Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Deejayy, 6. Juni 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Juni 2007
    Wissenschaftler haben einen neuen Rekord bei der Datenübertragung durch die Luft mit Hilfe der Quanten-Teleportation aufgestellt. Sie übertrugen Informationen zwischen zwei Ozeaninseln über eine Distanz von umgerechnet 100 Kilometern.
    Durchgeführt wurde das Experiment von Dr. Robert Ursin von der Universität in Wien. Die Übertragung fand zwischen der Kanarischen Insel La Palma und ihrer Nachbarinsel Teneriffa statt - eine Distanz, die zehnmal größer ist als beim letzten Versuch.
    Bei der Übertragung der Informationen verwendeten die Forscher das Phänomen der Quantenverschränkung, bei dem zwei Teilchen dieselben Eigenschaften aufweisen und sich wie ein Gesamtes verhalten.Quelle

    Meine Güte - langsam wirds unheimlich. Frage mich, wann man das erste mal Menschen beamen kann!

    Greetingz

    Timo
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Noch sehr lange, weil man jetzt nur Informationen und keine Materie überträgt
     
  4. #3 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    antimaterie und materie muss erst unterschieden werden
     
  5. #4 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    informationen = materie

    aber bisher noch recht wenig, das steckt noch alles in den kinderschuhen
     
  6. #5 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Wie meinste das? Man kann auch noch keine Antimaterie beamen, denn Antimaterie ist keine Information.
     
  7. #6 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Ich denke auch nich das man so schnell einen Menschen beamen kann.
    Erstens müssten die Zellen gesplittet werden, übertragen und anschliessend wieder zusammengesetzt werden ohne eine Beschädigung zu erhalten.
    Ich denke nich das dass so schnell möglich sein wird aber wir werden sehen.
    DIe Forscher haben ja schon so einiges auf die Reihe gebracht :)
     
  8. #7 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Was da nich drinsteht ist, dass die infos gedupt und nichnur verschickt werden :p

    Wenn da nich bald sehr viele Kopien von uns rumlaufen ^^
     
  9. #8 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    mir würde es schon reichen wenn jeder zu hause so ne sagen wir mal BEAM STATION mit nummer hätte und wenn man dann über inet was kauft ist es in 1 sec bei euch zu hause :D :D
     
  10. #9 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    hi

    net schlecht, aber ich denke bis ein mensch gebeamt werden kann, wird woll noch etwas dauern^^, ich denn tag wrden wir nicht mehr erleben :( :p


    mfg unicat18
     
  11. #10 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Das ist ein riesen Unterschied - Daten sind nicht komplex.

    Menschen zu beamen wird unmöglich sein denke ich.
    Haben da heute noch im Physikunterricht drüber diskutiert, da solch eine komplexe anordnng von atomen, wie wir sie haben und deren Auseinandersetzung und Zusammensetzung wie ein Puzzle unmöglich sein wird.

    Aber wer weiß was die Zukunft noch alles bringt.

    Gruß,
     
  12. #11 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Das Problem beim beamen von Menschen ist prinzipiell das Gleiche wie beim Klonen.
    Denn: Beamen heißt ja nix anderes als "ich kopiere was und stelle es woanders wieder her".
    Beim Menschen würde das dann so aussehen: Ich werde gescannt, zerstört, und anschließend woanders wieder zusammengesetzt.
    Bin ich das dann überhaupt noch oder nur eine Kopie von mir ? Also was ist mein Bewusstsein ?
    Wenn wir dieses Dilemma lösen wird es vielleicht irgendwann möglich....
    Aber dazu müsste man die Informationen umwandeln und übertragen. Also nicht kopieren und übertragen.
     
  13. #12 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Wieso denn kopieren? Eigentlich wird doch die Materie zersetzt und woanders wieder
    zusammen gesetzt, oder? ?(
    Naja jetzt zurück zum Thema, wäre doch cool wenn man Menschen und andere Sachen
    beamen könnte. ;)
    Auf in die Zukunft. :)

    MfG
     
  14. #13 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Zwischen kopieren und ausschneiden besteht ein großer unterschied oO

    Beim clonen hast du zwei minimum 99% gleiche "Sachen", die aus einer enstanden sind.

    Beim "beamen" würdest du "ausgeschnitten" werden und an anderer Stelle wieder eingefügt.

    Ungefähr so: Du hast Zuhause ein fertiges Puzzle, willste es deinem Freund zeigen, also machst du es kaputt und trägst es zu ihm, und dort baust du es wieder auf.

    In diesem Falle müsste die komplette Atomstruktur gespalten werden und wieder zusammengesetzt werden, doch davon sind wir noch weit entfernt.
     
  15. #14 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    ich glaub ihr habt was falsch verstanden o_O es ist nicht das beamen von raumschiff enterprise, wo man in atome zersetzt wird etc. es ist vielmehr so, dass der spin des teilchens auf ein anderes übertragen wird, nach dem "beamen" existiert also ein duplikat, plötzlich also 2 menschen.
    damit kommen wir zu einem anderen (vor allem ethischen) problem: eine teleportation wäre nur möglich, wenn man also den zu teleportierenden erst an einen anderen ort dupliziert und dann das original zerstört.
     
  16. #15 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Man könnte es eigentlich auch "Sub-Atomares Kopieren" nennen.

    Um den einen Transfer durchzuführen müsste man Materie in eine Form von Strahlung bringen. Das ist leider nur bei seeehr hohen Temperaturen möglich.
    D.h. dass dann z.B. der menschliche Körper mithilfe von sehr hohen Temperaturen zu Strahlung umgewandelt , durch ein Medium geschickt und danach wieder genau so wie vorher zusammengesetzt wird...
    Ich denke dass ist momentan noch nicht umsetzbar. Aber wir sind nicht mehr so weit davon entfernt.
     
  17. #16 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Ach Gottchen, denkst du echt ich wäre der Annahme in den nächsten Monaten rumbeamen zu können? Naja, Spaß muss sein, gibt noch genug Leute die Spaß dran haben ;)
     
  18. #17 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport


    falsch: beim beamen ist es derzeit nicht der fall das sich materie bewegt. also wäre es eher so: du hast zuhause ein puzzel und willst es nem kumpel zeigen. also zerlegst du es. scannst jedes teil ein und schickst ihm die einzelnen bilder via e-mail. dann verbrennst du dein puzzel zuhause. fährst zu ihm und baust da das puzel neu auf. das is eher was "beamen" wäre.


    edit: @ westside: dreh mal nicht so am rad und tu so als wärst du der einzige mit gripps inner birne. auch ich kenne das "system" was beamen eigentlich ist. allerdings hast du von dem her nicht ganz unrecht da du sagst:
    die informationen die bei dem expiriment gebeamt worden sind sind derart irrelevante informationen. da wurde kein satz wie beim herrn bell über telefon übertragen. und hätten die leute am zielort nicht gewusst was losgeschickt worden wäre hätten sie die information auch nie erhalten weil sie sie garnicht entdeckt hätten.
     
  19. #18 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    Teleportation

    MfG ;)
     
  20. #19 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    ihr habt echt solch eine ahnung mit euren "ich werde zersetzt und woander wieder aufgestellt"
    wenn das so leicht wäre dann könnten die menschen heute schon teleportieren ;)

    nunjut ich halte da nicht viel von aber bin mir siche das wir das noch erleben werden ;) also ich ^^
     
  21. #20 6. Juni 2007
    AW: Quantenphysik: Datenübertragung über 100 Kilometer via Teleport

    ihr habt auch die überlegung ausgelassen, ob ein Mensch so etwas überhaupt überleben würde. Und ob, wenn man das original (nach dem duplizieren) zerstört, hat man ja auch nicht den gleichen menschen wie früher. Ich denke nicht, dass das jemals möglich sein wird.

    zu der anti-materie: dass es sie gibt, ist doch bis heute nur spekulation und man weiß nichts über sie. Es soll sie geben, weil ja auch die materie aus etwas enstanden sein muss.... Deswegen würde ich damit vorsichtig sein.
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce