Rassismus "Outing" bald Salonfähig?

Dieses Thema im Forum "Netzbetreiber & Mobilfunk" wurde erstellt von MoonMarmot, 20. Juni 2020 .

  1. #1 20. Juni 2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2020
    Rassismus bei Rossmann: schwarzer Kundin wird Kartenbetrug vorgeworfen, weil der Name darauf deutsch ist. Polizei droht ihr vor ihrem Kind mit Gefängnis: “Sprechen Sie überhaupt deutsch? Deutsche Sprache, schwere Sprache.”
    Rassismus-Skandal an Berliner Rossmann-Kasse
     
  2. #2 21. Juni 2020
    Der grundlegende Mechanismus von Diskriminierung ist leider menschlich und je nach Umfeld und Situation stärker oder schwächer ausgeprägt im Verhalten. Das Aussehen ist der einfachst, schnellste und oberflächlichste Merkmal um eine Unterscheidung von einem selbst festzustellen und damit fehlt die Empathie. Zugleich wird der Sündenbock zum Frust ablassen genutzt.

    Optische Unterschiede führen zu fehlender Identifizierung mit sich selbst und damit fehlt es an aktiven Spiegelneuronen welche das Gegenüber einschätzen sollen. Die Folge ist, Abwertung und Ausgrenzung. Seit es Menschen gibt, gibt es Diskriminierung und Ausgrenzung.

    Rassismus oder eher gesagt Diskriminierung ist wohl etwas, das schnell und einfach entsteht - das hängt wohl auch von den Umständen ab und wie viel Mühe sich der Mensch gibt, sich zu benehmen und Frust anders abzubauen.

    Ich glaube das die derzeitige Situation generell für viel Frust führt bei allen. Dabei fangen die wirtschaftlichen Probleme erst jetzt langsam an... meine Befürchtung ist, dass der Rassismus erstarkt durch den bröckelnden Wohlstandstraum. Dazu kommt die permanente Bedrohung durch einen Virus, den wohl viele schon vergessen haben.
     
  3. #3 21. Juni 2020
    Aus meiner Sicht sind es meist Missverständnisse und kein echter Rassismus. Stress, Angst, Sorgen machen aus Menschen wirklich Bestien.
     
  4. #4 6. Juli 2020
    Dieser Beitrag von "MoonMarmot" ist übrigens ein Bot gewesen, der Artikel wurde überall gespamt... ka was damit bezweckt werden soll. Also irgend "jemand" hat offensichtlich ein Interesse diesen Beitrag möglichst "nervig" zu verbreiten. Dabei handelt es sich um aufwendigen und professionellen "Spam".
     
  5. #5 6. Juli 2020
    Heftig... und du hast den Bot bzw. Post nicht gelöscht?
     
  6. #6 7. Juli 2020
    Hab erst hinterher festgestellt das es Spambot war... da ja das Captcha gelöst wurde und sonst keine Auffälligkeiten da waren. Aber jetzt einige Tage später wurde das gleiche noch mehrmals gepostet in an deren Foren und auch hier noch mal, da wurde es dann auch vom "Botdetector" erkannt.

    Jetzt im Nachhinein das noch zu löschen wäre wohl nicht produktiv, aber zumindest wollte ich diese Information hier weitergeben.

    Bei uns werden trotz Firewall, täglich 10 Spam Versuche gelöscht. Manche kommen durch, aber eher selten, dann sind es wohl tatsächlich "Menschen" die das machen ^^
     
    klaiser gefällt das.
  7. #7 14. September 2020
    SAP will diskriminierende Fachbegriffe verbannen
    "Master", "Slave", "Blacklist" und "Whitelist" sollen im Sprachgebrauch von SAP nicht mehr vorkommen, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.
    Q:SAP will diskriminierende Fachbegriffe verbannen

    nette Geste, nur wohl nicht Zielführend. Ich hätte bei den Begriffen bisher wirklich NIE daran gedacht, aber wenn man es so überlegt ist es tatsächlich interessant ... ist das Zufall oder war die Wortwahl damals wirklich rassistisch?
     

  8. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Rassismus Outing bald

  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.238
  2. Rassismus in Israel
    bushido, 14. Dezember 2013 , im Forum: Politik, Umwelt, Gesellschaft
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.736
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.418
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.102
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.785