Review Thermalright Silver Arrow (HD Pics)

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von GermanFire, 8. Juni 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. GermanFire
    GermanFire Ehrenmitglied
    VIP
    #1 8. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Thermalright Silver Arrow​


    Ich wollte euch mal einen kleinen Bericht machen zu diesem Kühler.

    Mein System:
    i5 2500K (stock)
    GTX 570 (stock)
    Asus Saberooth P67 B3
    Bequiet 530W
    3xBequiet 120mm Silent Wings
    1xZalman 120mm (vom Case)
    Zalman GS 1000 Big Tower


    Erstmal großen Dank an Caseking für den 24std Support und natürlich für das Hammer Angebot von nur 54EUR!

    Große Verpackung kleiner Inhalt?
    Wir kennen es alle, riesen Verpackung und nichts drin.
    Paket bekommen, geöffnet und es traf mich der Schlag!

    Bitte was?
    Das ist doch kein CPU Kühler?!

    Mächtige Verpackung, mächtiger Kühler, massive Tüten, mit massiven Bauteilen.
    So etwas habe ich noch niemals gesehen.


    Jeder der dachte (wie ich) der Mugen 2 wäre ein Klotz.
    Der kennt diesen Kühler nicht.
    Der Mugen 2 wirkt wie ein etwas aufepumter Boxed Lüfter dagegen :eek:


    Die Montage war relativ einfach man musste keine Bedienung lesen.
    Das gute an dem Kühler.
    Er lässt sich im eingebauten Zustand (Mainboard ect) abnehmen.
    Sprich zum auftragen neuer Paste oder zum switchen von CPUs (für unsere OC Freunde).
    Prima gefällt mir sehr gut!

    Bei der Montage muss das Board aber raus wegen Backplatte und Co.
    Alles sehr massiv und schwer, man braucht also eine starke Hand.
    1,3kg für einen Kühler sprechen wohl Bände.

    Wie ihr auf den Fotos sehen werdet kann man endlich auch Rams verwenden die höher sind.
    z.b. DHX Modelle oder ebend gleichwertige Rams.
    Achso.
    Bevor ihr den Kühler aufs Board setzt, macht schonmal die Klammern für die Lüfter ran sonst steht ihr nachher da.
    Aber endlich mal kein fummeln mit den Klammern mehr wie beim Mugen.

    TOP Kühler!

    Zur Kühlleistung!
    6° im Idle zum Mugen Unterschied! (der Mugen hatte frische paste und war richtig montiert).
    Ich habe bei 26/27° Raumtemp jetzt 34° im Idle das ist mehr als ordentlich.

    einzigstes Manko:
    Lüfter machen Schleifgeräusche (leise aber bei offenem Case und stiller Umgebung wahrnehmbar)

    Hier ein paar Bilder: Mugen 2rev B vs Silver Arrow
    img_0170lnus.jpg
    {img-src: //www.abload.de/img/img_0170lnus.jpg}


    img_01710n1f.jpg
    {img-src: //www.abload.de/img/img_01710n1f.jpg}


    img_0172dnkw.jpg
    {img-src: //www.abload.de/img/img_0172dnkw.jpg}


    img_01735u3k.jpg
    {img-src: //www.abload.de/img/img_01735u3k.jpg}


    img_0174husv.jpg
    {img-src: //www.abload.de/img/img_0174husv.jpg}


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    War gerade bei Caseking weil der GPU Küher Extreme Plus nicht passt.
    Der Extreme Plus 2 nicht lieferbar ist und der Peter erst morgen kommt.
    Habe aber schon ein Ausstellungsstück in der hand gehabt und habe ihn mir anders vorgestellt.
    Lüfter zwischen PCB und kühler kann man knicken schade eigentlich.


    Was soll ich zur Verarbeitung sagen?
    Sie ist sehr hochwertig was man bei dem Preis in " auch verlangen kann.
    Sie steht einem Noctua in nichts nach und ist deutlich besser verarbeitet als ein Scythe Mugen 2.

    Für alle Plattformen muss eine Backplatte montiert werden was auch besser ist als die Fangnasen bei AMD.

    Der Einbau aufwand ist sehr gering.
    Zu mindestens für alle Kühler mit Backplatte.
    Die Variablen löcher sind mit Haltenasen versehen, man muss nichts 50x umschrauben.
    Der Anpressdruck kann sehr hoch gewählt werden, man muss also aufpassen das Board nicht zu zerbrechen.

    Bis auf die Lüfter gibt es nichts negatives zu berichten.
    Wenn mein Case zu ist, höre ich aber nichts, steht auf Kopfhöhe neben mir aufm Tisch.

    Ja die Raumtemp ist + - 1° die gleiche.
    Ich wohne ganz oben und auch wenns draußen 22° sind wie bei mir momentan sitzt man nur in shorts und schwitzt.
    Kack Isolierung vom Haus.

    Vor und Nachteile zwischen dem Silver Arrow und dem Mugen II

    Vorteile:
    -die Lüfter 2 (statt 1ner) machen deutlich mehr Druck
    -die Montage ist um einiges einfacher und dauerte unter 10min (+Mainboard ausbauen)
    -er wartet mit toller Kühlleistung auf
    -es gibt richtige Wärmeleitpaste in einer Spritze
    -DHX Rams können verwendet werden
    -die Verarbeitung ist hervorragend

    Nachteile:
    -er ist um einiges teurer (100%)
    -er ist deutlich massiver und schwerer was sich auf Lans ect wiederspiegelt
    -er passt nicht in jedes Case, denn er ist auch noch höher als der Mugen 2
    -Lüfter machen leise schleifgeräusche (nur im offenen Case wahr zu nehmen)
    -die Beschreibung könnte besser sein (zeigt bilder und Inhalt aber nicht was zu welchem Sockel passt)

    Denke das war im groben und ganzen der Unterschied.

    Idle Temp Mugen2 39-43°
    Idle Temp Arrow 34-37°
    Prime 30 min (ab 50° 100%):
    Mugen 2: 63°
    Arrow: 51°

    Beide sind weiterhin silent.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Review Thermalright Silver
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    893
  2. [Review] Thermalright IFX 14

    Cyris , 23. Dezember 2008 , im Forum: Hardware & Peripherie
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    4.546
  3. Wordpress Product review theme

    hunt33r , 11. Dezember 2014 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.057
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.477
  5. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    3.655