Rechtsradikal und rechts

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von HardStyler, 1. September 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. September 2007
    Gestern saß ich mit meinem Vatta am Tisch.. jedenfalls macht mein Bruder bald mit bei ner kleinen DEmo gegen Rechtsradikalismus. Jedenfall hat mein Vater meinen Bruder ( 15 Jahre ) gefragt ob er wüsste was das ist . Er meinte :" Rechtsradikale wären Menschen die gegen Ausländer sind " ...
    Im endeffekt hatte er damit nicht allzu unrecht , aber wir haben noch fast eine halbe std über dieses Thema gerdet. Mein Vater hat meinem Bruder klargemacht das es einen Unterschied zwischen Rechts und Rechtsradikalen gibt. Der wäre

    Ein Rechter zieht sich selber dazu hingezogen, nicht mit der meinug der Poliiker über die Ausländerpolitilk einverstanden zu sein. Er glaubt auch vllt daran das die Ausländerzahl zu hoch sei oder das die Ausländer wohl einfach zu viele Rechte haben . Aber...( und das ist wichtig )... er tut nix dagegen. D.h. er unternimmt nix dagegen . Wohingegen ein rechtsradikaler, Aktionen oder Demos gegen die Ausländer durchführt und weiterhin an die Politik Hitlers glaubt und diese auch mit aller Macht durchsetzen will.

    Genauso könnte man es mit den Linken sehen . Es gibt also auch einen unterschied zu Linken und Linksradikalen. Ich wusste das bisher auch noch nicht und habe keinen unterschied darin gesehn ob man jetztrechts ist und damit gleich rechtsradikal ist oder nicht.

    Jetzt weiß ich es

    und ich habe diesen Threat nur aufgemacht damit einige , die es nocht nicht wussten , jetz ein wenig aufgeklärt werden ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    Darf man fragen wie alt du bist?

    Schön wenn mal ein paar Leute auch aufgeklärt werden, würde einem ganzen Haufen anderer hier auch gut tun, die einfach mal nur irgendwelche Floskeln gegen rechte durch die Gegend schmeissen und da wohl genau soviel Ahnung haben wie du bis jetzt hatest!
     
  4. #3 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    dein vater hat ja interessante definitionen
    so kann man natürlich die realität auch umlügen
    zuerstmal wird das wort radikal völlig missverständlich benutzt und soll suggerieren, es handele sich um irgendeine randgruppe der gesellschaft.
    zweitens heisst radikal nicht gleich gewalttätig, dafür nimmt man eher den begriff extremismus
    abgesehen davon, was soll daran besser sein, nur rechts zu sein und nicht rechtsradikal? die ersten sind die, die den ganzen scheiss ihren kindern beibringen und parteien wie die npd oder csu wählen und damit sehr wohl mitverantwortlich sind für die zustände. also ist das keine entschuldigung.
    faschismus ist keine meinung, punkt aus
     
  5. #4 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    haha leute ihr seid alle doof :klatsch:
    keiner hat ahnung und doch hat jeder recht aber keiner der anderen =)
    es gibt keine definition für rechts oder links also ergibt eure diskussion überhaupt keinen sinn :p
    soviel von mir. :cool:
    p.s.: der moderator der das hier als spam ansieht gehört degradiert - wohl der einzig wahre post in diesem thema ;)
     
  6. #5 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    das ist spam erster güte
    einfach behaupten, es gäbe keine definitionen und deswegen könne man nicht diskutieren, weil ja der gegenstand fehle, dass ist ein nullargument für leute, die schlichtweg nichts beizutragen haben.
     
  7. #6 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    Historisch gesehen kommt der Ausdruck "rechts" aus der Zeit nach der Juli Revolution.
    Die Royalisten, saßen im Paralment einfach rechts, während die Demokraten im Parlament links saßen.
     
  8. #7 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    lol das gleiche wollte ich auch schreiben, ^^
     
  9. #8 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    man kann diskutieren. aber nich so wie ihr. "EURE diskussion macht keinen sinn"

    und selbst in der antike solls schon solche lager gegeben haben :klatsch:
    haste aber nich :p
     
  10. #9 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    Da ich mich selbst mit der Materie befasst habe, hier auch nochmal nen paar Sachen von mir zu dem Thema:
    Ich denke, meine politische Meinung brauch ich hier nicht zu äussern, würde vllt nur ein schlechtes Licht auf mich werfen.

    Aber es gibt sehr sehr viele Unterschiede zwischen: Rechten, Rechtsradikalen, Rechtsextremisten, Faschisten und Nazis.
    Die alle hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.
    Ich habe mal von einem Nazi gehört, dass er nicht Hitlers Taten verehrt sondern einfach nur sein Land vor Ausländern schützen will, weil er es liebt.

    Also, ich denke man kann grob zusammenfassen:
    Rechter -> Gegen Ausländer, zeigts aber nicht so (demos usw.)
    Rechtsradikal -> Gegen Ausländer, zeigts durch Demos.
    Rechtsextremist -> Gegen Ausländer, auch Gewaltanwendend
    Nazi -> mMn, jmd der Hitler verehrt, sei aber dahingestellt.

    Das selbe dann auf Seiten der Linken.
    Dazu sei aber noch gesagt das ein Rechtsradikaler (oder wie man es dann schlussendlich nennen möchte) nicht nur gegen Ausländer ist!
    Er ist gegen einen großteil der Politik und Demokratie, sowie gegen soziales.

    Hoffe ich konnte ein wenig zur Aufklärung beitragen.
     
  11. #10 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    die leute wissen dies nunmal nicht und stellen jeden als nazi dar, allerdings wenn jmd. eine rechte äußerung macht wird er als nazi bezeichnet, was in der gesellschaft als rechtsradikaler gesehen wird, nicht als extremist, dies war bezogen auf normale leute, wenn so etwas in den medien passiert dann wird daraus n hype gemacht, da dies nicht gramatikalisch korrekt ist. die info von Dizzar is kurz und treffend, bw haste ;)

    mfg
     
  12. #11 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    Danke :)

    Ergänzung noch:
    Faschismus ist dann "nur gegen Ausländer".
    Seh ich doch richtig oder?
     
  13. #12 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    Faschismus ist eine Regierungsform, die in Italien durch Mussolini entwickelt wurde.
    Der Name leitete sich von den Leibwachen der römsischen Herrschern ab, sie trugen einen Rutenbündel "fasces". Sie durften eigenmächtig Prügelstrafen vollziehen. Dadurch wurde die fasces zum Machtsymbol.
     
  14. #13 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    Cool das liebe ich so an RR man stellt ein Tehma eine Frage oder eine Feststellung in den Raum und sorgt damit für genügend Gesprächsstoff. Und dadurch werd ich dann noch schlauer weil so viel neues fällt . Danke dafür ;) ich wollt eigentlich nur sagen das ich damit nur erklären will das jemand der rechts ist oder rechts denkt nicht gleich ein nazi ist. Auch das Thema Nazi splittet sich bei mir in 2 verschidenen richtungen . Zum einen gibt es diese Hooligans die durch ihr Aggressivität als Nazis bezeichnet werden und es gibt die "Nazis" die protestieren und auch wissen was sie da tun.
     
  15. #14 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    Also bei uns in der Stadt wird es immer mehr mit Rechtsradikalen, sowie auch mit Linksradikalen...
    Ich kann weder die Rechten, noch die Linken verstehen.

    Ich unterstütze weder das Aussehen beider Parteien, noch deren Denkweise
     
  16. #15 1. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    lol dir is klar das das total net stimmt ^^? rechtsradikale glauben also alle an die Macht hitlers und wollen das dass 3 reich wiederkommt... is klar
     
  17. #16 3. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    An wen war das?^^


    @ Hardstyler
    Hooligans haben nicht im geringsten was mit Nazis zu tun, genauso wenig wie Skin Heads.
    Das sind alles Vorurteile. Klar, es gibt viele Hools die rechts sind, aber es gibt sogar Linke Hools, siehe St. Pauli z.B.
     
  18. #17 3. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    Spezifisch zum Thema ist dieser Beitrag völlig ausreichend, und abseits der gelungenen Geschichtsäußerungen der brauchbarste. Wer eine andere Meinung hat soll sich informieren.
    Wieder einmal kurz und sehr treffend access denied!
     
  19. #18 3. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    Hmm...also ich bin einfach mal der Ansicht das hier eine sachen nicht stimmen zum Beispiel das die Leute die auf eine Demo gehen wirklich wissen was sie da machen!
    Viele sind einfach nur mitläufer...
    Weiter gehts damit das ich der Ansicht bin dass man Leute die den Glauben haben in diesem Land gibt es zu viele Ausländer nicht wirklich als rechts einstufen kann sondern einfach als realisten =)
    Aber das bleibt ja jedem selbst Überlassen...da will ich mich nicht einmischen!

    Soo dann kommen wir mal zum Wort Nazi und Faschismus!
    Erstens sind die Leute die auf so eine Demo gehen Neo-Nazis und keine Nazis.
    Zweitens ist in diesem Land meiner Meinung nach kein Faschismus vertreten sondern einfach Ohnmächtigkeit und Hilflosigkeit die durch diese verdammten Politiker verursacht wird und aus der sich dann eine geballte Wut entwickelt die diese Leute irgendwo abladen wollen.

    Also mein persönliches Fazit: Die Leute die auf so eine Demo gehen bewegen nichts außer sich irgendwie gegenseitig bekämpfen zu wollen. Ohne dabie zu begreifen das sie so viel Macht hätten wenn sie hand ind Hand arbeiten würden.

    Das is meine Meinung zu dem Thema.
     
  20. #19 3. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts

    finde ich gut, das das mal einer erklärt! viele leute wissen garnicht was das genau ist, aber identifizieren sich damit! man sollte vllt erstmal wissen, was das bedeutet bevor man etwas behauptet zu sein!
     
  21. #20 3. September 2007
    AW: Rechtsradikal und rechts


    Die Dummheit keinen Job zu finden, es nicht zu Stande zu bringen aus einem verkorksten Elternhaus auszubrechen oder einfach das eigene Leben geregelt zu bekommen ist also eine Ausrede der seit Menschen Gedenken wohl dümmsten Weltanschauung nachzugehen?
    Politik legt Steine in den Weg, das mag sein, aber wie viel Millionen Menschen bekommen es auf die Reihe solch Hindernisse zu überwinden. Das sind alles Scheiß Ausreden jener die zu faul sind Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen, „Alle sind schuld nur ich selber nicht…“.
    Bedenken sollte man dabei; es bedarf keinerlei Bildung oder sonst was um sich einer radikal Faschistischen Gruppe anzuschließen.

    In einem Land wie Deutschland gibt es für mich keine Hilflosigkeit in dieser Form.
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Rechtsradikal rechts
  1. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.772
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    610
  3. Antworten:
    52
    Aufrufe:
    1.689
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    296
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    625