Rolling Car Shoots !?

Dieses Thema im Forum "Grafikdesign und Fotografie" wurde erstellt von Streetracer, 22. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. März 2009
    Joa ich machs kurz .. wie krieg ich solche fotos hin

    {bild-down: http://img5.imageshack.us/img5/2403/miatarolling1280x800.jpg}



    War gestern den halben tag mit paar kollegen unterwegs (insgesamt 3 autos) hatte meine canon eos 450D mit haben paar bilder von stativ versucht und auch mitten während der fahrt aus dem fenster gehalten..irgendwie ist kein foto gut geworden.

    Welche einstellungen sind da so angebracht welcher modus etc?
    Bin noch recht neu auf dem gebiet.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. März 2009
    AW: Rolling Car Shoots !?

    also wenn du selbst auch in bewegung (sprich im auto sitzend) bist sind solche fotos extrem schwierig, da beide autos exakt die gleiche geschwindigkeit und nen gleich bleibenden abstand haben müssten, dann ne sehr kurze belichtungszeit könnte zu passablen Ergebnissen führen. Von daher würde ich persönlich keine allzu guten ergebnisse erwarten.

    anderes siehts aus, wenn du z.b. am straßenrand stehst und die autos vorbeifahren, dann kannst du durchs "mitziehen" gute ergebnisse erzielen.
    heißt kurz und knapp - während das auto vorbeifährt ziehst du mit der kamera die bewegung des autos nach, damit dieses scharf wird und der hintergrund verschwimmt. halte dich an belichtungszeiten von ca. 1/30s oder 1/60s und dann is viel Übung gefragt, dass du das auto scharf kriegst.
    Als Modus entweder M oder Tv, damit du ne feste Belichtungszeit vorgeben kannst. Iso is eigentlich egal, so niedrig, wies das Umgebungslicht zulässt. Blende genauso. Wichtig is, den AF-Betrieb auf AI-Servo zu stellen, damit das Objekt ständig nachfokussiert wird.

    wiki:
    Mitziehen – Wikipedia
    oder mal nach "mitziehen" googln, da wirste noch n paar genauere Anleitungen finden
     
  4. #3 22. März 2009
  5. #4 22. März 2009
    AW: Rolling Car Shoots !?

    Einstellungen stehen in den EXIF's
    Puh, dass ist jetzt schwer für mich
    Also auf jeden Fall hätte ich mal gesagt, dass Du eine grössere Blende nehmen soltest, so dass der Hintergrund unscharf wird.
    Ausserdem ist das erste Bild ein eingefrorenes, die Belichtungszeit war viel zu kurz.
    Ich denke, wenn Du Autos fotografieren willst, solltest Du das mitziehen wählen. Dazu ungefähr eine Belichtungszeit von 1/8 Sekunde
    Vom Auto aus ist das natürlich schwer ;)
     
  6. #5 22. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Rolling Car Shoots !?

    ich bin zwar kein fotograph aber ich würd mal sagen das man das ganz einfach mit PS machen kann.....
    nimmst einfach das photo von der stehenden karre, haust über das ganze bild den bewegunsunschärfe filter und machst dann mit ner ebenmaske die stellen weg die du nicht brauchst.... kannst das bild evtl. noch leicht krümmen wenn das auto halt um die kurve fahren soll...

    is jetzt nur so ne idee von mir... ich probiers gleich mal aus :) mach dann nen edit

    €://
    Download: testshoot.jpg | xup.in

    so in etwa halt.... hab net besonders sauber gearbeitet... und auch nicht gekrümmt weil ich net mehr wusste wo das geht :eek:
     
  7. #6 22. März 2009
    AW: Rolling Car Shoots !?

    ja wie gesagt.... es gibt noch 20 sachen die man verändern kann und ich glaub auch nicht das das bild da oben ne 5mins production war so wie meins.....
    das bild von mir ist weder besonders sauber gearbeitet, noch hab ich irgendein lightning reingemacht wie oben der sonnenuntergang, usw.... aber es ist auf jeden fall schonmal ein Ansatz, mit dem du sowas hinbekommen kannst... investier 3-4 stunden in das bild und es kommt sowas wie oben raus....

    sicherlich gibts auch andere methoden, aber das hier würd ich mal sagen ist die einfachste
     
  8. #7 22. März 2009
    AW: Rolling Car Shoots !?

    Ich bezweifel ganz ehrlich, dass das ein unbearbeitetes Foto ist.
    Es gibt viele Fotografen, die ihre Fotos nachträglich in Photoshop bearbeiten, meistens in Bezug auf Licht und Farben, manche bauen halt noch Effekte ein.
    Es gibt in Photoshop einen Filter der sich Bewegungsunschärfe nennt, ich gehe mal davon aus, dass dieser hier verwendet wurde.
    Mir würde jetzt nicht einfallen wieman ein Foto so knipsen könnte^^
     
  9. #8 22. März 2009
    AW: Rolling Car Shoots !?

    jo das mit photoshop hab ich natürlich auch sofort probiert aber das ergebniss gefällt mir einfach garnicht das kriegt man nur mit kamera so geil hin .. hab auch schon in anderen foren geschnüffelt die richtigen freaks kommen da auf die verrücktesten ideen mit eisen stange ans auto montiert wo die kamera dran hängt die dann die bilder aut. macht per selbstauslöser also das auto fotografiert sich quasi von selbst.

    Mit bekichtungszeiten etc kenn ich mich überhaupt nicht aus .. versteh da echt nichts von .. wenn ich halt mal irgendwo vorort bin spiel ich halt immer mit den einstellungen rum.

    edit // hab mal so nen bild gemacht jetzt ^^ also bearbeitet .. das auto stand .. habs in PS CS3 bearbeitet .. irgendwie find ichs geil aber irgendwie könnte es noch besser sein .

    {bild down}
     
  10. #9 23. März 2009
    AW: Rolling Car Shoots !?

    also natürlich ist kein professionelles Foto, dass man im Netz findet unbearbeitet und natürlich kann man den effekt auch in Photoshop erzeugen, auch wenn zwischem echten Foto und ner PS-Bearbeitung eigentlich immer ein Unterschied zu erkennen ist.

    Aber eigentlich is die letzte PS-Version von dir schon gar nicht so schlecht, was gefällt dir denn daran im speziellen nicht so? Viel besser wirste das mit deiner cam/ausrüstung auch nicht hinkriegen.

    Naja ich schreib einfach mal, was bei den von dir gemachten Fotos schief lief.

    es "sieht so aus als ob es stehen würde", weil durch die kurze Belichtungszeit der Hintergrund natürlich scharf wird. Das Auto hingegen is nicht ganz scharf, weil die Belichtungszeit, so kurz sie auch sein mag, noch nicht kurz genug ist, um die Bewegung des Autos einzufrieren.
    Um hier nen unscharfen Hintergrund hinzukriegen hilft das Öffnen der Blende wenig, 1. ist Tiefenunschärfe keine Bewegungsunschärfe, also durchs maximale Öffnen der Blende kriegst du ungefähr den Effekt des gaußschen weichzeichners hin und nicht der bewegungsunschärfe. 2tens machst du die Bilder sicherlich mit dem Kit-Objektiv, was sehr lichtschwach ist und mit dem sich bei diesen Entfernungen zwischen Fotograf-Objekt-Hintergrund nur ne minimale Tiefenunschärfe erzeugen lässt. Ziel soll es hier ja sein, den Hintergrund durch die Bewegungsunschärfe verschwimmen zu lassen, während das Auto scharf wird.

    Lange Rede kurzer Sinn - da hilft nur Mitziehen. Also relativ lange Belichtungszeiten um die Bewegungsunschärfe des Hintergrundes zu erzeugen und die parallele Bewegung der Kamera um zumindest das Auto scharf zu kriegen.

    hier hat eindeutig der Autofokus versagt. Ich geh mal davon aus, dass sich nach dem scharfstellen der Abstand zwischen Kamera und Auto verändert hat, sei es dadurch, dass das hintere Auto beschleunigt oder auch gebremst hat, beides führt dazu, dass die Schärfeebene eben nicht da liegt, wo sie sein soll, nämlich auf dem Auto. Hier hilft nur, wie oben schon von mir beschrieben, der exakt gleiche Abstand zwischen den fahrenden Autos bzw. der AI-Servo Modus um Bewegungen des Objektes auszugleichen. Du könntest natürlich auch manuell fokussieren, aber das erfordert ein wenig Übung, wenn du den Autfokus gewohnt bist.

    Wie auch immer bleibt zu sagen, dass du wenn du weiter auf den Automatikmodus setzt bzw. dich nicht mit den Zusammenhängen Belichtungszeit-Blende auseinandersetzt für dieses Szenario niemals gute Ergebnisse erzielen wirst, da bleibt dir nur die nachträgliche Erzeugung des Mitzieh-Effekts in Photoshop...;)
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...