Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von raid-rush, 14. April 2015 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2017
    Russland: Persönlichkeitsentstellende Internet-Memes verboten

    Die russische Medienaufsichtsbehörde hat klargestellt, dass die Veröffentlichung von Promi-Fotos verboten ist, wenn diese nichts mit deren Persönlichkeit zu tun haben. Das würde vor allem eine ganze Reihe von Internet-Memes betreffen.

    Unbenannt-5-3a39f19253ef531c.jpeg
    Ein Beispiel, was in Russland nicht mehr legal ist und zensiert werden darf.

    Wie Roskomnadzor nach dem Urteil klarstellte, können Personen des öffentlichen Lebens verlangen, dass Inhalte ohne Bezug zu ihrer Persönlichkeit gelöscht werden. Dazu müssen sie sich bei Roskomnadzor melden. Die Behörde sorge dann dafür, dass die hostenden Internetseiten die Inhalte entweder entfernen oder in Russland komplett blockiert werden.


    Quelle: Russland: Persönlichkeitsentstellende Internet-Memes verboten | heise online


    Bürgerrechtler kritisieren schon länger die zunehmende Zensur und Monopolstellung der staatlichen Medien in Russland.

    Bürgerrechtler kritisieren neue russische Internet-Gesetze | heise online
    Russland verbietet mehrere regierungskritische Webseiten | heise online
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Wie würdest du es finden, wenn es Memes mit deinem Gesicht im Internet verbreitet werden und der ganze Pöbel sich daran ergötzt ? Wärs dir egal ?
     
  4. #3 14. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Obama-, Zionisten-, Rothschild-, Merkel-,... Bildchen aber dann bitte auch sofort entfernen du heuchlerischer Pöbeljunge.

    Wissenschaftler-Bilder auch als Pseudowissenschaftler.
     
  5. #4 14. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Personen des öffentlichen Lebens müssen mit sowas rechnen, die haben auch kein Recht am eigenen Bild wenn es z.B auf Veranstaltungen gemacht wird.
    Selbes gilt für Privatpersonen die ihre Bilder öffentlich hochladen auf verschiedenen Plattformen und dabei bestimmte AGBs akzeptieren.
    Daher verstehe ich das besonders bei Promis nicht, warum sich da so aufgeregt wird.
    Memes sind in der Regel auch nicht beleidigend oder so, sondern setzen sich wenn überhaupt kritisch, satirisch oder humorvoll damit auseinander.
    Und dafür ganze Seiten in Russland zu sperren ist schon ne krasse Zensur.
     
  6. #5 14. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Nicht mehr oder weniger als Privatpersonen. Begibst du dich auf den großen Opernball und hältst deine Hackfresse in die Kamera, bist du ebenfalls eine Person der Zeitgeschichte, deren Bild ohne Einwilligung veröffentlicht werden kann (§ 23 KunstUrhG). Als schnödes Beiwerk, also ohne das dein wunderhübsches Antlitz absichtlich auf den Kamera-Chip gebannt wurde, bist du noch nicht mal eine Person der Zeitgeschichte, sondern eben nur schnödes Beiwerk. ;)
    Selbst als Promi ist man Fotografen nicht bis in die kleinste, dunkle Ecke ausgeliefert, sondern hat ein Recht auf Privatsphäre. Siehe die Caroline-Urteile – Wikipedia.
    Die meisten Promis werden aber vermutlich nichts dagegen haben, wenn sie vom Paparazzo abgelichtet werden.

    Die Frage, ob es dir gefallen würde, wenn du ein sinnentstellendes Meme schmücken würdest, finde ich nicht ganz unberechtigt und den Begriff "erweiterte Zensur-Gesetze" aus diesem Grund auch leicht übertrieben, wohl auch etwas parteiisch (weil es der pöhse Russe tut).
    Falsche oder ehrverletzende und herabwürdigende Darstellungen muss sich auch ein "Promi" schließlich nicht gefallen lassen. Das Urteil, das Waleri Sjutkin (s. heise.de) erwirkt hat, hätte es mit ziemlicher Sicherheit auch hier in Deutschland gegeben. Und genau dieses Urteil ist eigentlich der maßgebliche Sachverhalt für den Artikel, nicht Putin.

    Wobei das oben im Startbeitrag gebrachte Beispiel für mich geradezu ein Paradebeispiel dafür wäre, was nicht verboten sein dürfte. Ob "Mykraine" tatsächlich nicht zur Persönlichkeit Putins passt, kann ich nicht mit abschließender Sicherheit sagen. Zur Funktion Putins aber vermutlich schon, zumindest sehe ich hier eine mehr oder weniger kritische Auseinandersetzung mit der Thematik, dass der Ukraine-Konflikt u.a. durch gewisse Machtansprüche Putins genährt wird.

    PS: Ich liebe diesen Wortfilter. Nicht mal ein liebevolles Hack-:sprachlos: darf man hier aussprechen. ;)
     
  7. #6 14. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Das Promis auch ein Recht auf Privatleben haben bestreite ich ja garnicht. Die ganzen Fotos von Promis die auf Memes abgebildet sind, waren aber öffentliche Fotos die z.B aufm roten Teppich, Fotoshootings, aus Filmen oder sonstigen Verstanstaltungen gemacht wurden.
    Und wie gesagt, Memes gehen eigl völlig in Ordnung, da diese jmd. nicht beleidigen, meistens haben die auch nix mit der Person selbst zu tun sondern eher mit dem Gesichtsausdruck.
    Siehe
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Und wenn sind die auch nicht beleidigend, sondern eher humorvoll
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Ob man sich in Text oder in Bildform über etwas lustig macht, macht am Ende auch keinen Unterschied. Sind alles keine Privaten Bilder, die Person auf dem Bild wird nicht beleidigt, sondern ein bestimmtes Thema/Verhaltensweise wird höchstens belächelt bzw. es wird auf satirische Weise eine Meinung dazu abgegeben.
    Sowas zu zensieren greift schon m.M.n in die Rede/Meinungsfreiheit ein.

    btw: Der drecks wortfilter greift ja selbst bei Links ein :D Mein Gott, stellt den Müll doch mal endlich ab, bei den 6 Usern die hier im Forum unterwegs sind bringt der eh nix :D
    Wir können uns auch ohne Wortfilter beleidigen :D
     
  8. #7 14. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Ich find diese Zensur auch schwachsinnig, und ich frage mich wieso es hier im board überhaupt erwähnt wird, ich meine, gleicht dies nicht einer sensationsnews ?

    Darf ich jetzt weiterhin meine bildchen benutzten ?

    PS: ich spüre durch meine aura das dein post negativen vibe der sich in richtung hass äußert, äußert. ;)
    Chill mal Brudi

    @Gaara ich feier deine post
     
  9. #8 15. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Is mir voll Latte, aber der werte Herr würde sich sicher im Grabe umdrehen.

    Ok Brudi. Hass ist aber nichts ohne Liebe. Weißt du oglan? Sind wir wieder so? Bussi bussi?
     
  10. #9 15. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Von Ru ab jetzt kein 9gag und reddit mehr^^

    Finde es auch völlig übertrieben. Wie bereits von gaara gesagt. Person des öffentlichen Lebens, also sowieoowieso eingeschränktes recht am Bild.
     
  11. #10 15. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Naja, das liegt ja auch zum Teil im Auge des Betrachters. Als Betroffener findet man manche Sachen vielleicht nicht so witzig wie andere Menschen, die darüber lachen.

    Das ist hier aber gar nicht das Problem. Hier im News-Artikel (bzw. bei heise) geht es prinzipiell eben gar nicht um solche Memes, sondern um eine falsche Darstellung, die implizit auch eine falsche Tatsachenbehauptung darstellen könnte. Denn es wurden Sjutkin ja quasi einige frauenfeindliche Worte bzw. Sprüche in den Mund gelegt ("Schlag die ******** ins Gesicht."), die er selber nie geäußert hat.
    Selbst wenn es nicht beleidigend ist, würde ich hier recht eindeutig von übler Nachrede bzw. Verleumdung ausgehen. Dagegen hat er sich per Gericht gewehrt - vollkommen zu Recht und auch vollkommen unabhängig davon, ob er Promi ist/war oder nicht. Wie gesagt, so ein Urteil könnte es hier in Deutschland mit Sicherheit auch geben.

    Die Aufmachung und die Grafik mit Putin vermitteln allerdings wirklich fälschlicherweise den Eindruck, dass es um eventuelle Zensur von Meinungsäußerungen gehen würde. Was hier im Artikel noch mal dadurch verstärkt wird, dass der wesentliche Teil mit Sjutkin einfach unterschlagen wird.
     
  12. #11 16. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    [​IMG]
     
  13. #12 17. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Der Threadtitel ist komplett falsch, denn es geht nicht um ein generelles Verbot, sondern eine Möglichkeit für Betroffene dagegen zu klagen!

    Es handelt sich hierbei wieder einmal um reine Hetze!

    Es ist auch nicht das erste Mal, daß in den Westmedien neue russische Gesetze bewußt verdreht werden.
     
  14. #13 17. April 2015
  15. #14 17. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    da zu 99% putin selbst davon betroffen ist kommt die möglichkeit der klage einem verbot gleich. ich denke das sind sogar wir zwei uns einig.
     
  16. #15 17. April 2015
    AW: Russland: erweiterte Zensur-Gesetze - Internet-Memes verboten

    Ich habe ja nicht behauptet, daß ich es gut finde, allerdings ändert das nichts daran, daß der Threadtitel falsch ist!
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...