Schäuble knickt bei Waffenrecht ein

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von killerburns, 3. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. September 2007
    Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat seine Pläne für eine Lockerung des deutschen Waffenrechts gestoppt. Das Mindestalter für den Verkauf großkalibriger Sportwaffen soll nun doch nicht auf 18 Jahre gesenkt werden.

    Der Gesetzentwurf zur Senkung des Mindestalters für den Erwerb großkalibriger Sportwaffen von 21 auf 18 Jahre werde nicht weiter verfolgt, teilte Schäubles Ministerium am Montag in Berlin mit. Der Plan hatte am Wochenende heftige Kritik ausgelöst. Nun sagte Schäuble: "Sicherheit geht vor."

    Die Angleichung der Altersgrenze sollte der Mitteilung zufolge im Vorgriff auf eine geplante, aber noch nicht endgültig entschiedene Harmonisierung der Altersgrenze für Waffenbesitzer durch die Europäische Union erfolgen. Doch sagte der Innenminister: "Auch bei der Entwicklung und Umsetzung kommenden EU-Rechts haben die Sicherheitsbelange der Bevölkerung absoluten Vorrang. Daher bleibt es bei der bestehenden Altersgrenze von 21 Jahren."

    Die Altersgrenze war 2002 nach dem Amoklauf von Erfurt bei der Neufassung des Waffenrechts von 18 auf 21 Jahre angehoben worden. Im April 2002 hatte ein 19-jähriger Gymnasiast 16 Menschen und anschließend sich selbst erschossen.

    Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums hatte am Wochenende gesagt, die Grenze für Sportschützen solle wieder auf 18 Jahre gesenkt werden. Eine Überprüfung der Verschärfung habe ergeben, dass die Neuregelung keinen Sicherheitsgewinn gebracht habe.

    Die Pläne des Innenministeriums waren auf heftige Kritik von der SPD, den Grünen, der FDP und der Gewerkschaft der Polizei gestoßen. Die Direktorin des Gutenberg-Gymnasiums, Christiane Alt, sagte der "Thüringer Allgemeinen", die Entscheidung, das Waffenrecht nach der Bluttat an ihrer Schule im Jahr 2002 zu verschärfen, sei keine Entscheidung aus der Betroffenheit heraus, sondern längst überfällig gewesen. Es gebe keinerlei Anlass, dies jetzt rückgängig zu machen.

    EU will nur noch zwei Waffenkategorien

    Auf EU-Ebene wird derzeit über eine Neufassung der Waffenrichtlinie aus dem Jahr 1991 diskutiert. Statt vier Waffen-Kategorien soll es künftig nur noch die Unterscheidung zwischen verbotenen und genehmigungspflichtigen Waffen geben. Damit würde für alle genehmigungspflichtigen Waffen ein Mindestalter von 18 Jahren gelten.

    In ihrer Antwort auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion hatte sich die Bundesregierung Ende Juli 2007 noch dagegen ausgesprochen, zwei Waffenkategorien zu streichen. "Aus Sicht der Bundesregierung gibt es für eine Reduzierung der vier Waffenkategorien in der EU-Waffenrichtlinie keine Notwendigkeit", schreibt die Regierung. Die bisherige Regelung habe sich bewährt, weil die Mitgliedstaaten bei Bedarf strengere Regeln erlassen könnten. Gleichwohl erklärte sich die Bundesregierung bereit, den Kommissionsvorschlag zu unterstützen.

    Quelle: http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Sch%E4uble%20Waffenrecht/247748.html

    Das wars dann wohl mit den Waffen^^
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. September 2007
    AW: Schäuble knickt bei Waffenrecht ein

    naja, ob ein 16 - 18- oder 21 eine waffe in den händen hällt und abdrückt spielt im großen und ganzen keine rolle, amokläufer ist amokläufer, und wenn jemand wirklich plant solch ein tat durch zu setzen dann wird ihn eine altersbegrenzung auch nicht aufhalten, genau so ist es mit den drogen ob du 16 oder 21 bist wenn du es haben willst, und geld hast bekommst du es, aber naja das macht die sache aber einwenig sicherer..
     
  4. #3 3. September 2007
    AW: Schäuble knickt bei Waffenrecht ein

    Ganz ehrlich ?? ich finde man sollte den herrn schäuble in ne gummizelle stecken !!!

    der herr hat ja so derbst einen an der klatsche, eine vrstellung des rechts aus dem 18ten jahrhundert und mit dem bestreben alle technischen grenzen seiner ideen zu ignorieren (man gucke sich das statement des BKA chefs zu dem bundestrojaner an...)

    und auch die sache mit dem waffenrecht, der hat ja sogar erzählt er würde damit der EU entgegenkommen - die EU hat ganz m gegenteil eigentlich den willen das waffengesetzt sogar noch zu verschärfen.

    ich hoffe das mit der "sicherheits"- und "Datenschutzpolitik" geht net so weiter nach er nächsten wahl.

    mfg
    Lord_Roke
     
  5. #4 3. September 2007
    AW: Schäuble knickt bei Waffenrecht ein

    wüsste garnicht was ich mit einer waffe anfangen soll aus leute erschiessen?! und warum sollte ich das machen? keine ahnung! warum brauch ich dann eine waffe? keine ahnung! problem gelöst! das alter für schusswaffen sollte mal auf 99 jahre erhöht werden! das wäre vernünftig, sonst kommt es noch so weit wie in den USA! guckt euch mal den film Bowling for columbine an!
     
  6. #5 3. September 2007
    AW: Schäuble knickt bei Waffenrecht ein

    Wenn man eine Waffe haben will, um Amok zu laufen, dann bekommt man eine. So einfach ist das, da ist die Regelung, die 2001 getroffen wurde, einfach riesiger Humbug. Es wurde lediglich erlassen, damit die Regierung den Anschein erwirkt, etwas gegen Amokläufer und Waffengewalt zu unternehmen.
    Das Gesetz schädigt einzig und allein die Sportschützen, welche die Waffen als Hobby oder als Beruf (Waffenhändler) benötigen.

    Aber Kommentare, wie die von Roke, zeugen nur von Unwissenheit und Beitragszähler-Pushing, denn gelesen hat er den Beitrag sicher nicht. Wenn man keine Ahnung hat...
     
  7. #6 3. September 2007
    AW: Schäuble knickt bei Waffenrecht ein

    Ich muss da Morton Recht geben...
    und wie the_impact05 schon gesagt hat
    is halt leider so und wird wahrscheinlich auch so bleiben...
     
  8. #7 12. Oktober 2007
    AW: Schäuble knickt bei Waffenrecht ein

    find ich genau so ich mein wenn jemand sowas plant wird der sich nich duch ein waffenrecht aufhalten lassen.
    der wird da lieber auf en schwarzmarkt gehen.
     
  9. #8 13. Oktober 2007
    AW: Schäuble knickt bei Waffenrecht ein

    ich hätts tll gefunden aber ich schließe mich der meinung Mortons an ;) die meinung ist wohl schon ziemlich repräsentativ
     
  10. #9 19. Oktober 2007
    AW: Schäuble knickt bei Waffenrecht ein

    toll und was ist der sinn davon wer eine waffe will bekommt sie auch woanders her
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schäuble knickt Waffenrecht
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    431
  2. Antworten:
    46
    Aufrufe:
    1.960
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    502
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    753
  5. [Video] Brüderle vs Schäuble

    Trockeneis* , 25. November 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    284