Raspberry Pi zum Download?

Dieses Thema im Forum "Filesharing" wurde erstellt von maggie, 22. Oktober 2013 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Oktober 2013
    hi,
    folgende situation:
    ich habe im moment noch einen älteren desktop rechner, der mir lediglich für downloads per sft oder jdownloader und deren zwischenspeicherung dient. mittlerweile habe ich mir als speicher ein nas gekauft. nun würde ich den rechner also nur noch zum download nutzen. da er mir dafür aber zu schade, zu groß, zu laut und zu durstig was den strom angeht ist, habe ich mir über alternativen gedanken gemacht. zuerst habe ich überlegt einen älteren laptop zu nutzen, da könnte ich das altbekannte windows nutzen. nun kam mir aber auch die idee, den raspberry pi dafür zu nutzen, da er sehr stromsparend ist und ja allerlei können soll :)
    ich würde ihn dann also gerne für die oben genannten zwecke nutzen. gibt es dafür schöne programme/betriebssysteme? ich habe bereits einen pi hier herumliegen, könnte eure tipps also sofort ausprobieren, allerdings kenne ich mich mit dem pi noch so gut wie gar nicht aus.
    falls der pi keine wirkliche option darstellt, was wäre denn dann eine gute option?
     

  2. Anzeige
  3. #2 22. Oktober 2013
  4. #3 22. Oktober 2013
    AW: Raspberry Pi zum Download?

    also aufm pi läuft kein windows. soviel mal vorab gesagt. das ding kannst du wunderbar als mediacenter verwenden. externe festplatte anschließen und los. gibt bereits eigene OS, die bestens dafür ausgelegt sind. (auf debian basierend)

    einfach mal in youtube "rasp pi als mediacenter nutzen" eingeben oder ähnliches.

    da das teil problemlos wie ein 700 MHz rechner funktioniert, kannst du damit auch gemütlich im netz surfen. bei einem Verbrauch von ca. 3.5W wirst du kein gegenstück finden, dass weniger strom braucht.

    ;)

    Ps: und leise ist das ding auch noch
     
  5. #4 22. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2013
    AW: Raspberry Pi zum Download?

    wenn du die himbeere als mediacenter nutzen willst schmeiß dir XBMC drauf
    dann kannst du das zb mit deinem smartphone steuern und brauchst kein maus und tastatur
    und wenn du nebenbei uploads machen willst zusätzlich ein debian im multiboot

    Anleitungen gibt es da zu hauf im netz

    Edit:\\ ein paar Links:

    Beeryboot - Multiboot:
    Multi-Boot a Raspberry Pi with Berryboot

    XBMC:
    Raspberry Pi - XBMC

    zum surfen usw finde ich die Himberre eher ungeeignet, da sehr ruckelig usw...
     
  6. #5 22. Oktober 2013
    AW: Raspberry Pi zum Download?

    hi,
    die variante als mediacenter habe ich bereits ausprobiert. aber hier geht es doch gar nicht um en mediacenter.
     
  7. #6 22. Oktober 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Raspberry Pi zum Download?

    ja du kannst den pi als donwload rechner verwenden. schreib dem user Decryptor mal ne PN. der nutzt seinen auch als download knecht
     
    1 Person gefällt das.
  8. #7 22. Oktober 2013
    AW: Raspberry Pi zum Download?

    danke. habe ihn mal geschrieben. leute, die maggie mögen, vertraue ich :D
     
    1 Person gefällt das.
  9. #8 22. Oktober 2013
    AW: Raspberry Pi zum Download?

    Habs gerade erst gelesen (vielleicht hast du deine Antwort schon ;) )...

    Also ich habe es folgendermaßen gelöst:

    Schritt 1:
    Die SD Karte FAT32 formatieren

    Schritt 2:
    von Raspian.org den Installer herunterladen, entpacken und auf die SD Karte schieben.

    Schritt 3:
    Raspbian laut dieser unten stehenden Anleitung installieren.
    Dann Debian starten.

    Schritt 4 (Optional):

    Code:
    # apt-get install upgrade
    # apt-get install update
    Schritt 5:
    Wenn beim Verbinden via SSH eine persönliche Begrüßung angezeigt werden soll:

    Code:
    # nano /etc/motd
    aufrufen und Text frei editieren und dann abspeicher.
    Für mehr Sicherheit verändern wir noch den Port von 22 auf 2222.

    Code:
    # nano /etc/ssh/sshd_config
    wieder abspeichern - und dann SSH neustarten:

    Code:
    # /etc/init.d/ssh restart
    Jetzt könnt Ihr die Tastatur vom Raspberry Pi abstecken - er benötigt nur noch Strom und Netzwerk auch HDMI kann abgesteckt werden! Nun könnt Ihr euch von einem anderen Rechner via der IP Adresse und der Angabe des Ports auf den RPi schalten und so bequem die weiteren Befehle ausfüren.

    Schritt 6:
    Damit wir pyLoad installieren können benötigen wir zuerst ein paar Pakete. Hierbei handelt es sich primär um Python (bereits vorinstalliert) mit einigen Erweiterungen.

    Code:
    # apt-get install python python-crypto python-pycurl python-imaging python-qt4 screen
    Es wird eine Fehlermeldung angezeigt - INGNORIEREN - und nächsten Befehl eingeben:

    Code:
    # apt-get -f install
    
    Dieser Befehl behebt das Problem und installiert die für Python benötigten Pakete.
    Jetzt noch einmal

    Code:
    # apt-get install python python-crypto python-pycurl python-imaging python-qt4 screen
    
    eingeben und die Installation sollte funktionieren!

    Schritt 7:
    Wir wechseln ins Temp Verzeichnis:

    Code:
    # cd /tmp
    # wget http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/l/leptonlib/liblept3_1.69-3.1_armhf.deb
    # dpkg -i liblept3_1.69-3.1_armhf.deb
    Damit laden wir liblept3 manuell herunter, da das Paket nicht mit Wheezy verfügbar ist. Mit dem zweiten Befehl installieren wir das ganze.

    Schritt 8:

    Code:
    # apt-get install tesseract-ocr
    pyLoad benötigt dieses Paket um manche Capatcha Codes entschlüsseln zu können.

    Schritt 9:

    Code:
    # apt-get install spidermonkey-bin
    Dieses Paket wir für die JavaScript Funktionen (ClickandLoad) in pyLoad verwendet.

    Schritt 10 (Optional):

    Code:
    # apt-get install update
    # apt-get install upgrade
    Schritt 11:
    Nun kommen wir zur Grundsätzlichen Installation von pyLoad.
    Bei der erstellung dieses Tutorials war die Version 0.4.9 aktuell. Überprüfe bitte hier, ob eine neue Version von pyLoad verfügbar ist.
    Wir wechseln wieder ins Temp-Verzeichnis.

    Code:
    # wget http://download.pyload.org/pyload-v0.4.9-all.deb
    # dpkg -i pyload-v0.4.9-all.deb
    
    Nun wird pyLoad installiert.

    Schritt 12:
    Jetzt starten wir pyLoad zum ersten mal:

    Code:
    # /usr/share/pyload/pyLoadCore.py
    Beim ersten starten bekommen wir einige Konfigurationsfragen gestellt die wir beantworten.
    -> pyLoad ist fertig installiert und kann verwendet werden!
    Die Optionalen Schritte sind allerdings sehr zu empfehlen, da sie das starten von pyLoad extrem erleichtern.

    OPTIONAL:
    Damit das Starten des pyLoad Downloadmanagers schneller funktioniert und wir nicht immer das Terminal offen lassen müssen speichern wir uns nun in die Datei pyload.sh ein kleines Startscript. Als Speicherort wählt am besten das Home oder Root Verzeichniss, damit man nicht immer als erst in den Verzeichnissen hin und her springen muss.

    Schritt 13:

    Code:
    # nano pyload.sh
    Folgendes eintragen und speichern:

    Code:
    #!/bin/sh
    cd /usr/share/pyload
    screen -d -m -S pyload ./pyLoadCore.py
    Schritt 14:

    Code:
    # chmod +x pyload.sh
    Mit diesem Befehl geben wir der gerade angelegten Datei, die rechte um ausgeführt werden zu dürfen.

    Schritt 15:
    Nun würde ich noch einen reboot des RPi's machen.
    Debain und pyLoad hast du nun erfolgreich installiert.
    Wenn du dich per SSH einwählst einfach

    Code:
    # ./pyload.sh
    eintippen und der Download Manager startet im Hintergrund.
    Wenn du das Webinterface aktiviert hast, kannst du jetzt über IP:port (je nachdem was du festgelegt hast) darauf zugreifen.

    -> Quelle: Lukas
     
  10. #9 23. Oktober 2013
    AW: Raspberry Pi zum Download?

    vielen dank für deine sehr ausführliche beschreibung. ich kenne mich mit den ganzen befehlen eingeben usw zwar absolut noch nicht aus, da ich bisher nur xbmc drauf hatte und da man ja nichts wieter mchen muss, aber ich versuche zu verstehen was zu tun ist. probiere ich die tage mal aus.
    jetzt bleiben mir aber noch 2 fragen:
    piload kann doch "nur" das, was der jdownloader kann, oder? also nichts mit sft loader o.ä.?
    wo wird das alles hingespeichert? auf die sd karte? kann ich gleich einen anderen pfad angeben, wo es gespeichert werden soll (bevorzugt auf einem NAS)?
    ist es möglich, xbmc und dieses hier parralel laufen zu lassen? wohl kaum oder? ich bräuchte also 2 geräte?
     
  11. #10 23. Oktober 2013
    AW: Raspberry Pi zum Download?


    ja kann er, wobei du da auch nen Prem acc nutzen kannst, seh keinen Sinn mehr im sft.

    Kannst du Einstellen, ich hab bsp ne SSD drann

    ja kannst du, schrieb ich dir aber auch schon per pm
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Raspberry zum Download
  1. ffmpeg Raspberry Pi 3

    aggrosiv , 13. Februar 2017 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.950
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.268
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    857
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.522
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.113