.rar Datein unter Linux

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Mr_MeYa, 30. Oktober 2005 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Oktober 2005
    Also wie ich es nun zum dritten mal bemerkt habe, konnte ich .rar Archive nicht öffnen! Er zeigt mir immer die Fehlermeldung das das Archiv nicht auf meine PATH befinden würde!

    MFG
    Mr_MeYa
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. Oktober 2005
  4. #3 30. Oktober 2005
    Und wie soll ich das ding nu installen?
     
  5. #4 30. Oktober 2005
    per make && make install dann einfach mit unrar x bla.rar dateien entpacken.
     
  6. #5 30. Oktober 2005
    Mhh soweit ist ja alles gut, nur wo si nd jetzt die Datein Standartmäßig gelandet?
     
  7. #6 30. Oktober 2005
    erm welche? die aus der rarlinux-blabla.tar.gz ? die sind im ordner rar/ wenn dus installierst installed er afaik keine dateien, nur die binarys, und die wohl in /usr/bin
     
  8. #7 31. Oktober 2005
    wenne verschlüsselte archive hast kannste sowieso net mit frontend arbeiten fals du das versuchst... hört sich so nach ark an ;)

    dann musste: unrar e "dateiname.rar" inne console eingeben, dann kommt auch ne pw abfrage, fals vorhanden.
     
  9. #8 31. Oktober 2005
    Ja soweit war ich auch schon :p
    mir geht es nur darum, wie bekomme ich die entpackten Datein in einen bestimmten Ordner
     
  10. #9 1. November 2005
    Code:
    Usage: rar <command> -<switch 1> -<switch N> <archive> <files...>
     <@listfiles...> <path_to_extract\>
    Also wuerde ich sagen einfach mit:
    Code:
    rar x lala.rar /etc/:mad:/doch/geh/da/hin/
     
  11. #10 3. November 2005
    @Dr. Scream

    rar e lala.rar /etc/:mad:/doch/geh/da/hin/

    so funktionierts
     
  12. #11 4. November 2005
    Es funktioniert genauso auch mit dem mode x.
     
  13. #12 4. November 2005
    das unrar tool gibts auch:

    unrar e blah.rar
     
  14. #13 5. November 2005
    bei unrar is nur das "e" überflüssig ^^
     
  15. #14 6. November 2005
    bitte... das is mir jetz schon mehrfach aufgefallen.. laber nicht wenn du nicht wirklich nen plan hast.

    bei unrar braucht man das e:

    wäre da ein l würde er nur das verzeichnis auflisten
    wäre da ein p würde er nur die datei ausgeben
    wäre da ein t würde er das archiv nur testen
    wäre da ein x würde er das archiv mit allen verzeichnissen entpacken

    das E für ENTPACKEN ist also sinnvoll und nicht vernachlässigbar.
     
  16. #15 6. November 2005
    aso das war bei nem anderen befehl.

    ich mache auch fehler. du etwa nicht?

    das thema wurde mehr als zu genüge durchgekaut.

    erledigt
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - rar Datein Linux
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    728
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    820
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    455
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    611
  5. Suse Linux 10.1 Rar Dateinen mit PW...

    L!nus , 8. September 2006 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    472