Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 27. November 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. November 2006
    Indischer Student entwickelt "Regenbogen-Codierung" zur Speicherung von Daten
    Ein erst 24 Jahre alter Student aus dem südindischen Bundesstaat Kerala hat ein angeblich revolutionäres Verfahren für die Speicherung von Daten entwickelt. Die Informationen werden in farbigen Mustern auf Papier gedruckt, die dabei erzielbare Datendichte soll enorm sein.


    Wie die englischsprachige Webseite "Arab News" berichtet, konnte der Student Sainul Abideen seine "Rainbow Technology" den Journalisten bereits persönlich vorführen. Er spielte einen 45-sekündigen Videoclip von einem Blatt Papier ab und führte auch vor, wie sich 432 Seiten Text auf vier Quadratzoll speichern ließen.

    Erreicht hat der Student das über eine Codierung der Inhalte in farbigen Mustern: Kreise, Rechtecke und Dreiecke waren dem Bericht zufolge auf dem Papier zu sehen. Das Verfahren ähnelt damit der "Paper Disc" der längst eingestellten deutschen Computerzeitschrift "mc". Das Blatt hatte Programme in schwarz-weißen Mustern abgedruckt. Die Leser konnten die Daten einscannen, ein eigenes Programm wandelte sie wieder in Software um.

    Sainuls Technik arbeitet neben den Mustern aber auch mit Farben - die Farbauflösung von Scannern hat sich in den vergangenen Jahren drastisch erhöht. Damit soll auch die Datendichte von auf Papier gespeicherten Informationen deutlich steigen. Bis zu 256 GByte auf einem A4-Blatt will der Wissenschaftler erreichen. In den PC sollen diese Daten über in Notebooks oder Handys eingebaute Scanner kommen.

    Update vom 27. November 2006, 13:40 Uhr:

    In zahlreichen Berichten, unter anderem bei Ars Technica, wird die mögliche Funktionsfähigkeit des Verfahrens stark bezweifelt. Dabei wird stets eine Berechnung angestellt, welche die Auflösung eines Druckers und Scanners in das Verhältnis zu Graustufen- und Farbauflösung der Geräte setzt.

    Bei diesen Rechnereien wird das Blatt nur zweidimensional betrachet, und die erzielbare Datendichte ist in der Tat geringer. Ausser acht gelassen wird bei diesen Zahlenspielen aber die Codierung der Daten, zu denen sich Sainul Abideen auch bei "Arab News" bewusst ausschwieg. Durch den Einsatz einfacher, mathematisch leicht zu erfassender geometrischer Formen, dürfte es sich nach den bisherigen Angaben um eine dreidimensionale Codierung auf einem zweidimensionalem Medium handeln, wie das beispielsweise auch bei den seit Jahren in Entwicklung befindlichen holografischen Speichern der Fall ist.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    was es nicht alles gibt....
    gibz da bilder von? würd mich ja mal interessieren, hörtt sich spannend an.
    wenn der glück hat isser bald millionär
     
  4. #3 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    interessante sache, aber obs das bringt oder ob das überhaupt umsetzbar ist? da muss man ja krasse drucker haben, ein fehler und alles war für die katz
     
  5. #4 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    das mit dem speichern auf papier lass ich mir ja noch eingehen, denn auch billigere drucker haben schon eine gute auflösung. das einscannen wird wohl oder übel zu einem problem werden, denn nicht jeder hat so einen guten scanner.
    aber die zeiten werden sich ändern und jeder wird irgendwann einen geeigneten scanner haben ;)
     
  6. #5 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    ich hab das auch schon gelesen und hab hier sogar noch ein bild davon
    Bis zu 450 GB auf einem Blatt Papier - ComputerBase

    ich finde die idee an sich nich schlecht nur würde mich interessieren warum da vorher noch niemand drauf gekommen ist.....:p
     
  7. #6 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    lol stell ich mir grad vor. aufm dorf einer hat internet der rest es dorfes nicht .er lädt n game. dfruckt es auf papier. bastelt n flieger draus und schickt es zu seinen kumpels XD. echt die idee is einfach aber genial. wenn se denn funktionieren wird.

    mfg
     
  8. #7 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    das klingt irgend wie verdammt lolig....
    kann man ja bald externe festplatten abschaffen und sich einfach nen stapel papier nehmen :D
    klingt interessant aber wird bestimmt verdammt teuer sein, extra drucker und soga vll extra papier?
     
  9. #8 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    Als Spass und kleiner Gag würd das ja gehen. Wenn man mit Standarddruckern auf Standardpapier 2-3 GB machen könnte würd ich dieses System nutzen (vorausgestzt ich bräuchte keine neue Hardware).

    Dann würd ich definitiv Sachen lieber Drucken als auf DVD zu brennen. Respekt kriegt der Typ von mir!
     
  10. #9 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    ich glaub schon dass das geht und laut winfuture.de sollen es sogar 400 GByte sein das halt ich aber ein bisschen für übertrieben aber vom Prinzip müsste es funzen.
     
  11. #10 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    400gb auf ein blatt papier zu bringen klingt für mich sehr unrealistisch. außerdem sieht man ja auf dem bild, dass es erstens kein normales papier ist und zweitens viel größer ist. und wenn dann mal in dein tolles speicherpapier ein knick reinkommt ist warscheinloch alles hin.
     
  12. #11 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    In der Theorie funktioniert sowas ja immer... Erstens mal kann das ja kein normales Papier sein sondern Spezialpapier damit wenns mithilfe der Farbunterschiede gespeichert wird auch genau lesbar is und es darf ja auch kein bisschen ausbleichen sons sind die Daten gleich verfälscht oder weg
    Also wenn sowas wirklich eingeführt wird haben wir dann vll bald statt festplatten nen farbigen Papierstapel an den PC angeschlossen :D coole Sache ^^
     
  13. #12 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    ach quatsch :)
    die ersten festplatten haben auch durch die kleinste erschütterung nen headcrash gehabt und jetzt? kann man sie fast fröhlich rumwerfen :).

    Er schreibt doch er entwickelt eine Art Karte, sowas wien SD Chip o.ä..
    Das wird sicherlich nicht so einfach kaputt gehn und ich find die Idee super.
     
  14. #13 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    Hallo,

    sry aber was soll das? Schon vor 8 Jahren gabs Berichte von einer Kunststoffscheibe die bis zu 1 TB speichern konnte, an den Tesafilmspeicher kann sich der ein oder andere sicher auch noch erinnern.
    Bis heute ist es aber bei normalen Festplatten geblieben, denn die bringen den Herstellern dickes Geld und bei der Frage wieviele Festplatten jeder einzelne in den letzten 5 Jahren gekauft hat, würden wohl einige ins grübeln kommen.

    Ansonsten ist natürlich eine solche Leistung eine weitere Inovation.

    Vermutlich kommt der nächste Speicherplatzreport dann mit einer Milchtüte oder der oft verwendeten Raufasertapete

    Sry aber bevor nicht etwas anderes als Normalofestplatten in Massenproduktion gehen, die dann auch noch auf jedem Home-PC eingesetzt werden können, ist das echt alles Wumpe.
     
  15. #14 27. November 2006
    AW: Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

    Hi,

    mhm gibt es dann auch ein wiederbeschreibares bzw. wiederbedruckbares Papier ? ?(
    Das Problem wird die Fehlerquote sein, den einen Knick oder einen kleinen Fleck .. usw. hat man schnell..

    wer weis vieleicht muss man dann spezielle handschuhe anziehen damit das papier nicht beschädigt wird.

    Vermutlich wird das Speichermedium keine lange Lebensdauer haben.

    Aber wenn einmal die Polizei vor der tür steht braucht man nur schnell ein paar blätter Papier verbrennen ;)
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce