Raphael Bonelli: Psychologie des antireligiösen Affektes

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft & Forschung" wurde erstellt von Leonardo da Vin, 22. Mai 2014 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Mai 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    Narzisstische Kränkung ist ein Begriff aus der Psychodynamik, der einen zumeist unbewussten Vorgang bezeichnet, der in einer irrationalen und oftmals unkontrollierten Aggression gegenüber dem „Kränker" mündet. Gefährdet sind insbesondere Menschen, bei denen sich eine starke Diskrepanz zwischen idealisiertem Selbstbild und der Realität entwickelt hat. Bedrohlich wird besonders der Hinweis auf die Wirklichkeit empfunden, da die Wahrheit über sich selbst als schmerzhaft mit Mühe ins Unterbewusstsein verdrängt wird ...

    Univ.-Doz. Dr. med. Dr. scient. Raphael M. Bonelli (RPP Institut, Wien)

    RPP2011 - Das Unbehagen mit der Religion (18.6.2011, Wien)




    Einige Inhalte dieses Video spiegeln einige User hier im Board wieder.
     

  2. Anzeige
  3. #2 22. Mai 2014
    AW: Raphael Bonelli: Psychologie des antireligiösen Affektes

    Interessantes Thema, dies jedoch auf User hier im Board zu beziehen. Welche du wahrscheinlich nicht einmal kennst, finde ich sehr gewagt.
     
  4. #3 22. Mai 2014
    AW: Raphael Bonelli: Psychologie des antireligiösen Affektes

    möchtest du namen nennen und diesen jeweils einen abschnitt des videos zuordnen?
     
  5. #4 22. Mai 2014
    AW: Raphael Bonelli: Psychologie des antireligiösen Affektes

    $var - meistens passiert nichts, manchmal schon, es gibt "Fanatismus" und Missbrauch durch Anführer.
    $var können hilfreich sein, sie schützen aber ein Risiko bleibt immer.
    $var machen viel Kapital Umsatz.
    $var sind nicht demokratisch.
    Und es gibt Menschen die dagegen sind!

    Es gibt viele verschiedene $var.


    "Der Antireligiöse Agressor" für T-Shirt Druck :D

    Ist nicht ganz einfach das zu verstehen aber er hat gute Teile drin, auch wenn mir das RPP etwas religiös vorkommt?
     
  6. #5 22. Mai 2014
    AW: Raphael Bonelli: Psychologie des antireligiösen Affektes

    Die Veranstaltungen des RPP-Instituts widmen sich dem Dialog zwischen Psychiatern, Psychologen und Psychotherapeuten auf der einen und Philosophen, Religionswissenschaftlern und Theologen auf der anderen Seite. Untersucht wird der Faktor der Religiosität im Zusammenhang mit der menschlichen Psyche aus wissenschaftlicher Sicht.

    RPP Institut - Home
     
  7. #6 23. Mai 2014
    AW: Raphael Bonelli: Psychologie des antireligiösen Affektes

    Kann mir gut vorstellen das es eine stabilisierende Wirkung hat und vorteilhaft sein kann, weil viele Probleme so reduziert werden können mit Methoden wie einem Gebet/Beichte. Heißt ja nicht umsonst Seelsorge... also schon leichte Psychotherapie, nur eben nicht mehr weiterentwickelt worden.

    Jemand der nicht daran Glaubt wird diese Methoden schwer funktionierend anwenden können.

    Ist wie mit Homöopathie, nicht bei jedem Funktioniert das.

    Der Placebo hat mindestens 40% Effekt auch bei echten Wirkstoffen, weil die Psyche und richtige Körperspannung ein Hauptanteil der Genesung sind spielt dieser aber eine wichtige Rolle.
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Raphael Bonelli Psychologie
  1. Emma Model: Raphael

    meisterlich , 26. Oktober 2009 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    7.659
  2. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    357