Rücknahme der GEZ-Gebühr für PCs gefordert

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von HardStyler, 11. Dezember 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Dezember 2007
    Das hab ich grad eben im inet gefunden ;) finds richig nice, freut mich jedenfalls. Wer weiß wieviel Streit es wieder gegeben hätte , zwischen Leuten die nicht Zahlen wollen und den GEZbeamten die die hohen Kosten einziehen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Dezember 2007
    AW: Rücknahme der GEZ-Gebühr für PCs gefordert

    @ HardStyler:
    Das heißt aber noch nicht, dass die Gebühr wirklich dann zurückgenommen wird ;) Es heißt nur, dass es gefordert wird.
    Die Leute fordern auch,dass das neue Kommunikationsgesetz von Schäuble nicht durchgesetzt werden soll.... wir wissen nicht ob's wirkt, wir können es nur vermuten und hoffen^^
    Naja und wenn die GEZ-Gebühr zurückgenommen wird, dann hat die FDP doch einmal was Gutes gemacht, denn sie unterstützen ja,wie wir wissen, auf der anderen Seite die Pläne Schäuble's =(

    lg
     
  4. #3 11. Dezember 2007
    AW: Rücknahme der GEZ-Gebühr für PCs gefordert

    Naja ich finde die GEZ sollte man nur einma pro Haushalt zahlen für ein Gerät, aber nicht für jedes Gerät.

    Mein Arbeitskollege zahlt für sein Fernseher GEZ und sein Sohn der jetzt volles Einkommen hat muss auch seit kurzem für seinen Fernseher GEZ zahlen. Also der wohnt noch beim Kollegen. Ist schon bisschen shice oder?
     
  5. #4 11. Dezember 2007
    AW: Rücknahme der GEZ-Gebühr für PCs gefordert

    Mir ist das relativ egal, weil ich sowieso den Fernseher angemeldet hab und somit den Höchstsatz zahle.
    Ach so, wer meldet schon Geräte in einem Haushalt auf mehrere Personen an??? Die gehören natürlich alle nur einer Person... ;-)
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...