Rauchverbot in BordBistros sorgt bei der Bahn für Verluste

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 22. April 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. April 2007
    Essen (ddp). Das Rauchverbot in den BordBistros der Fernzüge hat der Deutschen Bahn offenbar Millionenverluste gebracht. Wie die «Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung» (Montagausgabe) berichtet, ging der Umsatz nach Angaben des Unternehmens um rund 15 Prozent zurück. Der Gesamt-Umsatz der Bord-Gastronomie lag 2006 bei rund 94 Millionen Euro. Seit 1. Oktober 2006 sind nach den Speisewagen auch die BordBistros der ICE-, IC- und EC-Züge rauchfrei.

    Vor allem Pendler, die sich früher zu Frühstückskaffee oder Feierabendbier eine Zigarette anzündeten, sorgten für Umsatzeinbrüche. Nach eigenen Angaben konnte die Bahn einen Teil der Einbußen durch neue Angebote wieder wettmachen. So gehören jetzt auch Frikadelle, Currywurst und Leberkäse zum BordBistro-Sortiment.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. April 2007
    AW: Rauchverbot in BordBistros sorgt bei der Bahn für Verluste

    Tja, selbst in Knie geschossen, hätten se einfach geteilte Bereiche für Raucher bzw. Nicht-Raucher machen sollen, wäre sicherlich nicht so schlimm ausgefallen :D
     
  4. #3 22. April 2007
    AW: Rauchverbot in BordBistros sorgt bei der Bahn für Verluste

    sehe ich auch so.pech gehabt.gehe auch in kein nichtraucher restaurant.haben se halt pech gehabt.wollten es doch alle und nun schreien sie.
     
  5. #4 22. April 2007
    AW: Rauchverbot in BordBistros sorgt bei der Bahn für Verluste

    Sieht man mal zu was das führt das NICHTRAUCHEN .. bin zwar nichtraucher aber finde das die Raucher irgendwie auch ein plätzchen brauchen auf dem sie noch rauchen dürfen... dumm gelaufen :p
     
  6. #5 23. April 2007
    AW: Rauchverbot in BordBistros sorgt bei der Bahn für Verluste

    Ich finde das ok, viele Raucher möchten das vielleicht nicht einssehen,aber beim rauchen belästigen sie die anderen Gäste. Ich seh jetzt mal ganz von den Gesundheitlichen Folgen ab, aber ich finde das muss echt nicht sein und gerade beim essen kann man sich das sparen, zu mal man im Zug ja nicht an der frischen Luft ist sondern in einem Wagen wo man isst. Das die Bahn natürlich Gäste verliert ist klar, viele rauchen gerne zwischen den Mahlzeiten,aber andererseits belästigen sie damit die anderen Fahrgäste. Eine Lösung aus diesem Problem wär warscheinlich noch mal ein abgetrenntes Abteil nur für Raucher, aber ich glaube das ist nicht wirklich wirtschaftlich. Zum anderen hat die EU ja beschlossen das in öffentlichen Gebäuden und Gaststätten eigentlich nicht mehr geraucht werden darf. Von daher kann man nur auf das Verständnis der Fahrgäste hoffen und ich denke mit der Zeit werden wieder ein paar mehr Leute essen kommen und vielleicht liegt es nicht an den Rauchern das weniger kommen sondern an den gesalzenen Preisen,aber ich glaube da muss sich jeder selber eine Meinung bilden.
     
  7. #6 23. April 2007
    AW: Rauchverbot in BordBistros sorgt bei der Bahn für Verluste

    Ich bin auch deiner Meinung, schließlich ist die Mehreheit der Bevölkerung Nichtraucher. Und soweit ich weiß muss man sich der Mehrheit anpassen. Und was die Bahn angeht, ich glaube nicht dass die da so große Verluste macht, dies einfach wieder nur eine Spielerei um zu zeigen dass man gegen das neue Gesetzt ist und um so wieder eine Diskussion in Gang zu bringen, die völlig unnötig ist. Denn die Bahn ist ja wohl nicht die einzige Firma die damit Probleme hat oder hatte.
     
  8. #7 23. April 2007
    AW: Rauchverbot in BordBistros sorgt bei der Bahn für Verluste

    Ich denke mal so, wenn jemand Hunger hat oder was zu trinken will, dann hohlt er sich da auch was.
    Egal ob man da rauchen darf oder nicht. Meiner Meinung nach ist das vorerst nur eine Trotzreaktion der Raucher, mit der Zeit legt sich die Aufregung und die Bahn wird wieder Gewinne machen.

    Nur ein Beispiel: Ein Pendler der sich früher morgens immer einen Kaffe im Zug gekauft hat, kauft ihn sich nicht mehr weil da jetzt Rauchverbot ist.D. h. er muss morgens früher aufstehen wenn er vor der Arbeit noch einen Kaffee trinken will.

    Ich geb ihm höchstens ein Monat, dann hat der keine Lust mehr früher aufzustehen und er trinkt sich seinen Kaffe wieder im Zug,ohne Zigarette.

    greetz bobek
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Rauchverbot BordBistros sorgt
  1. Antworten:
    84
    Aufrufe:
    2.834
  2. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    541
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    382
  4. Rauchverbot

    Ka$h , 13. April 2008 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    241
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    290
  • Annonce

  • Annonce