Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von kalli.hes, 12. Dezember 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Dezember 2006
    Hiho ich habe schlechte noten und bekomme eindeutig zuviel druck von der shule und meinen Eltern kann ich daraus schliessen das cih zu dumm für gymnasium bin oder was bedeuted das für mich persönlich??? ich überlege ob es sinnvoll wäre auf real zu gehen was für eine perspektive hab ich da? was muss cih beachten... bitte sagt mir dazu was euch einfällt eigene erfahrungen usw usw usw uvm uvm.

    mfg kalli.hes danke im vorraus
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    naja
    schwer zu sagen.
    wen du noch nicht in die 8 klasse gehst.
    also zwischen 5 und 8.
    und schwierigkeiten hast. also starke schwierigkeiten. versetzungsgefährdet bist.
    dann geh auf die realschule.

    wen du schon höher bsit würde ich dir raten nicht zu wechseln.
    es sei denn du siehst keine andere möglichkeit.

    der schritt auf die realschule ist entgültig. da gibt eskein zurück. und gymi bietet mehr perspektiven als realschule. ein schlechtes abi ist mehr wert wie ein guter realschulabschluss.

    und wer weiß vielleicht geht irgendwann der knoten in deinen hassfächern auf bzw in den fächern in denen du sclecht bist.
    war bei mir auch so in physik. hatte bis in die 8 klasse in chemie und physik lauter 4 und 5.
    aber dann aufeinmal amchte es klick und es wurden 1 und 2 draus.
    du darfst nur nciht aufgeben.

    du wirst ja nicht überall probleme haben. jedoch falls ja geh auf die realschule.

    aber ich glaub auch nciht das es da besser wird.
    ein schelchter schüler bleibt ein schlechter schüler.
    bei schülern die von einem wechsel profitieren liegt es eher an ihrer faulheit.


    also kämpfe und lerne dann kommt das ergebniss von allein.
     
  4. #3 12. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    hi
    ich kann dir sagen bzw raten die schule nur zu wechseln,wenn es wirklich nicht mehr geht. Bedenke aber,dass man durch Gymnasium später besssere Jobangebote bekomt. Später bereust du es dann. Ich würde dir raten noch draufzubleiben, bis dir ein Lehrer sagt, dass es besser wäre runterzugehen.

    mfg der cactus
     
  5. #4 12. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    Ob du die Schule wächseln musst, solltest du eigentlich am bessten wissen.
    Musste damals auch die 8. Klasse wiederholen und meine Klassenlehrerin hat sogar gesagt, dass ich maximal auf die Realschule gehöre.
    Naja, hab mich nicht für ihre Meinung interessiert, auch weil ich gewusst habe, dass ich wesentlich bessere Leistungen erzielen kann. Hatte damals praktisch nichts gemacht.
    Nunja, später wurde ich dann immer besser. Fast alle Arbeiten über 10 Punkte...

    Also wenn du der Meinung bist, dass du durchaus noch Reserven hast, oder du bis jetzt pratkisch nichts für die Schule machst, dann würde ich auf dem Gymnasium bleiben. Hast alleine dadurch dass du Abitur hast schonmal mehr optionen für deinen späteren Beruf.
     
  6. #5 12. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    ich würde eher sagen andersrum
    denn mit einem schlechten abi kann er vllt studieren aber was bringt ihm das wenn sein studium dann auch mittelmäßig bis schlecht ist? dann bekommt er in dem angestrebten beruf auch nichts.

    Mit einem guten Realschulabschluss kann er dagegen immernoch ein Fach gymnasium besuchen und dort sein Abitur nachholen. Oder auch eine Berufsfachschule gehen und eine Fachhochschule machen

    Also ich würde sagen wenn du versetzungsgefährdet bist dann gehe lieber auf die Realschule anstatt zu wiederholen. Ich habe das auch gemacht und muss sagen das ich bis jetzt (nach 4 jahren) mit der entscheidung zufrieden bin

    PS: Die erklärung gilt für schleswig-holstein. ich weiß nicht ob das bei dir auch so ist.

    mfg,
    Uncle Sam
     
  7. #6 12. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    denk doch erstmal über ein wiederholen der klasse nach..... aber pass auf, in welcher klasse du bist, und ob du in 13jahren abi machst und die klasse unter dir vll in 12jahren.... dann wäre es keine lösung (kommt halt auf das Bundesland an)
     
  8. #7 12. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    Ich bereue das ich nicht gewechselt hab. Ich ging auch auf das Gymnasium und ab der 9. Klasse wurden meine Noten total schlecht. Schließlich hab ich nach der 10ten aufgehört und hab mir eine Ausbildung gesucht. Ich hatte zum schluß Glück das meine Elter die Heizungsfirma in unserem Ort sehr gut kannten und ich da anfangen. Bei den restlichen 50 Firmen hab ich meist ne Absage bekommen, wegen zu schlechter Leistungen. Mein Kumpel hat nach der 9ten gewechselt ein Bomben Abschluß auf der Real hingelegt, weil es nur Kinder:poop: da ist im Gegensatz zum Gym und ohne Probleme eine Ausbildung bei Vattenfall bekommen wo er jetzt haufen Geld verdient. Also wechsel lieber mach die 10te gut und mach schließlich noch das Fachabi auf einem OSZ, dann bist du auf der sicheren Seite. Ich hol mein Fachabi jetzt auf der Abendschule nach Arbeit nach. Es klappt auch und dann werde ich sehen wie es dann mit Berufen aussieht. Facharbeiter + Fachabi kommt bestimmt gut.

    Hoffe ich konnte die helfen
     
  9. #8 13. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    Hy

    also sicherlich ist ein Schulwechsel der aller letzte Schritt, den Du anstreben solltest. Hast du schon einmal versucht zu analysieren, warum Du solche Probleme hast? Bist Du einfach mit dem Stoff überfordert, oder fehlt es Dir an der nötigen Mutivation ??? Sollte ersterer der Fall sein, würde ich ebenfalls einen Wechsel vornehmen, aber wenn es ein bissel Faulheit ist, oder KOnzentrationsschwierigkeiten sind, die Dir das Leben schwer machen, dann solltest Du es mal mit Autogenem Training oder auch einem Vorsprechen beim Arzt versuchen. Das einem das ABI nicht geschenkt wird, ist klar, jedoch sollte man auch nicht so dermaßen unter dem Druck leiden, dass man phychische Probleme bekommt. Achja eine Ehrenrunde sollte aber immer probiert werden, oder meinst Du nicht?

    Perspektiven nach der Real: 1.Beginn Lehre bzw. Ausbildung
    2. Fachoberschule
    3. Studium an einer FH oder bei Bedarf an einer TU

    --- gehobene Dienste im öffentlichem Dienst sind auch so erreichbar ---
    Also nicht den Kopf hängen lassen, und weiter nach Perspektiven suchen, viel Erfolg dabei!!!
     
  10. #9 14. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    mhh ist eine schwere entscheidung
    wenn du viele freunde hast dann würde ich auf der schule bleiben
    du musst dich nur ein bisschen bemühen keiner ist zu dumm für irgendetwas
    also überleg es dir sehr gut
    mfg diesel-playa
     
  11. #10 14. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    das problem is ich bin in der 8ten sitzengeblieben dh es ist erst 2 jahre her und ich habe meine freundin bzw meine zukünftige nenne ich sie mal in meiner klasse und ne menge freunde...

    ich hab eigentlich kein prob damit und meine lehrer sagen das ich vom Potenzial alles können KÖNNTE :) aber meine eltern üben so nen harten druck auf mich aus das ich es einfach nicht mehr schaffe mit den noten hinterher zu kommen...

    bisher schonmal vielen dank diese themen hab ich jetz auch schonmal meinen eltern gesagt...

    mfg kalli.hes
     
  12. #11 14. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    Hi Kalli
    Ich hab auch mal vom Gymnasium auf Real gewechselt weil ich u scvhlecht war.
    Jetzt bin ich wieder aufm Gymnasium, also nachher Zehn wieder daruf gegangen und komm super kalr. Ich kann nur weiter empfehlen.
     
  13. #12 14. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    Naja, in deinem Fall mag es vllt. Positiv gewesen sein, aber ich habe genügend Freunde, die auch vom Gymnasium auf die Real gewechselt haben und es nicht geschafft haben :( Einige von ihnen, haben zu mir gesagt, dass sie sich an das niedrigere Niveau der Realschule zu sehr gewöhnt haben und deshalb sie sich nicht vorstellen könnten wieder zurück zu wechseln....Nachteil, auch für dich, ist, dass du länger zur Schule gehst...Dies muss aber jeder mit sich selbst vereinbaren.
    Machst du grad dein Fachabitur oder "richtiges" Abi?
     
  14. #13 14. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    ein schulwechsel ist nur sinnvoll, wenn man in der jetzigen schule mit den lehrern überhaupt nicht klar kommt, oder wenn es einem zu schwer ist, obwohl man sich voll reinhängt
    gezwungenermaßen auch nur, bei einem wohnortswechsel
     
  15. #14 14. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    Ich denke ne Schulform runter zu schalten ist jedem seine Entscheidung, denn es geht um die Zukunf , freude usw...
     
  16. #15 14. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    bei mir ist es fast das selbe nur das ich nicht zu dumm fürs gymi war sondern nur zu faul, also bei mir hat ein wechsel auf die realschule was gebrachtm da ich jetzt, leider wieder ihne etwaszu tun, bessere noten schreib und nem notendurchschnitt von 2.3 habe!

    aber überleg dir diesen schritt gut da es über einen teil deines lebens entscheidet, du kannst nicht einfach sagen ja gut komm ich halt mal wieder zurck aufs gymi sondern du bleibst auf der real schule! bei mir hat es was gebracht aber das musst du alles selber wissen, lass dich mal nicht so von deinen eltern unter druck setzten weil das ist nicht ihr leben
     
  17. #16 14. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    Aaaaaalso:

    Ich glaube erstmal das NIEMAND zu dumm fürs Gymnasium ist, höchstens zu faul...ich meine ich habs ja schließlich auch geschafft und der intelligensbolzen bin ich sicher nicht.

    was das wechseln auf eine ander schule angeht folgendes:

    Ich denke nicht, dass die Realschule viel anders ist als ein gymnasium. Klar, man bekommt andere Inhalte vermittelt schön und gut, aber ich denke von den leistungsanforderungen tut sich da nicht viel (wenn du nicht auf die übeldte grottenschule gehst). an sonsten ist ein Abi immernoch gerne gesehen und das holt man sich wirklich nur mit lehrergerechtem auftreten und fleiß, dumm kann man sein das ist kein problem hauptsache das engagement stimmt (hab auch einen schulwechsel gebraucht um das zu lernen).

    Beispiel: Mein Anwalt (guter Kumpel) war hauptschüler (!) und hat hinterher das Abi gemacht und studiert. der kann bis heute keine kommaregeln aber durch fleiß hat ders gebracht.

    An deiner stelle würd ich einfach auf die realschule wechseln, um dann acher wieder auf Gym. zu gehen (nach möglichkeit ein anderes, besseres, als dein vorheriges) um dein Abi zu machen, denn ohne hast du, meiner Meinung nach, nich so richtig viele Chancen auf ein Leben als ArbeitNEHMER....


    hört sich alles ganz schön übel an, doch ich spreche aus erfahrung. hab zwar nie auf die Real gewechselt und mein gym. durchgezogen, aber auch dort 2 (!) mal die schule gewechselt weil ich nicht mehr klargekommen bin. Jetzt hab ich begriffen (bin in der 12) das es eigentlich ganz leicht ist wenn man sich zusammenreißt und auch mal ein-zwei stündchen nachmittags am schreibtisch investierst...is schwer ich weiß, aber es ist zu schaffen, auch für "blöde"


    sry für meinen ganzen gestammelten schwachsinn, dass musste raus....

    Gruß

    badematel
     
  18. #17 15. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    ich würd die klasse wiederholen ! un nicht von der schule gehen !hab letztes jahr selbst wiederholt! un hab mich schon sehr sehr gut eingelebt !
     
  19. #18 15. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    manche haben es noch nedd begriffen ich bin bereits sitzen geblieben vor 2 jahren ich kann nur noch fliegen oder auf realschule gehen freiwillig es sei denn cih würde 150 geben und alles wieder aufholen.... trotzdem thx
     
  20. #19 15. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    Musst du selber wissen!
     
  21. #20 15. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    Also, sag erstmal in was für ne Klasse du gehst!
    zwischen der 5-ende 7. ist der Unterschied minimal, also lohnt sich das nicht.
    Wenn du in zwischen der 8.+9. lohnt es sich am meisten "runter zugehen", da man da noch alle möglichkeiten hat.
    Wenn du bereits in der 10 bist kannste es vergessen, da ich mal davon ausgehen, dass dein Abschlusszeugniss von der 9. ebenso schlecht ist, und mit dem 9-er Zeugniss bewirbt man sich nunmal. Also eher nur in der 8. Klasse wechseln.
    Wenn du in ner höheren klasse als 9 bist, hock dich hin und lern was. Auf der Realschule ist alles bereits entschieden.

    Mfg Shawn
     
  22. #21 15. Dezember 2006
    AW: Schule wechseln sinnlos oder sinnvoll

    also ich bin 9te zum 100 mal :) und ich glaube das ihr mir genug geholfen habt fürs erste wird langsam peinlich für mich :)

    danke an alle mfg kalli.hes
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schule wechseln sinnlos
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    730
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    705
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    7.235
  4. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    616
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    7.973