Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von ju-, 24. Dezember 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Dezember 2006
    Hannover 96 hat das Tauziehen um Torhüter Robert Enke gewonnen. Der vom Bundesliga-Rivalen VfB Stuttgart und von ausländischen Fußballclubs umworbene Schlussmann verlängerte am Freitagabend seinen Vertrag bei den Niedersachsen um drei Jahre bis zum 30. Juni 2010. Nach zweitägigen Verhandlungen akzeptierten Enke und sein Berater Jörg Neblung ein verbessertes Angebot von 96- Präsident Martin Kind. Die Einigung beendete alle Spekulationen über einen Enke-Wechsel nach Stuttgart und war für die zahlreichen Fans in Hannover ein kaum noch erwartetes Weihnachtsgeschenk.

    «Ich bin sehr froh, frühzeitig eine Entscheidung getroffen zu haben. Meine Frau Teresa und ich fühlen uns in Hannover sehr wohl.
    Ich habe Lust auf die sportliche Herausforderung und möchte in dem Team etwas bewirken», begründete Publikumsliebling Enke seinen Schritt. Der Bundesliga-Elfte hat sich nach einem Fehlstart und der Ablösung von Trainer Peter Neururer unter dessen Nachfolger Dieter Hecking ins Mittelfeld vorgeschoben und steht seit dem 1:0 gegen den MSV Duisburg auch im Viertelfinale des DFB-Pokals.

    «Ich habe sehr um ihn gekämpft und freue mich riesig. Die 20 Punkte, die wir in der Hinrunde geholt haben, haben die Verhandlungen erleichtert», sagte Clubchef Kind. Nach seinen Angaben enthält der neue Kontrakt keine Ausstiegsklausel und auch keine Option. «Diese Entscheidung ist ein wichtiges Signal», fügte er hinzu.

    Nach wochenlanger Funkstille hatte der Verein dem 29 Jahre alten Profi am Donnerstag ein verbessertes Angebot vorgelegt. Am Freitag wurden dann in «zähen Gesprächen» (Kind) die letzten Details geklärt.
    Der bisherige Vertrag des Torhüters, der seit 2004 für Hannover 96 spielt und zuletzt von Bundestrainer Joachim Löw in den Kader für das EM-Qualifikationsspiel auf Zypern berufen wurde, läuft im Sommer 2007 aus.

    Noch wenige Stunden vor der Einigung hatte der VfB Stuttgart durch seinen Präsidenten Erwin Staudt das Interesse an Enke bekundet. Die Schwaben müssen nun weiter nach einen Nachfolger für Timo Hildebrand suchen, nachdem die Vertragsverhandlungen mit dem 27 Jahre alten Nationalkeeper gescheitert sind.

    «Das Finanzielle hat eine Rolle gespielt. Aber auch die Fans, das gesamte Umfeld und die Menschen auf der Straße haben ihren Anteil an meinem Verbleib», sagte der aus Jena stammende Enke. Der Tierfreund lebt mit seiner Frau und mehreren Hunden, Katzen und Pferden auf einem Bauernhof in der Nähe von Hannover. Er ist nicht nur der große Rückhalt und Leistungsträger der 96-Mannschaft, sondern gilt in Hannover auch als Identifikationsfigur. Der Tod seiner Tochter Lara, die am 17. September im Alter von nur zwei Jahren nach längerer Krankheit starb, löste bundesweit große Anteilnahme aus.

    Quelle: http://www.transfermarkt.de/de/news/14756/23122006_1217/news/anzeigen.html

    Meint ihr sie werden noch einiges erreichen oder wird trotz enke alles beim "alten" bleiben ?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 24. Dezember 2006
    AW: Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

    Respekt vor Enkes Entscheidung!!! Das ist mal ein Spieler! Der bleibt seinem Verein wenigstens treu... Hatte sicherlich mehrere Angebote! Kann man nur hoffen, das 96 wirklich ein bissl was erreichen kann!
     
  4. #3 24. Dezember 2006
    AW: Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

    naja...glaube ja so, wie hannover zur zeit spielt, kann er sich das thema 1. national torwart nach lehmann auch gleich wieder aus dem kopf verdrängen..

    weil ich nehme mal nicht an, das die da lieber einen spielen lassen, der irgendwo im mittelfeld der bundesliga(wenn nich sogar um abstieg kämpft)spielt!!

    bin ja da aber mal wirklich gespannt...denn es is ja trotzdem n klasse torwart
     
  5. #4 24. Dezember 2006
    AW: Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

    Das ist vielleicht mal noch ein echter Fussballspieler. Nicht die kommerziellen Starspieler, die nur auf das Geld aus sind.
    Das Bleiben von Enke fördert bestimmt die Motivation im Team und dann steigert sich bestimmt auch die Leistungsbereitschaft und somit die Erfolge bei Hannover 96. Bin zwar kein Fan von denen, aber der Enke, das is vielleich ein Kerl. RESPEKT, dass er so eine Entscheidung getroffen hat.

    Ich wünsch ihm eine erfolgreiche Rückrunde und noch drei weitere, gute Jahre bei H96. Auch als Werder Fan :p


    P.S.: Ich denke mal, dass unser Bundestrainer Jogi, seine Entscheidung welche Torwarte (ist der Plural richtig??) er in die Mannschaft einberuft nicht vereins- , sondern leistungsabhängig macht! Zumindest hoffe ich das ^^
     
  6. #5 30. Dezember 2006
    AW: Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

    Also erstma denke ich das der enke erlich Eier inner Hose hat find das echt supaa das er bei hannover bleibt denke schon das er sehr viele angebote hatte besonders aus dem ausland :D also erlich RESPEKT!!!!!!!!

    aber es hat auch was gutes wenn er in Hannover bleibt er bekommt mehr bälle auf sein tor und kann sich öfters auszeichenen :D :D :p
     
  7. #6 30. Dezember 2006
    AW: Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

    Ich hoffe für Enke das er den gewünschten Erfolg mit Hannover auch verwirklichen kann. Das wird nämlich alles andere als einfach...Auf der einen Seite finde ich es gut das er seinem Verein treu ist, das zeigt seinen guten Charakter. Auf der anderen Seite finde ich es sehr schade das solch ein Klassetorwart nicht auf europäischer Bühne vertreten ist!
     
  8. #7 30. Dezember 2006
    AW: Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

    Kennste Mertesacker?^^
    Hat ne super WM gespielt und war da noch in Hannover...
    Und ich finde es von Enke sauber, dass er in Hannover bleibt, da das so ziemlich der 1. Verein war, wo er sich richtig eingelebt hat und dies möchte er auch nicht zu schnell aufgeben.
    Zudem ist seine kleine Tocher in Hannover beigesetzt worden.
     
  9. #8 30. Dezember 2006
    AW: Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

    Naja, wollen wir Ihn mal nicht besser machen als er ist. er hat vor kuzem seine Tochter verloren, die in der Nähe von hannover beigesetzt wurde. Welche Frau würde kurz danach, aus der gegend wegziehen wollen? ich denke keine. Und mit ca. 2 mio ist er auch nicht so schlecht dotiert
     
  10. #9 30. Dezember 2006
    AW: Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

    ich finds schade dass er nich das stuttgart angebot angenommen hat das wäre einer der besten transfärs inder winterpause der bundesliga geworden aber respekt wenn man so stark is und nich immer nach dem geld geht enke hat wegen seiner family nich umziehen wollen und deshalb den stuttgarter vertrag abgelehnt groe charakterstärke
    respekt enke



    mfb funky
     
  11. #10 30. Dezember 2006
    AW: Robert Enke akzeptiert 96-Angebot: Möchte in Hannover etwas bewirken

    hätte wirklich nicht gedacht, dass er bei hannover verlängert...
    dass profis auf millionen verzichten, gibt es heut zu tage nicht mehr alzu oft..
    finde es klasse, dass er seinem verein treu bleibt..
    auch für hannover ist es wichtig, immerhin ist er einer der
    leistungsträger im team ;)
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Robert Enke akzeptiert
  1. Antworten:
    28
    Aufrufe:
    1.617
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    550
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    535
  4. Antworten:
    229
    Aufrufe:
    7.198
  5. Robert Enke und seine Tochter

    Ammo , 27. September 2006 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.327