Referat: Amerikanischer bürgerkrieg

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von xoph, 7. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Januar 2007
    hi,
    muss noch ne GFS (referat) in englisch über den amerikanischen bürgerkrieg machen.
    hatt jemand von euch infos, die man gut in ein referat einbinden kann aufm pc (gerne auch auf deutsch)???
    meine version muss so um die 15min dauern - könne also längere texte sein. hab in der schule nen pc beim vortrag; also auch gerne bilder oder powerpoint presäntationen.
    thx
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. Januar 2007
    AW: Referat: Amerikanischer bürgerkrieg

    zwar leider keine pics dabei aber immerhin 3 seiten geordneter info...

    hier is es
    Download offline!

    wenns weitergeholfen hat--> bewerten, wenn nicht dann nicht
     
  4. #3 7. Januar 2007
    AW: Referat: Amerikanischer bürgerkrieg

    Mal prinzipiell zu ner Power Point Präsentation. Ich mache grade mein Abi und kenne mich in dieser Materie sehr gut aus, da ich eine Prüfung mit dieser Präsentationsform halte.

    Ganze Texte sind ein No-Go in dieser Form. Du hast PowerPoint als Hilfe zur Visuallisierung. Bilder,Video,Tabellen,Graphen und Zitate sind gut aber ganze Texte über das, was du sagst sind nciht gut und ziehen deinen Vortrag runter. Dort müssen Stichpunkte hin und keine Sätze etc. Falls du vor hast gut abzuschneiden, dann solltest du das so machen. Der Großteil der Infos muss aus deinem Mund kommen. Die Zuhörer sollen nichts ablesen, sie sollen dies einfach als kleinen Überblick haben um ihre Gedanken und das was sie vermittelt kriegen zu ordnen.

    Abgesehen davon, solltest du deine Frage ein wenig ausbauen, denn über den Bürgerkrieg in den USA im allgemeinen und im Detail kann man stundenlang reden.
     
  5. #4 8. Januar 2007
    AW: Referat: Amerikanischer bürgerkrieg

    Bei PowerPoint muss man immer so vorgehen, dass man komplizierte Inhalte auf Bild-Zeitungs-Niveau runterschraubt. sätze die länger als 10 wörter sind, sind meistens net mehr ok.

    http://usa.usembassy.de/geschichte-civilwar.htm
    Der Amerikanische Bürgerkrieg

    Der Konflikt zwischen der Kaufmannsaristokratie des Nordostens, der Agrararistokratie des Südens und den Siedlern des Westens schlug sich erstmals in der Präsidentschaftswahl von 1824 nieder. Er entzündete sich überwiegend an der Frage der Sklaverei. Dies war bereits bei der Gründung des amerikanischen Nationalstaates Gegenstand scharfer Kontroversen gewesen. Mitte des 19. Jahrhunderts beherrschte dieses Thema alle Bereiche der amerikanischen Gesellschaft. Im 17. Jahrhundert wurden circa 25 000 Schwarzafrikaner ins Land verschleppt. Die Sklaverei war zwar in allen Staaten erlaubt, aber aufgrund der hohen Nachfrage auf den Baumwollfeldern des Südens war sie besonders dort verbreitet. Den Norden einte die Verurteilung dieses Vorgehens, bis schließlich gegen Ende des 18. Jahrhunderts alle Staaten nördlich von Maryland mit Ausnahme New Jerseys die Abschaffung der Sklaverei beschlossen. In der Verfassung der USA war zwar der Sklavenhandel, aber nicht die Sklaverei verboten, und der Kongreß hatte manchmal dafür und manchmal dagegen votiert. Die Kontroverse verschärfte sich mit dem Mexikanisch-Amerikanischen Krieg (1846-1848). Siehe auch Gadsden-Vertrag. 1854 wurde der Kansas-Nebraska-Act verabschiedet. Danach sollte diese Zentralregion aus dem Louisiana-Kauf in zwei Territorien aufgeteilt werden, wobei Nebraska dem Norden und Kansas dem Süden zugeschlagen wurde. Darüber hinaus sah das Gesetz vor, daß die Einwohner der Territorien selbst über die Frage der Sklaverei abstimmen sollten. Der Kansas-Nebraska- Act sorgte in Kansas für bürgerkriegsähnliche Zustände, in denen sich Gegner und Anhänger der Sklaverei auf das heftigste bekämpften. Aus den Gegnern gründete sich unter der Führung Abraham Lincolns die Republikanische Partei. Ihre Anhänger verlangten die Zurücknahme des Kansas-Nebraska-Acts und der Gesetze zur Rückführung entlaufener Sklaven. 1860 gewannen die Republikaner mit ihrem Kandidaten Abraham Lincoln, der sich für eine Kontrolle der Sklaverei durch den Kongreß stark gemacht hatte, die US-Präsidentenwahl. Unmittelbar darauf, am 20. Dezember 1860, trat South Carolina aus der Union aus. Wenige Tage danach belagerten Truppen dieses Staates die US-Garnison von Fort Sumter im Hafen von Charleston (South Carolina). Nach und nach verließen die Staaten Mississippi, Florida, Alabama und Georgia die Vereinigten Staaten von Amerika; es folgten Louisiana, Texas, Virginia, Arkansas, North Carolina und Tennessee. Am 4. Februar 1866 tagten Vertreter aus sechs der ausgetretenen Staaten, um eine provisorische Regierung der Konföderierten Staaten von Amerika zu bilden. Lincoln hatte seine Position in seiner Antrittsrede klargemacht: Es werde keine Eingriffe in die Sklaverei dort geben, wo sie bereits bestehe; kein Staat dürfe allerdings die Union verlassen, wann es ihm passe. Am 12. April begannen die Belagerer Fort Sumters mit der Beschießung der Festung. Nach zwei Tagen mußte sie kapitulieren. Am 15. April rief Lincoln die loyalen Staaten zur Entsendung von 76 000 Freiwilligen auf, um die Union zu verteidigen. Der Amerikanische Bürgerkrieg hatte begonnen. Der Amerikanische Bürgerkrieg endete 1865 mit der Kapitulation der Südstaaten und der nationalen Einigung. Bereits 1862 hatte der Kongreß Gesetze zur Abschaffung der Sklaverei in den Territorien erlassen. Am 1. Januar 1863 erfolgte Lincolns Emanzipationserklärung. Sie erklärte sämtliche Sklaven in den rebellischen Staaten für frei. Am 6. Dezember 1865 wurde die Sklaverei mit dem 13. Zusatz in der amerikanischen Verfassung abgeschafft.

    mfg
     
  6. #5 8. Januar 2007
    AW: Referat: Amerikanischer bürgerkrieg

    werd natürlich keine großen texte auf pp machen... en paar stichwörter und bilder drunter legen...
    brauch die texte aber, dass ich en bisschen weiss was ich erzähl.;)
    mfg xoph
     
  7. #6 8. Januar 2007
    AW: Referat: Amerikanischer bürgerkrieg

    Hy wenn du ein bisschen googles dort findest du einiges! oder suchberiff referat bei google!!

    Findest auf jeden Fall steht auch was fertiges weiß aber nicht genau ob das passend für dich ist ?
     
  8. #7 8. Januar 2007
    AW: Referat: Amerikanischer bürgerkrieg

    Hey
    Ich ug gibts auch ein Programm als *.img

    das heißt 8000 Referate ^^

    ansonsten ist wirklich wikipedia das beste, vllt noch ein bisschen infos aus deinem Schulbuch,
    weil sowas gefällt lehrern ja meistens!
    Die besten noten bekommt man echt aus einem Mischmasch und vllt. ein bisschen Anstrengung,
    aber wie gesagt, das Programm ist auf Deutsch, aber kannste ja übersetzen!

    American_Civil_War

    ich hoffe ich konnte helfen ;)

    mfg
     
  9. #8 8. Januar 2007
    AW: Referat: Amerikanischer bürgerkrieg

    Da könnte helfen;)

    Amerikanischer Bürgerkrieg - Test <-Klick

    Amerikanischer Bürgerkrig - Referat <-Klick

    Geh alles genau durch, damit du auf alle fragen vorbereitet bist:]

    Wünsche dir Viel Glück !

    Ps: Drück bei (Test-Site) unten auf Test bewerten dan komme gleich die Antworten.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Referat Amerikanischer bürgerkrieg
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    5.789
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.288
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    972
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.027
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.573