Schalldämmung

Dieses Thema im Forum "Musik & Musiker" wurde erstellt von Hapablap, 16. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Juli 2007
    Hey Leute,

    Ich hab vorher gesucht, aber leider findet man nur so Zeug wie PC Schaldämmung ^^ Naja, wer's nötig hat xD Undzwar hab ich im Keller nen Schlagzeug und Gitarren. Ich spiel ziemlich laut, meistens zur CD oder zu MIDIs. Naja, mein Argument, warum ich nicht leiser dreh: Es macht einfach mehr Spaß ^^ Und außerdem kommen die Effekte besser (Verzerrung).
    Es ist nicht sehr oft der Fall, dass ich bei mir im Keller mit andern Leuten zusammenspiel. Aber da ist's klar: Man kann die Gitarre nicht leiser drehen, da man sonst nur das Schlagzeug hört!
    Ich bin meinem Nachbar, der sein Wohnzimmer direkt drüber hat, sehr dankbar, dass er bisher nicht häufig gestresst hat ^^ Naja, liegt auch manchmal am Musikgeschmack. Klassiker hört er lieber als New Metal! Und außerdem macht er in seinem Keller selber Musik :)
    Aber trotzdem: Weil ich vorraussichtlich noch einige Jahre hier wohnen werde, würde ich gern den Keller ein bisschen verschönern und dann auch noch, wenn ich schon dabei bin, den Raum dämmen.
    Bisher hats unten nen Teppich und 2 Ledersofas. Ich möcht das ganze jetzt schöner machen, vor allem den Kruscht mit nem schönen Vorhang verdecken. Das ist ja alles auch nicht so teuer und nicht das Hauptproblem ^^
    Aber ich bräuchte eine sehr günstige Lösung für Schalldämmung. Was könnt ihr aus Erfahrung empfehlen? Unser Haus ist sehr hellhörig, kann ich da also schon mal mehr erzielen, als in einem Haus, das sowieso schon gut "isoliert" ist? ^^
    Reichen Eierkartongs aus?
    Und noch viel mehr intressiert mich: Ist es möglich, durch die "Form" des Raumes den Schall abzuleiten? Zum Beispiel die oberen vier Ecken mit irgendeinem Material "auszurunden", sodass der Schall zum Boden geleitet wird? Oder bebt dann das ganze Haus?

    Hier mal ein Bild von meinem Verstärker, vielleicht habt ihr dann nen Eindruck, wie laut es ist. Ich blicks selber nicht so ganz, weil ich immer im Minus-db Bereich spiel :S Bei L / R sieht man eine dB-Anzeige, da wo dB steht ist der Wert 0. Dieser Bereich ist Gelb. Ich spiele bis etwa - 3 dB (grüner Bereich).

    Download offline!

    Es ist halt auch das Problem im Keller, dass die ganzen Bässe in den Ecken sind. Im Mittelpunkt spürt man kaum was.
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    Dämmung an sich ist kein Problem. Mußt nur einiges vorher ausmessen.
    - Wie hoch ist der Keller
    - wie breit / lang ist er?

    Die Dämmung bekommst Du am besten hin, wenn Du mittels Trockenbau eine zusätzliche Decke und Ständerwände einbaust. Dahinter kannst Du normale Dämmwolle machen, davor, also in den Raum, macht man diese sog. Noppenabsorber, gibt es im Musikversand als qm-Platten zu kaufen.

    Ein Kumpel von mir hat sich mit dieser Methode sogar den Fußboden angehoben (MDF-Platten) und spielt in seiner "Zelle" Schlagzeug. Draußen hört man so gut wie nix. Klingt fast wie Zimmerlautstärke.

    Edit: Rechtschreibfehler korrigiert.
     
  4. #3 16. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    Das wäre jetzt aber nicht die günstigste Lösung, oder? ^^

    Ich meine z.B. diese Eierkartons bekommt man ja theoretisch umsonst, im Gegensatz zu Dämmmatten.
     
  5. #4 16. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    Die Eierkartons dämmen aber auch nur unwarscheinlich wenig. Die werden ja im allgeminen benutzt um den Schall zu brechen und so den Klang im Raum zu verbessern und nicht, um zu dämmen.

    Also aus Erfahrung mit unserem Proberaum kann ich sagen, dass dämmen eine ziemlich kostspielige Angelegenheit ist, wenn man will, dass es auch was bringt... wir haben es dann schlussendlich gelassen mit dem dämmen und proben nur zu zeiten, zu denen kein mensch mehr da ist, der sich beschweren könnte. x)
     
  6. #5 16. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    Sicher wäre das billiger, aber mir den Raum mit 1000 Salmonellen teilen, möchte ich dann auch nicht. So siffig, wie diese Kartons manchmal sind. Außerdem mußt Du die Eier erstmal aufessen. Grüße an das Cholesterin...
    Du wirst wohl doch etwas (oder viel) Geld ausgeben müssen, damit die Akustik stimmt und Deine Nachbarn nix mitbekommen.
     
  7. #6 16. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    ehh?! :D

    die kriegste aufm markt wenn du glück hast umsonst. musst nur die verkäufer ansprechen ;)
     
  8. #7 16. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    Wie oft / lange willst Du da fragen? Für einen ganzen Raum brauchst Du schon mehr als 200 Kisten. Die wird Dir kein Händler umsonst geben, da die die Teile ja auch irgendwo kaufen müssen. Mal eins oder zwei, die bekommst Du. Aber gleich nen ganzen Stapel, dann viel Glück.
     
  9. #8 16. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    200 kisten? Kommt drauf an was für einen Raum du damit ausstatten möchtest ;) aber ich glaube du wirst überrascht sein wieviele Pappen die nicht mehr brauchen. und wenn sie die nicht so gerne hergeben möchten kannst du ihnen 30 euro in die hand drücken. außerdem, fragen kostet nix.

    MfG
     
  10. #9 16. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    Hatte noch nie nen siffigen Eierkarton gesehen - darüber hinaus informier dich mal über Salmonellen. :p
     
  11. #10 17. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    Heißt das jetzt, dass Eierkaron = Schalldämmung ein Mythos ist? Ich möchte nicht unbedingt, dass man keinen einzigen Ton mehr raus hört. Naja, aber, dass es nur minimal die Lautstärke nach Außen hin dämmt ist natürlich auch Schwachsinn.
    Gibt es sonst noch Material, dass Schall nicht durch lässt? ^^
     
  12. #11 17. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    Dann geh mal mit offenen Augen über so einen Markt. Ich habe 2 Jahre in der Schädlingsbekämpfung gearbeitet und konnte auch mal hinter die Stände und Tresen schauen, da kann einem schon manchmal schlecht werden.
    Siehe oben, gehört zur Ausbildung. Was denkst Du, warum es in Küchen Vorschrift ist, nach dem Benutzen von Eiern die Bretter zu wechseln? Weil die Salmonellen auch auf der Schale sitzen. Ergo leben sie auch noch in den Kartons, es sei denn, Du bekommst ganz neue "geschenkt".

    Gib lieber etwas mehr Geld aus, hol Dir billige Dämmwolle im Baumarkt, die soll zwar nur Wärme dämmen, für Schall ist sie aber auch geeignet. Trockenbauplatten an die Ständerwändde davor und alles sieht aus wie beim Profi. Moosgummi nicht vergessen, der verhindert, daß der Schall über die Ständer an das Mauerwerk geleitet wird. Damit hören Deine Nachbarn so gut wie nix mehr.
     
  13. #12 17. Juli 2007
    AW: Schalldämmung

    Quelle: homerecording.de FAQ

    Und wenn du selbst ein bisschen nach Eierkartons im Zusammenhang mit Dämmung googelst, wirst du feststellen, dass das nicht die Ausnahmemeinung zu Eierkartons ist, sondern die gängige. Es ist definitv kein Schwachsinn, das die Teile nicht gut dämmen... wie soll das denn auch überhaupt gehen, bei dem Material und der Dicke ?(

    Wie bereits mehrfach gesagt wurde, entweder du investierst ein wenig Geld und dämmst richtig oder du holst dir irgendwelche Eierkartons, freust dich über dein gutes Gewissen, was für die Schalldämmung getan zu haben, solltest dann aber damit rechnen, dass sich deine Nachbarn doch irgendwann beschweren kommen...
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schalldämmung
  1. Billige Schalldämmung

    HandyGarden , 23. März 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.544
  2. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.701
  3. Akustik Schalldämmung

    taromisaki , 18. November 2007 , im Forum: Audio und Video
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    4.488
  4. schalldämmung

    thymin , 3. Juli 2007 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    367
  5. Schalldämmung

    Sotman , 5. Mai 2006 , im Forum: Hardware Tutorials
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.131