

    Temps (aller 4 Kerne) liegen im Idle jeweils zwischen 40-45 Grad unter Vollast (Prime) bis max. 60 Grad bei Zimmertemperatur von ca. 23°. Von daher denke ich, dass schon noch ein kleiner Spielraum nach oben besteht oder nicht?! Bis 70 Grad sollte schon drin sein - außerdem wann laste ich meine CPU schon einmal zu 100 % aus und das auch noch über längere Zeit.

    Hab zuerst veruscht einfach über den FSB ein Stückchen höher zu kommen. Neustart mit reset quasi .. alles wieder auf Standard. Loadline calibration "enable" etc etc etc. Nach und nach dann verschiedenes durchprobiert wie z. B den System Memory Multi... (SPD) auf 2.40B damit drunter eben dei 800 800 rauskommen, Vcore in kleinen Schritten bis auf knapp 1,400 (Standard 1,275). Aber es bringt alles nichts. Nachdem ich dann auf Save & Exit gehe, bootet der PC meistens 3 mal kurz ein Stück und fährt dann mit den 2,4 Ghz hoch oder es kommt ein Bluescreen mit STOP meldung... -.-

    Ich muss zugeben, ich kenn mich nicht so gut damit aus. Ist um ehrlich zu sein mein erster OC-Versuch. Aber mein Kollege kennt sich da schon relativ gut aus, von dem ich dann auch noch ein paar andere Vorschläge bekommen habe, die aber alle leider zum selben Ergebnis geführt haben wie meine o. g. Versuche xD Inzwischen ist er auch ratlos -.- Sein Q6600 läuft im Übrigen stabil und recht kühl auf 3,4 Ghz -.-

    Habt ihr noch eine Idee was ich falsch gemacht haben könnte?
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Februar 2009
    den ram mal manuell einstellen fals noch nicht geschenen (latenzen, teiler und spannung fixieren)

    teiler scheinst du ja schon gemacht zu haben, latenzen und spannung so einstellen wie vom hersteller angegeben

    die mch spannung mal leicht erhöhen

    evtl. bios update
     
  4. #3 3. Februar 2009
    also als erstes würde ich den boxed kühler wegwerfen und nen gescheiten kaufe, der das ding auch kühl hält.

    auf wie viel hast du denn den FSB gesetzt und wie hoch ist der multiplikator?
    normaler weiße kommt ein q6600 locker ohne vcore erhöhung auf 3,0.

    ich hab selber einen der so läuft und ein kumpel von mir auch.

    ich weiß nich ob es am mainboard liegen kann, weil das eigentlich recht gut sein sollte. dein fsb geht ja auch bis 1333 mhz und ist sicher noch höher zu treiben.

    probier es einfach mal mit nem FSB von 333 mhz und den multiplikator auf 9x setzen.
    schau dabei, dass dein ram so zwischen 800 und 850 mhz bleibt, denn sonst könnte das zu viel für ihn sein obwohl es GEIL ram ist und der eigentlich ganz gut übertaktbar ist.

    also probiers mal, wie ich es dir gesagt hab und dann schreib hier nochmal rein. ;)


    greetings ESP
     
  5. #4 3. Februar 2009
    Zum Boxed Kühler, ich will ja jetzt einfach mal testweise sehen, wie weit ich mit dem Boxed Kühler komme. Sollte er bis CA 2,8 Ghz mitspielen wäre das für mich schon in Ordnung :D Ist zwar jetzt nicht monströs übertaktet :D aber wie gesagt ist mein erster Versuch und da will ichs noch garnicht so übertreiben. Sollte ich dann auf den Geschmack kommen, wäre ein gscheiter Lüfter natürlich ein Muss :D

    FSB und Multi hab ich schon wild variiert und probiert. von FSB 280, 300 u. 333 mit Multi von 9 bis FSB 420, 460, etc mit Multi 6, 7 etc xD .. Vcore angehoben bis knapp 1.4 alles durchprobiert bei den ganzen Variationen. Den Ram habe ich schon auf manuell gestellt, jedoch habe ich die standard timings gelassen (5:5:15 wenn mich nicht alles täuscht :D) aber naja alles ohne Erfolg -.-

    Diese Erhöhung der (g)mch Spannung bringt auch nichts =/


    _______________
    EDIT:

    Ok ich hab jetzt alle Timings etc. manuell eingestellt und siehe da es funzt. Er läuft jetzt mit 2,98 Ghz laut CPU-Z und ~55° im Idle laut Everest Ultimate. 20 Min Prime und die Kerne liegen alle bei rund 80° =/
    Allerdings taktet er wie mit Standardsettings runter wenn ich nichts mache. Der Multi geht auf 6x runter sodass ich knapp 2 Ghz hin bekomm (Standard auch multi von 6 bei 1,6 Ghz)..
    Ich muss euch aber sagen, für das dass der Gute nun 3 Ghz hat, spürt man da keinen sonderlichen Leistungsschub?! xDD
     
  6. #5 3. Februar 2009
    Nein tut man nicht. Hatte meinen Q9550 auch mal auf 4Ghz (unter Last, damit meine ich Crysis, 35°C), und da war kein Leistungsschub zu erkennen, weil vorher auch schon alles flüssig lief xD

    Mach sich höchstens bei Benches bemerkbar.

    Das mit dem Runtertakten kann man übrigens im BIOS ausstellen, entweder E.I.S.T oder C1E nennt sich das.
    Habs auch aus, bringt eh net viel und nervt nur^^

    Grüße
     
  7. #6 3. Februar 2009
    Naja ich mein so beim Zocken oder so, war mir das schon klar - da es wie bei dir eben auch flüssig läuft :D aber jetzt so bei Anwendungen selber oder so. Gut beim Öffnen und entpacken von rar-Archiven merkt mans schon ein wenig, aber ansonsten?!?!? Weiß ja nich :D

    Das mit dem EIST hab ich schon im www gelesen, allerdings find ich das bei mir im BIOS nicht .. da gibts irgendwas von CIA2 oder so - ist es vielleicht das? Andererseits störts ja eigentich nicht, wenn er runtertaktet im Idle. Nützlicher Nebeneffekt ist der gesparte Stromverbrauch xDDDD wahrscheinlich auch nich viel aber aufs Jahr gesehn, macht das bestimmt gut was aus :D


    PS: Machts (leistungsmäßig) eigentlich etwas aus, wenn man den FSB höher ansetzt und dafür den Multi runterschraubt?

    ________________________________
    EDIT:

    Ok habe ihn mittlerweile auf 3,2 Ghz (FSB 400 x Multi 8) bei 1,2875 (1,275 Standard) vCore. Ich habe die Timings des Rams auf Auto stehen lassn und nur diesen Teiler(SPD? lieg ich schon richtig oder? xD) des Rams so eingestellt, dass ich genau auf den Standradtakt des Rams von 800 komm (mit 3,0 Ghz hatte ich den Ram übrigens auf 1000 Mhz und der is trotzdem noch zuverlässig gelaufen)... zusätzlich die PCI-Frequency auf Standard 100mhz festgedingst und siehe da die Kiste bootet und rennt (im Vergleich zu vorher :D ist mir schon klar dass es da draußen so Freaks gibt die den auf kp wie viel Ghz hochschrauben :D).

    Hab mir jetzt noch einen anderen Kühler (nur den Arctic Cooling Freezer 7 Pro - weil ich keine Lust hatte das ganze Ding zu zerlegen und günstig isser auch :)) geholt und bleibe nach 1h Prime unter 55°. So viel zu dem Thema Billigkühler taugen nichts :)

    C1E und EIST habe ich im Übrigen auch gefunden .. hehe und einen Unterschied merke ich inzwischen auch von der Leistung der CPU her :D ... hab letztens als ich auf 3,2 Ghz gegangen bin versucht ohne vCore++ zu booten - ging allerdings nicht und er hat sich wieder resettet. Habs aber nicht mitbekommen und er ist im Standardtakt hochgefahren - alter Schwede is die Kiste lahm gewesen xD

    SuperPi 1M >> 16,552s mit Standardtakt 2,4 Ghz waren das noch über 25 xDD also das merkt man schon doch .. vor allem beim Booten ist er jetzt um einiges flinker :)
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Q6600 bleibt stur
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.268
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.012
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    803
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    787
  5. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    882