Rufnummernportierung

Dieses Thema im Forum "Netzbetreiber & Mobilfunk" wurde erstellt von Diversity, 31. März 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. März 2013
    Wenn ich von einem Laufzeitvertrag bei E-Plus zu einem Prepaid Vertrag (Lidl, bzw. O2) wechseln möchte, der Eplus Vertrag gekündigt ist und bald ausläuft, welches Formular muss ich dann wann an wen schicken?
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. März 2013
    AW: Rufnummernportierung

    Hi,

    Frag das doch mal die Kassiererin bei Lidl bzw deinen neuen Anbieter. Du musst mindestens 3 Monate vorher bei Eplus kündigen und den Portierungswunsch in die Kündigung reinschreiben.

    Cu
    Death-Punk
     
    1 Person gefällt das.
  4. #3 1. April 2013
    AW: Rufnummernportierung

    Die Portierungserklärung für E-Plus(base)

    http://www.base.de/downloads/BASE_Einwilligung_zur_Rufnummernmitnahme.pdf

    kannst per fax noch einen schreiben dazu schicken, indem drin steht das du die Rufnummer erst zum Vertragsende mitnehmen möchtest.
     
    1 Person gefällt das.
  5. #4 1. April 2013
    AW: Rufnummernportierung

    @ YaLcIn

    Genau das hab ich gesucht. Allerdings steht da "von meinem Prepaid Guthaben abgebucht wird."
    Gibts da nochmal ein separates Formular für Vertragskunden? Weiss ja nicht wie genau die das nehmen...
     
  6. #5 1. April 2013
    AW: Rufnummernportierung

    Hi,

    kannst ruhig das nehmen, die haben nur das Eine. Der Hinweis für Prepaidkunden ist deswegen, weil wenn keine 30€ aufgeladen sind klappt das mit der protierung nicht.
    Bei Vertragskunden wird es einfach vom hinterlegten Bankkonto abgebucht!

    Cu
    Death-Punk
     
  7. #6 9. April 2013
    AW: Rufnummernportierung

    Es reicht auch eine normale Kündigung zum Laufzeitende und du kannst bis 4 Woche nach Ende noch deine Portierung bei LIDL usw. beantragen.
     

  8. Videos zum Thema