RC Flugzeuge: Eigenbau oder Bausatz?

Artikel von Carla Columna am 19. Juni 2019 um 21:34 Uhr im Forum Elektrotechnik & Elektronik - Kategorie: Technik

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RC Flugzeuge: Eigenbau oder Bausatz?

19. Juni 2019     Kategorie: Technik
Diejenigen, die lieber ihr eigenes Flugzeug erstellen wollen statt einen vorgefertigten Bausatz zu kaufen, sollten sich darauf einstellen einiges an Mathematik und Elektronikwissen aufbringen zu müssen. Detaillierte Anleitungen was man alles beachten muss gibt es im Internet auch für Unerfahrene zu finden, aber trotzdem ist der Bausatz mit allen nötigen Teilen und Anleitung zum Zusammenbauen eindeutig die einfachere Lösung. Wer aber Spaß am selber entwerfen hat, will vielleicht dennoch selber tätig werden.

rc-modelbau-flugzeug.jpg

Für noch Unentschlossene, hier ein Überblick über die Hauptgebiete, mit denen sich der Eigenbauer eines RC Flugzeuges auseinandersetzen wird.

Rahmen und Rumpfende

Beim Rahmen geht es hauptsächlich um die zu verwendenden Materialien und die Proportionen des Modellflugzeugs. Bewährte Materialien sind zum Beispiel Balsaholz, Styropor, Sperrholz und Bügelfolie, aber neuerdings sind auch Stoffe wie Carbonfaser beliebt – jeder Eigenbauer muss sich vorher Gedanken machen worauf es beim eigenen Modellflugzeug ankommt und Leichtigkeit mit Haltbarkeit und Brechfähigkeit abwägen.

Es gibt verschiedenste Aufbauvarianten für Modellflugzeuge. Eine der einfachsten beinhaltet einen klassischen Rumpf, zwei bespannte Flächen, die als ‚Flügel‘ dienen, und ein V-Leitwerk. Auch hier sind viele individuelle Entscheidungen nötig, sowie Berechnungen um das Gewicht und die passende Spannweite für das Modell vorher zu eruieren.

Motor und Batterie

Je nach Größe des Modellflugzeuges ist ein einzelner Motor ausreichend – dieser kann entweder elektrisch oder ein Verbrennungsmotor sein, wobei elektrische deutlich leiser und billiger sind und in den letzten Jahren Verbrennungsmotoren so gut wie ersetzt haben. Standard bei elektrischen Motoren sind kleine bürstenlose Motoren. Dazu benötigt man Batterien, die an den Motor angeschlossen werden. Sogenannte Li-Po Batterien (für Lithium Polymer) haben sich für RC Modellflugzeuge bewährt, sind aber in der Handhabung etwas eigen.

Kontroller, Servos, Transmitter und Empfänger

Ganz wichtig für die endgültige Funktionstüchtigkeit des Modellflugzeugs sind die Transmitter und Empfänger. Meist sind dies Radiotransmitters bei denen gilt, dass 4 Kanäle bessere Kontrolle über das Flugzeug verleihen als 2 – je einen für die Drossel, das Seitenruder, Höhenruder und Querruder. Bei elektrischen Modellen kann der Empfänger an die schon vorhandenen Batterien, die den Propeller antreiben, angeschlossen werden. Die im Rumpf einzubauenden Servos kontrollieren dann physisch die Bewegungen der Ruder, Drossel und Klappen. Bei all diesen Teilen lohnt es sich gute Qualität einzukaufen. Selbst wenn der Rest des Modells perfekt ist, solange es an der Steuerung hadert hat man nicht viel davon.

Der Kontroller wird normalerweise als Einzelteil gekauft. Je mehr Funktionen er hat, desto bessere Kontrolle. Es muss nur auf Kompatibilität geachtet werden.

Was nun?

Die Grundausstattung ist abgeklappert. Es fehlen noch das endgültige Design, mehr Berechnungen um sicher zu gehen, dass das Flugzeug auch flugtauglich ist, und dann der Zusammenbau.

Die hier erwähnten Überlegungen sind bei Bausätzen schon erledigt und jeder muss für sich selber entscheiden wo der eigentliche Spaß liegt – in der Planung, im Bau oder hinterher beim Fliegen.
 

Kommentare