Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xanor, 14. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Oktober 2007
    Satelliten, die Sonnenenergie zur Erde schicken: Lange haben Forscher davon geträumt, auf diese Art die irdischen Energieprobleme zu lösen. Jetzt hat das Pentagon der US-Regierung empfohlen, die Vision zu verwirklichen. Denn die Technologie bietet auch militärische Anreize.




    Solarenergie aus dem All - eine bereits Ende der sechziger Jahre entwickelte Idee könnte nun Wirklichkeit werden. Das National Security Space Office (NSSO) des Pentagon hat der US-Regierung in einem jetzt veröffentlichten Bericht empfohlen, zehn Milliarden Dollar innerhalb der nächsten zehn Jahre in einen Test-Satelliten zu investieren, der in der Lage sein soll, einen Strahl von zehn Megawatt elektrischer Energie zur Erde zu schicken.



    Kilometergroße Sonnensegel wären nötig, um für diese Energiemenge genügend Sonnenlicht im Orbit einzufangen. Der Satellit würde die Energie dann in Form eines Lasers oder als Mikrowellen zur Erde schicken. Der Strahl würde dort mit speziellen Antennen aufgefangen und in elektrische Energie umgewandelt. Der Vorteil laut NSSO: Ein geostationärer Satelliten könnte auch bei Nacht und ungestört von Wolken Sonnenlicht einfangen.

    In dem Bericht empfiehlt das NSSO der US-Regierung, das Projekt zu unterstützen. Es könnte die Technik Solarenergie erzeugender Satelliten demonstrieren und weitere Anreize für die Entwicklung der Technologie bieten. "Wir glauben, dass wir diese Technologie voranbringen können", sagte NSSO-Offizier Paul Damphouse nach einem Bericht des Online-Dienstes "Space.com".

    Angeblich mehr Potential als Wind-, Öl- und Atomkraft

    Befürworter der "Solar Space Power"-Technologie (SSP) glauben, sie habe das Potential, insgesamt mehr Energie zu erzeugen, als es mit fossilen Brennstoffen, Wind- und Atomkraft zusammen möglich ist. Zudem könne sie als unerschöpfliche Energiequelle die Abhängigkeit vom Öl verringern.

    Doch natürlich haben die Autoren des NSSO-Reports auch eine militärische Nutzung im Sinn. Solarenergie-Satelliten könnten eine schon seit langem bestehende Schwäche des US-Militärs beheben: die Abhängigkeit von lokaler Energieversorgung in entlegenen Einsatzgebieten. Mit den Satelliten könnten US-Truppen jederzeit auch in Regionen wie beispielsweise dem Irak oder dem Mittleren Osten mit Strom versorgt werden. Zudem wären die Kosten geringer, denn die dortigen Preise für Elektrizität können durchaus das Zehnfache des Preises in den USA betragen.

    Die Idee, Solarenergie aus dem All zu beziehen, hat der Ingenieur Peter Glaser 1968 ins Spiel gebracht. Frühe Entwürfe sahen Sonnensegel von 50 Quadratkilometern Fläche vor. Man glaubte, dass Hunderte von Astronauten für den Aufbau solcher Anlagen im All nötig seien. Kosten waren den Schätzungen zufolge astronomisch. 300 Milliarden bis eine Billion Dollar hätten die USA damals investieren müssen, sagte John Mankins, ein früherer Nasa-Mitarbeiter und Befürworter der Technologie, zu "Space.com".

    ISS soll als Testobjekt dienen

    Die Nasa sei in den siebziger Jahren zu dem Schluss gekommen, dass die Sonnen-Satelliten zwar technisch machbar, aber unwirtschaftlich seien. Seitdem haben jedoch laut Mankins Fortschritte in der Photovoltaik, Elektronik und Robotik sowohl die notwendige Größe der Sonnensegel als auch die Kosten verringert. Auch ein Aufbau im All durch Astronauten wäre heutzutage nicht mehr nötig.

    "Dies ist keine 50-Jahres-Lösung", sagte Mankins. "Mit den Möglichkeiten von heute ist eine groß angelegte Demonstration der Technologie innerhalb dieser Dekade erreichbar." Die Internationale Raumstation (ISS) könne als Testobjekt für SSP-Komponenten dienen und sogar eine schwache Energie-Transmission vom Orbit zur Erde durchführen, so die Befürworter.

    Allerdings gibt es noch Hürden auf dem Weg zum Solarkraftwerk im All: Der Transport von Nutzlast in die Umlaufbahn ist noch viel zu teuer. Ein SSP-Satellit, der die gleiche Kapazität wie ein modernes Kraftwerk besäße, hätte ein Gewicht von 3000 Tonnen - das ist mehr als das zehnfache Gewicht der ISS. Hunderte Raketenstarts wären erforderlich, nur um das erforderliche Material in den Orbit zu bringen. Zurzeit startet die USA weniger als 15 Raketen jährlich.

    Laut NSSO sind dies jedoch nur logistische und wirtschaftliche Schwierigkeiten. "Technologische Hürden gibt es zurzeit nicht", sagte Damphouse.

    lub

    Quelle: Pentagon-Plan: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen - SPIEGEL ONLINE
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    sonnenenergie hat definitv sehr viel zu bieten - und wäre eine starke und ökologische Energiequellen. Leider wird sie heutzutage noch viel zu wenig genutzt...
    Dies wäre daher ein Schritt in die richtige Richtung, mich schokiert jedoch das man den USA für Umweltschut gleich einen militärischen Vorteil mitbieten muss.

    die idee der technologie gefällt mir - und war mir bis jetzt noch unbekannt

    greetz teNTy^
     
  4. #3 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    naja wenn jetzt da oben ein mehrere kilometer großer satelit rumfliegt oO
    dann haben wir 2mal die sonnenfinsternis =D einma mit mond un einma mit dem monster ^^ ...

    die sonne hat zwar viel energie, aber 10mw sind nicht gerade viel oO ein atomkraftwerk hat über 1000mw (oder hab ich irgendwo was falsch verstanden?). dann brauchen wir ja zigtausend dieser kilometer großen teile. aber dadurch verdunkeln wir die erde und die erde kühlt sich ab und wir haben kein klimaproblem mehr ;D...

    vielleicht sollte man das teil näher an die sonne schicken :) ...

    find die technik so wie es atm vorgeschlagen wird total unausgereift oO
     
  5. #4 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    also an sich finde ich die idee voll okay , aber das man 100> raketenstarts brauch , um alles , was notwendig ist da hoch zu bringen , dann is das nen bissl unwirtschaftlich ^^ wenn man mal bedenkt wie viel sone raktete verbraucht ^^
     
  6. #5 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    ich finde diese Idee nich nur okey sondern einfach nur genial vor allem wei die Energiequelle Sonnenenergie unerschöpfbar ist , endlich mal was sinvolles . Sehr geil
     
  7. #6 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    ich denke mal das so was klappen kann, in zehn jahren gibt, denke ich mal schon so viel fortschritt in der technologie, dass wir die nutzlastprobleme gelöst bekommen, ich sag nur weltraumfahrstuhl etc., momentan besteht ja noch das problem mit der geringen effizienz der solarzellen aber ich denke, auch das wird man noch hinbekommen.... ich meine es gibt so viele forscher die sich um diese probleme bemühen da wäre es ne blamage wenn man keine erfolge erziehlt ;-)
     
  8. #7 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    Eine sehr interesssante Idee um gegen den Verlust der Fossilen Brennstoffe vorzugehen, man glaubt gar nicht wieviel Energie die Sonne verbreitet, wenn man 5 Minuten die Ganze Energie die auf die Erde von der Sonne kommt einfangen könnte würde man den Gesamtstromverbrauch der Welt decken können, das ist doch gigantisch und warum sollte man nicht auch im All Strom sammeln können, ich denke weniger Wind oder Wasserkraft wird in Zukunft die Energielösung sein, sondern viel eher Erdwärme, Hitzekraftwerke, Gezeitenkraftwerke und Sonnenenergie,sowohl auf der Erde als auch im All, dadurch das es andauernd Licht gibt kann man viel besser die Energie verplanen und muss nicht mit anderen Rohstoffen Haushalten um Spannungsunterschiede auszugleichen. Das Problem was ich aber sehe ist das es wohl vorübergehend nur dem Militär zugänglich ist es wurde schon mit Mikrowellen und Lasern expermentiert und man konnte auch schon in einigen Sci Fi Filmen sehen wie sowas aussehen könnte. Ich für meinen Teil bin gespannt wie sich das entwickelt, bin aber froh das man jetzt wirklich ernsthaft von den fossilen Brennstoffen verabschiedet, sie werden nicht nur immer teurer sie haben auch größe Probleme da sie immer seltener werden und Umweltschäden verursachen. Wenn man jetzt nicht eingreift ist es schon zu spät und man kann nicht mehr das Klima verändern, es heisst ja nicht umsonst das das Klima eine Reaktionszeit von 20 Jahren hat, also wenn wir uns nicht wirklich beeilen und jetzt loslegen mit dem Klimaschutz dann werden wir sehen was uns in 20 Jahren erwartet und das wird bestimmt nichts gutes sein.
     
  9. #8 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    das is ja mal schwachsinnig :D
    stellt euch mal vor ein flugzeug fliegt durch so nen mikrowellenstrahl, oder laserstrahl fliegt..
    die sollten eher 10 Mrd dollar in den bau von photovoltaikanlagen oder parabolrinnenkollektoren investieren, ich denk mal da wird die menschheit mehr davon haben.
     
  10. #9 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    Die Idee an sich ist genial. Aber die Umsetzung wird wahrscheinlich auch Jahrzehnte dauern. Ohne den Kommentar "Denn die Technologie bietet auch militärische Anreize." würden die Amis sich da wahrscheinlich nicht einmal ransetzen...
     
  11. #10 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    Ich habe vor einiger Zeit gelesen, das die Sonne, in 1,5 Stunden soviel Energie abgibt, bzw. freistellt, wie alles Energieträger der Erde zusammen. Das ist einfach gigantisch.
    Naja, aber ob sich diese Technik bewähren wird? Da sollte man lieber gute Solarzellen erfinden, die auf 1m² ein Haus mit Strom versorgen kann oder so...
     
  12. #11 14. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    Wie stinkZwiebel schon sagt es klapt nich ganz so einfach
    weil da wo der microwellenstrahl oda laserstrahl ist darf und kann kein flugzeug mehr fliegen weil alles was sich da drin befindet dan gebraten wird auch vögel und andere tiere die in dem gebiet leben würden ausgerotet werden

    also ganz so einfach und genial is diese methode auch nicht...
     
  13. #12 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    Erklär mir mal, warum diese Art von Strahlung alles an Menschen und Tieren ausrotten wird? OK... war ja sicherlich schon immer so, dass in der Nähe von Radarstationen nur noch Wüste außenrum is.
    Wenn ich falsch liege, kannste mich köpfen ist, weil ja alles im Umkreis sowas von ausgestorben is;)

    Das dann da evtl kein Flugzeug mehr fliegen darf, kann schon stimmen, aber dann wird einfach die Route verschoben.

    Die einzigen Probleme sind eigtl nur Anschaffungs- und Logistikkosten sowie rumfliegen "Weltraumteilchen", welche hin und wieder son Stückchen Sonnensegel zerfetzen würden.
     
  14. #13 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    stell dir mal vor, terroristen würden solche teile zu ihren zwecken verwenden. wäre nicht das erste mal, dass computer der nasa gecrackt würden. viel zu gefährliche technologie.
    und nebenbei - auch in der wüste gibt es lebewesen.
     
  15. #14 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    hört sich ja ma alles net schlecht an....nur das die USA imer gleich iweda mit militär kommen muss...
    naja aba was is eig mit dem strahl der zur erde kommt???ich mein der wird zwar "aufgefangen" aba is ein stahl in so ner großen dimension net auch sehr gefährlich??
     
  16. #15 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    Ich find , dass das eigentlich ja eine ganz gute Idee ist wodurch wir ganz bequem Energie gewinnen können ohne irgentetwas ( wie die Ozonschicht) zu zerstören.
     
  17. #16 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    ok das mit dem ausrotten war übertriebn
    aba stellt dir vor es fliegen zugvögel oda einfach nur ögel die da in der nähe lebn durch den strah dan regnet es brathänchen vom himmel :) weißte jz was ich damit meine flugzeuge um leiten is nich das problem aba wenn dan ma wieder nen paar teroristen auf den gedanken kommen nen flugzeug zu entführen und dort rein fliegen bleibt auch nüx mehr von der maschien übrieg...

    es wääre schon schön wenn es diese teile gäb aba meiner meinung sind sie zu gefährlcih und zu aufwendig /teuer
     
  18. #17 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen


    Was ist wenn ein paar "Terroristen" auf den Gedanken kommen ein Flugzeug zu entführen und in dein Haus fliegen? Bleibt auch nix mehr von der Maschine übrig...

    ps: Deine Rechtschreibung ist furchtbar.
     
  19. #18 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    hmm... also ich weiß nicht wie das mit euch ist aber ich maße mir nicht an zu wissen was passiert wenn mehre Jahre lang eine sehr energiereicher strahl direkt durch die ozonschicht gejagt wird.. den ich denke auch dort wird ein teil der energie durch die dort befindlichen gase absorbiert.. und mikrowellen.. hmm.. bestimmt lustig.. hat schon mal jemand von euch reines wasser in der mikrowelle erhitzt? (vorsicht keinen löffel reinstecken dann explodierts nämlich)
    also wie wären den explodierende wolken? naja gut unwahrscheinlich da in wolken ja kein destilirtes wasser is.. aber ne coole vorstellung xD
    naja weiß nich insgesamt doch lieber auf der erde bei solarzellen bleiben.
    die satelitten könnte man aber für größere weltraumstation benutzen damit diese nicht an großen sollarzellen hängen müssen ,-)

    mfg
    joker
     
  20. #19 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    Naja... es ist ja nich so, dass der Mikrowellenstrahl unbedingt weiter läuft, wenn Terroristen damit drohen.
    Und ich weiß nicht, ob Vögel nicht einen Sinn haben, welche sie dazu bewegt, außenrum zu fliegen oder so?

    Von uns hier hat wohl kaum einer wirkliches Fachwissen über die Realisierung solcher Vorgänge, der uns da aufklären könnte?
     
  21. #20 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    so viel ich weiß ist das alt, das problem dabei:

    Wenn der endergiestrahl auf ne wolke trifft verstreut er sich und bringt nix.
    Falls was dazwischen kommt (flugzeug/vogel o.ä.) wirds getoastet.
     
  22. #21 15. Oktober 2007
    AW: Satelliten sollen Sonnenenergie zur Erde beamen

    Ich sag jetzt einfach mal. James Bond lässt grüßen. Weiß leider nicht mehr welcher Teil das mit dem Satelliten war, wo der als Waffe benutzt wurde. Wenn ich in der Hinsicht schon wieder lese das es vom Pentergon kommt, dann kann ja nur schlechtes dabei rum kommen. Denächst drückt dann der US Präsident auf einen kleinen roten Knopf anstatt Truppen zu senden.

    Haber die Idee Ansich ist nicht schlecht. Es würde sehr viele Energieprobleme der Erde lösen. Nur das es mal wieder die USA sind die es planen. Ich finde, es sollte ein globales Projekt sein. Wo alle die wollen sich daran beteilitigen können.


    Gruß Beginner666
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Satelliten sollen Sonnenenergie
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.404
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.668
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.274
  4. Satelliten Receiver gesucht

    wave , 5. August 2012 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    796
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    473
  • Annonce

  • Annonce