Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 11. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. September 2007
    Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat den Dauerzwist um heimliche Online-Durchsuchungen in der großen Koalition satt. Im ZDF-Morgenmagazin hat sich der CDU-Politiker daher nachdrücklich für die sofortige Verabschiedung seines umstrittenen Entwurfs zur Novellierung des Gesetzes für das Bundeskriminalamt (BKA) durch das Bundeskabinett ausgesprochen. "Wir haben genug gestritten, wir sollten's jetzt machen", erklärte Schäuble. Er betonte im Gleichklang mit BKA-Chef Jörg Ziercke, es gehe lediglich um "eng begrenzte Ausnahmefälle", in denen "informationstechnische Systeme" von Ermittlern ausgespäht werden sollten. Online-Razzien seien auch nicht eine Art Privatvergnügen von ihm, unterstrich der Minister. Vielmehr würden ihn die Sicherheitsbehörden händeringend darum bitten, endlich eine gesetzliche Grundlage für die unter der rot-grünen Regierung gestarteten und von ihm zunächst gestoppten Netzbespitzelungen zu schaffen.

    Allgemein rechtfertigte Schäuble am sechsten Jahrestag der Anschläge des 11. September 2001 die zahlreichen seitdem ergriffenen Maßnahmen und geschaffenen Gesetze zur Terrorabwehr. Er bestritt, dass sie auf Kosten der individuellen Freiheit gegangen seien. "Die Menschen wollen zu Recht beides, Sicherheit und Freiheit", philosophierte der Minister. Niemand wolle dabei aber die "Freiheit, um im Flugzeug abzustürzen". Zugleich räumte der Minister ein, dass auch bei Anti-Terrorpaketen die Verfassung zu beachten sei: "Wir dürfen es nicht übertreiben." Bei Verdächtigen würden natürlich auch Durchsuchungsmaßnahmen und elektronische Überwachungen schon heute gemacht, führte Schäuble weiter aus. Aber bei Inhaftierungen vor einer Woche habe "jeder gesehen, dass wir nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen", sondern eingreifen, "wenn wirklich Bedarf besteht".

    In politischen Berlin soll es derweil am heutigen Dienstag zu einer Premiere kommen: Erstmals seit Beginn der großen Koalition sucht die Bundes-CDU ein paralleles Strategiegespräch mit der FDP. Unter der Leitung der Generalsekretäre Ronald Pofalla (CDU) und Dirk Niebel (FDP) werden sich je zehn Abgeordnete beider Parteien treffen, um über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu reden. Eines der Themen: die von der Union möglichst schnell gewünschte rechtliche Grundlage für heimliche Online-Durchsuchungen, bei der beide Parteien bislang komplett über Kreuz liegen.

    Passend zu dem Termin erklärt der FDP-Ehrenvorsitzende Otto Graf Lambsdorff im Hamburger Abendblatt das strikte Veto der Liberalen zu Online-Razzien für zweifelhaft: "Ich glaube, dass wir dieses hundertprozentige Nein vor dem Hintergrund der Entwicklung nicht durchhalten. Vor allem nicht nach der jüngsten Verhaftung von drei mutmaßlichen Attentätern. Wir sollten aber auch die ausufernden und völlig unkontrollierten Vorstellungen des Bundesinnenministers Schäuble nicht akzeptieren", erklärte Lambsdorff. Klar ist für ihn: "Wir brauchen eine eindeutige Gesetzesgrundlage, sonst sollten wir die Finger davon lassen." Der Einsatz des so genannten Bundestrojaners sei gesetzlich mindestens gleichzusetzen mit dem großen Lauschangriff, bei dem das Bundesverfassungsgericht enge Vorgaben zum Schutz des Kernbereichs der privaten Lebensgestaltung aufgestellt hat.

    Die bloße Ankündigung von Online-Durchsuchungen seitens des Bundesinnenministeriums beschert deutschen Behörden, Ämtern und Institutionen derzeit eine Welle des öffentlichen Misstrauens, will die Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach festgestellt haben: "Fraglich ist, wie nützlich und notwendig ein solches Überwachungsinstrument tatsächlich ist." Insbesondere der Vorschlag, in Ausnahmefällen sogar im Namen einer Behörde offizielle E-Mails samt eines beigefügten Trojaners zu verschicken, schüre das Misstrauen in öffentliche Institutionen.

    Der SPD-Kreisvorstand Herford hat sich derweil eigene, nicht ganz ernst gemeinte Gedanken gemacht, wie eine Online-Durchsuchung ablaufen könnte. Der eigentlichen Website der Jusos aus der Region hat die Parteigruppe dazu eine "Schäuble"-Suchmaschine im Google-Design vorgeschaltet, mit der sich angeblich Einblicke in den genutzten Computer, den des Nachbarn oder "alle" Rechner gewinnen lassen. Wer auf einen der Knöpfe oder Links drückt, wird allerdings auf überwachungskritische Zitate von Datenschützern weitergeleitet. Darin warnt etwa der Ex-Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) vor dem "Präventionsstaat".

    Die Süddeutsche Zeitung berichtet derweil von einer wenig erfolgreichen Online-Durchsuchung, welche Geheimdienste mit dem Segen von Ex-Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) bei dem Berliner Kameramann Reda S. durchgeführt haben sollen. Dieser geriet ins Visier der Behörden, weil er seinen Jüngsten "Jihad" (Heiliger Krieg) nennen wollte und dies gerichtlich durchsetzte. In internationalen Sicherheitskreisen soll der Islam-Anhänger zudem als Hintermann des Attentats auf Bali von 2002 gelten. Ausgewiesen werden kann der geborene Ägypter aber nicht, da er seit Jahren Deutscher ist. Die Nachrichtendienste wollten daher auch den Rechner des Verdächtigen inspizieren, was ihnen dem Bericht zufolge auch gelang. Gefunden haben sollen sie Bilder verbrannter britischer Soldaten im Irak und eine Menge unbekannter Kontakte, jedoch keinen Hinweis auf ein Terrorkomplott. Die Chefin des Verfassungsschutzes in Berlin, Claudia Schmid, leitet daraus nun ab, dass Online-Razzien zwar einerseits wohl in einigen Fällen helfen könnten. Schließlich würden Terrorverdächtige über mögliche Anschlagpläne heutzutage kaum noch übers Telefon sprechen. Als Allheilmittel sieht Schmid Online-Durchsuchungen aber auch nicht an. Denn wer von einem Internet-Café zum nächsten fahre und technisch raffiniert vorgehe, könne sich auch einem staatlichen Angriff mit Trojaner entziehen. Von Fritz G., dem mutmaßlichen Rädelsführer der drei jüngst inhaftierten Terrorverdächtigen, wird berichtet, dass er für die Internetkommunikation mehrere hundert öffentliche Zugangsorte und Callshops benutzt haben soll.

    Auch Berlins Innensenator Innensenator Ehrhart Körting zieht aus dem Fall das ambivalente Resümee: "Die Online-Durchsuchung kann sinnvoll sein, aber sie bringt nicht den großen Durchbruch." Wenn Verdächtige gleichsam gar nicht über das Internet kommunizieren, sondern einen Anschlagsplan auf einem USB-Stick speichern und an eine Kontaktperson weiterreichen, könne die entsprechende Datei auf Festplatten wohl kaum gefunden werden. Durchaus Zugriffsmöglichkeiten böte aber das Keylogging, bei dem die Tastatureingaben auch vor einer möglichen Verschlüsselung abgegriffen würden. Entsprechende Aufzeichnungsverfahren hat das Bundesinnenministerium bei seinen Plänen rund um den Bundestrojaner mit ins Spiel gebracht. Mögliche Funktionen des geplanten Bundestrojaners zum Mitschneiden von Tastatureingaben sind nichts anderes als ein Software-Keylogger, während Hardware-Keylogger direkt in die Tastatur des zu überwachenden Computers eingebaut werden müssten.


    Quelle: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen jetzt machen | heise online

    ----

    Kommentar: Hoffentlich reden die dieses Thema Tod. Wenn wegen sowas das Grundgesetz geändert werden kann, dann finde ich das sehr bedenklich.
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Die ganze Diskussion ist doch wirklich komplett lächerlich. Jetzt wo es jeder weiss das die es machen wollen kann ich mich auch davor schützen wenn ich nicht komplett dämlich bin. Ich frage mich sowieso wie das technisch gehen soll. Eine gut Konfigurierte Hardware-Firewall (Nein ich Rede nicht von einer Personal Firewall auf dem Rechner :D ) sollte mich doch schon fast ausreichend schützen gegen den "Bundestrojaner". Mal ehrlich.. Wenn die das wirklich machen wollen müssen die ja quasi für jeden PC den die überwachen wollen einen eigenen Trojaner schreiben weil man ja nicht weiss in was für einer Umgebung der PC sitzt bzw welches Betriebsystem benutzt wird. Allein die Kosten dafür sind doch bestimmt schon exorbitant... immerhin handelt es sich hier um eine unfähige Behörde... Achja und schnell muss es ja im ernstfall auch gehen !!
    Wenn jetzt noch besagter Terrorist halbwegs klug ist und immer schön brav alle Sichherheitsupdates installiert und eine wirklich gute Firewall hat sind die Einbruchsmöglichkeiten ja schon ziemlich gering... Sprich eigentlich müssten die Ermittler in die Wohnung eindringen und den Trojaner vor Ort Installieren. Aber was machen die denn wenn ich meinen PC mit Passwörtern geschützt habe und sogar die Festplatte verschlüsselt habe ? Oder vielleicht nutze ich ja auch den TPM-Chip auf mordernen Boards um die Sichherheit meines Systems zu gewährleisten. Also ganz ehrlich.. Wenn ich Terrorist wäre und was grosses vorhabe würde ich das alles machen.. Sprich der Bundestrojaner funktioniert sowieso nur bei nem riesem haufen Leuten die keine Ahnung von ihren Computern haben und fröhlich Filesharing(Vermutlich noch KazaaLite :p ) benutzen.. Aber bei denen braucht man sich auch keine mühe mit dem Bundestrojaner zu machen.. Ein einfacher PortScan sollte da schon reichen da sich bei denen sowieso schon mindestens 2 Trojaner eingenistet haben :D

    Gruß,

    Klar-baut-er-mann
     
  4. #3 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Ich finde es gut was Schäuble macht. Jetzt nachdem man die 3 Terroristen festgenommen hat, befürworten Schäuble wieder viele. Es dient der Sicherheit, und es wird ja nicht per email der Virus verbreitet. Das ist ja nur bis jetzt möglich, wird aber noch weiter entwickelt.
    Und so Kommentare wie "wollen die vielleicht bald auch noch Kameras in meinem Zimmer aufstellen?" ist noch größerer Schwachsinn, da die Online Durschung den normalen Bürger gar nicht betreffen wird.
    Weil es viieeel zu teuer ist und weil man dazu einen gerichtlichen Entschluss braucht.
    Es werden ja nur Terrorverdächtige gescannt. Also leute die zB ein Terroristencamp in Pakistan besucht haben. (Wird ja hoffentlich sowieso bald verboten)

    Gruß

    Edit: Die meisten die sich hier beschweren haben ja sowieso nur angst, das man sie wegen illegalen download dran kriegt. Aber das wird nie passieren, da es wie schon gesagt nicht den Normal Bürger triff.
     
  5. #4 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    denkt ihr ist es zufall,das die drei terrorverdächtigen kurz vor dem 11.9. festgenommen wurden?meiner meinung nach steckt da politisches kalkül dahinter. und für alle die sagen: jetzt wo wir sehen wie ernst es ist und die polizei es gerade noch verhindern konnte,sollten wir den trojaner einführen......
    anscheinend hat es die polizei auch ohne diesen trojaner geschafft die 3 verdächtigen festzunehmen. also muss sie ja gut arbeiten. außerdem fehlt es an personal, um alle terrorverdächtigen beobachten zu können. ich denke hier sollte man ansetzten anstatt so tief in die grundrechte jedes bürgers einzugreifen. auch schäubles aussage, es ginge nur um onlinedurchsuchungen im begrenzten umfang ist nicht ernst zu nehmen. wenn einmal die möglichkeit da ist wird sie auch genutzt werden. öfters als es gut ist....
     
  6. #5 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    naja! meiner meinung nach kann der behaupten was er will! ich glaub ihm bzw den ganzen beführwortern einfach nich!
    die labern doch eh!

    von wegen nur für terroristen! jaja ..... !

    naja im endeffekt können wir ja eh nix dagegen machen!

    deutschland wird nen überwachungsstaat, das steht schon länger fest!
     
  7. #6 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Für was gibts wohl ein Gericht?! Meinst du ein hochrangiges Gericht erlaubt einfach mal so, das man nach diner meinung alle durchsucht?! Schwachsinn.
     
  8. #7 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Mein Lieber Volze. Es geht um spontane Überwachung, wo kein Richter sein OK geben muss. Es geht um die Bespitzelung von "terrorverdächtigen". Wie schwammhaft dieser Ausdruck ist, kann man erahnen. Terrorverdächtige sind viele Menschen, vorrangig natürlich radikale Islamisten... aber auch Linksextreme/-radikal und Rechtsextreme/-radikale. Und gerade bei letzteren ist Rechts = Rechtsextrem und somit bietet dieser Bundestrojaner auch eine wunderbare Möglichkeit, politische Gruppierungen oder Gegner auszuspitzeln. Da braucht man keine NPD-Spitzel, man setzt einfach Trojaner ein. Und spätestens dann ist die Benutzung des Trojaners vollkommen fehlgeschlagen.
    Und es ist lächerlichst, den Einsatz von Trojanern durch kürzliche Fahndungserfolge (!) zu rechtfertigen. Ist mir sowieso seeehr suspekt, dass plötzlich ein paar Terroristen gefasst werden, beim Höhepunkt der Trojanerdiskussion - zutrauen würde ich es unserer Stasiregierung allemale!

    Erst eine kleine Zielgruppierung, dann wird das "Gesetz" Stück für Stück ausgeweitet.
     
  9. #8 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    wenn er kommt, ist es nicht so doll. ich glaube nicht, dass es einfach ist, einen trojaner der regierung zu stoppen. wer weiß, wie weit die sind. aber das mit dem bundestrojaner wird passieren, da bin ich mir sehr sicher. leider sind viele deutsche über das thema sich gar nicht im klaren. mir platzt der krage, wenn ich so einen fu*k höre -.-
     
  10. #9 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Ein bischen Naiv bist du ja schon, oder ? Was weist du denn in was für seltsame Fahndungsmuster man auf einmal reinkommt nur weil man mal im falschem Board was falschen gepostet hat oder weil man die falschen Freunde hat oder ins falsche Land gereist ist oder, oder, oder... Dank Rasterfahndung und Überwachungstaat kann sowas alles passieren. Auch wenns nur einzelne Fälle sind. Aber wenn sie dann dich aus welchem Grund auch immer mal überwacht haben und dann festellen das du ja doch kein Terrorist bist.. was machen sie denn dann mit den gesammelten Daten ?

    Mal abgesehen davon.. Es ist doch nur eine Frage der Zeit bis es dann nicht mehr nur die Terroristen sind. Im nächsten Schritt sind es dann Kinderpornotauscher.. und irgendwann sind es dann Filesharer... aber wenn es dann die sind können wir auch gleich einen verpflichtenden Trojaner in jeden PC einschleusen der umfassend Bericht an die Obrigkeit erstattet.. Schöne neue Welt !!

    Man siehts doch auch an dem System der Autobahnmaut. Erst hies es : Ganz sicher nur für LKW, versprochen... und die Daten werden nach dem bezahlen gelöscht.. Heute kann es schon für Fahndungszwecke genutzt werden (oder doch noch nicht? Aber die Diskussion gab es auf jeden fall schon) und morgen wird das System dann als Maut und Überwachungssystem für alle benutzt !

    Gruß

    Klarbauter
     
  11. #10 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    ach jedes mal der dumme trojaner...

    mir reichts langsam, find das alles schwachsinn was die da tun....

    gleicht langsam nem kasperletheater.
    iwann wie oben gesagt wirds eh stufenweise weiter eingesetzt. is doch glaube ich bisher auch nur gelaber dass man nur terrorverdächtige durchsuchen will.
     
  12. #11 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    omg du bist wahrscheinlich so einer der jeden Tag ARD Tagesschau schaut, und alles glaubt was die Politiker labern. Du glaubst doch selber nich, das die bloß auf "Terroristen" losgehn, für die sind Downloader ja schon Terroristen. Guter Vergleich ein Vergewaltiger bekommt ne geringere Strafe als ein Raubkopierer.

    Klasse , na? Deutschland is echt der mieseste Staat überhaupt. Hätte ich hier keinen festen Wohnsitz wäre ich schon längst raus, sowas armes.

    Und wie schon gesagt wurde, deutschland wird immer mehr ein Überwachungsstaat. Bald stellen sie wahrscheinlich über alle cams in deiner wohnung auf um zu überprüfen ob was illegales am laufen ist.

    naja was soll man dazu noch viel sagen. Scheiss deutschland.Als würde sich die Merkel und der Schäuble so "um das wohl ihrerer Bürger bemühen " . Die sind doch eh nur alle auf Geld aus und fliegen 50zig mal am Tag mit ihrem Privat Jet hin und her , idioten.

    Ach und ihren Trjoaner können se sich sonst wohin schieben xD
     
  13. #12 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    BEwertugn dafür dass du exact meine Meinung getroffen hats.

    SOllen die kommen mit Trojanern, wird eh nichts bringen, jeder gute Terrorist verwendet Kaspersky Internet Security auf der höchsten Stufe, plus tausende Proxys zum surfen
     
  14. #13 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"


    Naja.. Ganz so schlimm ist es dann in Deutschland nun auch wieder nicht.. Wir sind da immerhin noch ne ganze Ecke freier als die meisten anderen Staaten ! Schonmal in England gewesen ? Da kannst du dich tatsächlich nirgendswo auf der Strasse bewegen ohne das dich nich mindestens 2 Kameras beobachten. Hab da mal so nen Bericht von irgend einer Stadt in England gesehen die tatsächlich rund um die Uhr von Kameras überacht wird. Das war wirklich gruselig weil die an jeder Kamera auch Lautsprecher angebracht hatten von wo der Typ vom Sicherheitsdienst jeden sofort ansprechen konnte wenn jemand was "verbotenes" getan hat! Da kann man sich nicht einfach mal in den Park setzten und nen Joint rauchen. OK das darf man hier auch nicht aber man könnte es tun ohne das es ein Typ in seiner Kamera sieht und sofort die Bullen vorbei schickt. Und das ist auch gut so!! Soweit ist es hier in Deustchland dann ja Gott sei dank noch lange nicht. Schade is nur das wir uns bei den Amis und den Briten alles abgucken anstatt unseren eigenen Weg zu gehen. Und glaubt mir eins Die Amis und die Briten nutzen bestimmt schon lange Trojaner... Da redet nur niemand darüber bzw. das ganze is so Geheim das das niemand mitbekommnt. Kannst also froh sein das du in Deuschland lebst wo du wenigstens drüber informiert wirst was der Staat so alles macht !
     
  15. #14 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Bei kurzfristigen Aktionen, braucht man kein richterliches Ok. Wenn sie ein Tip bekommen, das in 6 stunden ein Terroranschlag ist, dann ist es ja wohl logisch das man da keinen richterlichen Beschluss bekommt. Außerdem ist es ja so das der Richterliche Beschluss nur verschoben wird. Also das Gericht kommt nur zu einem späteren Punkt zusammen.
     
  16. #15 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    in 6 stunden schleusen die bestimmt keinen trojaner mehr rein... lieber volze... und überhaupt bei der letzten festnahme der letzten terroristen (wo ein deutscher islamist dabei war) ist der eine kerl einfach ins internetcafe gegangen ... un somit bringt so eine abge:mad:te onlinedurchsuchung nicht...
    und was meinste wie es in 2-3 jahren aussieht?? da wollen die 100pro mehr als nur online-durchsuchung...-.-

    mach doch mal die augen auf...
     
  17. #16 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Ouch!!!
    Ja und das nächste Gesetz wird dann so aussehen, dass sie sagen, dass damit jetzt auch Filesharern den Hahn zugedreht wird und es geht immer so weiter!

    Israel und Amerika zerbomben die halbe Welt werden dafür nicht bestraft, aber wenn irgendwo Terroristen rumhängen dann muss man ja was unternehmen!
    Natürlich finde ich es auch :poop:, was die Terroristen machen, aber guckt ma was mit der amerikanischen und israelischen Regierung geht...
     
  18. #17 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Das ist das gleiche Problem wie bei normalen Hausdurchsuchungen in Deutschland. Die werden dann einfach mit Gefahr in Vollzug oder mit "kriminalitischer Erfahrung" begründet. Und selbst wenn die Durchsuchung nachträglich für nicht rechtens erklärt wird bringt mir das dann ja auch nix wenn die schon in meiner Wohnung waren. Und das größte Problem in Deutschland ist dann das die bei dieser Durchsuchung gefundenen Beweise trotzdem vor Gericht beweiskraft haben obwohl die durchsuchung nicht rechtens war. Das ist bei den Amis anders. Wenn die da deine Wohung ohne Richterlichen Beschluss durchsuchen dürfen die Beweise vor Gericht nicht zugelassen werden !

    Das Video kann ich jedem hier mal sehr empfehlen. Das ist ein Anwalt der einen Vortrag über die Rechte eines einzelnen hält dessen Wohnung durchsucht wird bzw durchsucht werden soll :
    Is zwar sehr lang aber es lohnt sich auf jeden fall falls die Staatsanwalschaft mal klopft und eure Rechner mitnehmen will !!
    http://video.google.de/videoplay?docid=-1550832407257277331&q=Hausdurchsuchung&total=48&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex=0

    Nebenbei ist der Typ echt unterhaltsam und lustig!

    Gruß
    Klarbauter
     
  19. #18 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Sie werden wohl schon schauen das es wirklich ein Terrorist ist. Sie werden sicher nicht die unmens teure summe für ein Raubkopierer ausgeben.
    Ja, wenn du illegale Daten auf dem Pc hast, dann bist du wohl am *****.




    Gegen das nächste Gesetz kann man dann immernoch protestieren Oo
    Außerdem bezweifle ich dies stark.
     
  20. #19 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    word! ihnen geht es doch einfach darum, aus deutschland nen knast zu machn..alles soll überwacht werden...das machen die bestimmt nicht nur wegen den terroristen...wie schon viele andere gesgat haben, werden die schritt für schritt weiter gehn und uns bald sogar beim :poop:n filmen...-.- naja aber eig können wir eh nix dagegen machen...trotzdem, armes deutschland...

    edit: einmal angefangen zu schreiben, schon sind wieder zich posts vor mir...mein letzter gelesener beitrag war von Vince...also wegen dem "word"
     
  21. #20 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Was ist das denn für eine Schwachsinnige aussage ? Sie werden schon schauen das es wirklich ein Terrorist ist !! Fehler passieren halt mal. Und ausserdem : Schonmal was davon gehört : "Solange unschuldig bis die Schuld eindeutig bewiesen ist" ?

    Gruß
    Klarbauter
     
  22. #21 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Ich kann mich noch an ein Kommentar von vor vieeelen Jahren erinnern (hab ich in nem Bericht gesehen, hab da noch nich gelebt), in dem es hieß: "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten"... ein paar Jahre später stand die Mauer!

    Letztens wurde jemand inhaftiert, der sich in seiner Doktorarbeit mit einer militanten Gruppe auseinandergesetzt hat und somit auch deren Vokabular benutzte. Über die Suchmaschine "Google" stießen die Ermittlungsbehörden hierrauf, was für einen Verdacht und eine anschließende Überwachung & Inhaftierung ausreichte...
    Dies zeigt die Gefahren solcher Ermittlungsmethoden wie z.B. den Bundestrojaner...
    (Habs meinen Erinnerungen nach wieder gegeben, die genaue Quelle folgt noch ;) )

    mfg
    Storch
     
  23. #22 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    klasse... volze... nach und nach werden die grundrechte ausgehebelt.. und im endeffekt sitzen die herren in anzügen am großem hebel... sag ma wo stecktn dein kopp drin? das du so starrsinnig bist... klar werden die online-durchsuchungen ANFANGS gegen terroristen eingesetzt... toll aber dann gehts los... gegen die die raubkopierer... denn es gibt au sowas wie eine lobby... wenn de meinst das das system lupenrein ist... denkste falsch... alles lässt sich kaufen einfach alles...
     
  24. #23 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Naja ist wahrscheinlich bei erfahrenen Windows Usern kaum umsetzbar, man braucht nur nen ipcop dazwischen zuschalten und den traffic zu überwachen usw... Ausländische Antiviren Sofware wirds ja sowieso früher oder später erkennen

    und was ist wenn man Linux oder Mac benutzt?

    Ich benutze zurzeit Ubuntu also ich glaub wohl kaum das ich angst haben muss ^^
     
  25. #24 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Naja, ich seh alle sind gegen mich. Mir egal. Meine meinung. Ich sag nichts mehr. Ich mein, die meisten haben ja nur angst das sie wegen ihren illegalen Dateien auf dem Pc angezeigt werden. Überwachungstaat, nur wegen einem gesetz gegen Terrorismus?

    Auf jedenfall meine Meinung. Sagt was ihr wollt.

    Ach und @ Blade: Ja ich schau Ard Nachrichten. Trotzdem glaub ich nicht alles. Außerdem sind sie immernoch die besten Nachrichten. Und du glaubst wahrscheinlich sämtliche Verschwörungtheorien der welt oder?
     
  26. #25 11. September 2007
    AW: Schäuble will heimliche Online-Durchsuchungen "jetzt machen"

    Das meinte ich vorhin ja schon damit das jeder Trojaner ja an jeden PC angepasst werden muss..
    Mal angenommen die installieren den Trojaner durch eindringen in die Wohunug dann nützt dir IPCop nicht mehr ganz so viel weil ein wirklich guter Trojaner kann sich und seinen Traffic auch wirklich gut verstecken. z.B. könnte der Trojaner seinen Traffic als DNS Traffic verschleiern oder so.. Und davon kriegt dann dein IP Cop nix mit. Die Frage ist halt nur wie teuer und aufwendig das ganze werden kann. Aber andererseits hiess es ja auch das man ganze Festplatten auslesen wollte.. und das kriege ich sowieso mit wenn auf einmal mein Upload spinnt..
    Aber technisch ist da bestimmt einiges Möglich..
    Nur die frage ist wir sinnvoll das alles ist. Mit bestehenden möglichkeiten kann man doch vermutlich genauso viel viel einfacher haben.. Einfach die Telefonleitung überwachen und alles mitschneiden was der so überträgt. Dann hat man ja vermutlich schon diverse Passwörter von diversen GMX- Email Account und so und kann alle Emails mitlesen. Und wenn man darüber genug beweiese gesammelt hat kann man auch noch die Wohnung durchsuchen und den PC mitnehmen. Das sollte doch eigentlich locker ausreichen.. dafür braucht man keinen Bundestrojaner !! Und das ist alles heute schon möglich und "legal" ohne das das Gesetz geändert werden muss

    Gruß
    Klarbauter
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schäuble heimliche Online
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    431
  2. Antworten:
    46
    Aufrufe:
    1.960
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    502
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    753
  5. [Video] Brüderle vs Schäuble

    Trockeneis* , 25. November 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    284