Schulverweigerer - Familie flüchte vor Behörde

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von gecko129, 2. September 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. September 2006
    Hi!

    Eine Familie flüchtet aus Deutschland, weil sie Ihre Kinder zu Hause
    unterrichten wollen. Dieses ist aber in Deutschland nicht erlaubt!

    Was haltet Ihr davon? Sollte es erlaubt sein, seine Kinder zu Hause
    zu unterrichten?

    Ich denke, die Schulpflicht sollte bestehen bleiben!
    Damit die Ausbildung bei jedem gleich ist!

    Gruß Gecko


    Hier noch ein Link dazu:
    Schulverweigerer: Familie flüchtet vor den Behörden - Hamburg - Hamburger Abendblatt
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. September 2006
    lol.. also ich kann das nicht verstehn, die eltern können ganz bestimmt nicht so gut unterrichten wie die lehrer! aber was werden die kinder für ne zukunft haben?
    naja es gibt nicht umsonst ne schulpflicht
     
  4. #3 2. September 2006
    Das habe ich in den Nachrichten gesehen. Es ging glaub darum, das es sehr religöse Eltern sind und sie der Meinung sind, das ihnen alles zu unreligös in Deutschland ist.

    Von mir aus können sie gerne bleiben, aber wenn das Kind dann mal ohne Hauptschlussabschluss da steht sollte es keine staatliche Förderung (Hart 4 VI) erhalten.
     
  5. #4 2. September 2006
    sowas machen eigentlich immer nur die religiösen familien.
    egal ob christlich oder islamisch.
    so ein beispiel hatten wir bei uns immer.

    da hat dann immer ein typ aus unserer klasse gefhelt wenn zb in bio sexualkunde dran war.
    oder wenn wir mal einen film oder so geguckt haben in dem nur ein wenig nackte haut zu sehen war oder jemand sich geküst hat dann hat er die ohren zugehalten und leise gebetet......

    naja wenn man bock auf sowas hat xDD
     
  6. #5 2. September 2006
    ja bei der familie spinnt irgendwas nicht ist auch egal schulpflicht ist richtig und wems nicht passt kann gehen/fliehen so wie die familie :(
     
  7. #6 2. September 2006
    habe darüber nen beitrag im fernsehen gesehen. nur weil die streng gläubig sind und so meinen die das ihre kinder in der schule ja schlimme ausdrücke oder sowas hören könnten. ist doch krass. naja die sind später selber schuld wenn ihre kinder dumm sind und keinen gescheiden beruf haben.

    hanfman
     
  8. #7 2. September 2006
    Hm... wie kann es noch sowas in dieser modernen Zeit geben? Schon komisch. Aber man kann gegen so welche Leute wenig machen. Sind zu stur.
     
  9. #8 2. September 2006
    naja..
    wenn man wirklich sooo streng religiös gegen ausdrücke ist..
    dann sollte man kinder wirklich nicht in die schule schicken..
    meine mutti hat mir erzählt das ich nach2 tagen im kindergarten ":poop:" gesagt habe ^_^
    und hat sich geärgert..
    aber naja..
    is doch egal ob eine familie weniger in deutschland lebt =)
     
  10. #9 2. September 2006
    Naja, die können ihr Kind ruhig zu Hause Unterrichten, aber was hat es dann für einen Anschluss. Einen Haushaltsabschluss vom Direktor Mama? Das ist ja dann wirklich dem Guten zu viel.
    Das mit den Ausdrücken ist auch bescheuert. Wenn dann mal einer zu dem *****loch sagt, zitiert der dann als gegenreaktion aus der Bibel.
    Man kann ja religiös sein, aber das ist wirklich zu viel.

    MfG
    mouZeKilla
     
  11. #10 2. September 2006
    Die Ausbildung ist bei uns ja nichtmal überall gleich! Es gibt von Bundesland zu Bundesland unterschiede und selbst dann ist da noch die Sache mit den unterscheidlichen Schulformen. Aber ich finde auch das der Unterricht zuhause schwachsinn ist. Wenn das gut wäre, warum gibt es dann noch schulen?!

    MfG
    SHiDO
     
  12. #11 3. September 2006
    Ich kann nicht verstehen, wie man aus diesem Einzelbeispiel von ein paar zu komisch abgedrehten Leuten (hab Bilder gesehen, mit den Zöpfen sehen die eher nach diesen Amish-People aus) über "die Christen" reden kann.
    In der Bibel wird einem eindeutig geraten, die Gesetze seines Landes zu befolgen.
    Wer dann übertreiben muss oder sich da seine Wahrheiten selbst zusammenreimt wird dann als Beispiel für alle Christen genommen.
    Hitler war auch Christ (meinte er zumindest).

    Wie ist das eigentlich mit Tokio Hotel? Die sind extra in ein anderes Bundesland gezogen, um nicht zur Schule zu müssen.


    Fazit: Manche Leute sind mit etwas zuviel "Merkwürdigkeit" geboren oder erzogen worden.

    hansi
     
  13. #12 3. September 2006
    Erstmal:
    Sowas ist natürlich dumm .. weil schule von sich selbst aus wichtig ist..auch wenn viele hier jetzt mit dem *kotz* ankommen.. ist so!

    Zweitmal:
    Das hat nicht wirklich was mit Religion zu tun ...
    Sowas find ich übertrieben ... steht in der Bibel das man ungebildet sein soll?
    -Nein ... Wissen ist macht...
    Ich selbst bin Christ .. Katholisch .. aber viele Leute haben stock im ar*ch und denken die machen das richtige...wie zB. bei den Moslems..gibs viele Beispiele.. aber wollen wir nicht aufdrängen.

    Drittmal:
    Naja wie bei Erstmal: gesagt .. ist halt komisch was die machen .. ich finde das hat nix mit Relgion zu tun .. sondern mit Geld...GeizhälZe...
     
  14. #13 3. September 2006
    erstens zu tokyo hotel.
    die müssen auch ihre schulaufgaben machen. nur müssen sie nciht jeden tag in eine schule. sind glaube ich an einer staatlich anerkannten onlineschule. so ne art fernstudium. von der schule befreit sind sie aber nicht.


    nun zum thema.
    von den eltern u hause unterrichtet werden. davon halte ich gar nichts, zum glück haben wir in deutschland die schulpflicht.
    jedoch kann man die kinder in diesem fall nciht dazu zwingen. ist ja nciht so das die kinder nihct wollen sondern die eltern.
    sowas muss man bekämpfen und die eltern vor die wahlstellen. kinder weg oder schule.

    was passiert wenn man nciht dagegen vorgeht kann man in den usa sehen.
    da wird sogar schon dawin wieder zurückgenommen.

    und was die aussichten von den kindern im späteren leben angeht. die sind gar nciht schlecht. glaubt nciht dies sind die einzigen familien die so leben. die haben ihren job ausbildung irgendwo sicher keine angst.
     
  15. #14 3. September 2006
    Die versauen ihren Kindern doch ihr Leben damit, so nach dem Motto:
    "Hast du Abitur? - Nein, aber Mami und Papi haben mir gaaanz viel beigebracht!"

    o_O

    Totaler Schwachsinn!

    Znow
     
  16. #15 3. September 2006
    Eine Schulische ausbildung ist in jedem fall wichtig. aber die Leute zu 'jagen' weil die ihr kinder daheim unterrichtet ist doch wohl auch übertrieben.
    Aber gut finde ich das von den eltern auch nicht.

    mfg Aggro Sid
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schulverweigerer Familie flüchte
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    988
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.645
  3. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    3.925
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.802
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.655