Schumacher: Wie geht es nun weiter?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von F4br3g4s, 5. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Oktober 2007
    Weil sich auf dem Transfermarkt die erhofften Türen weiterhin nicht aufzutun scheinen, herrscht bei Ralf Schumacher momentan das große Zittern um die Zukunft in der Formel 1, auch wenn er dies natürlich nicht öffentlich zugeben will. Fakt ist aber, dass alle Topcockpits längst besetzt sind und dass es für seinen Manager Hans Mahr schwierig wird, ein einigermaßen konkurrenzfähiges Paket für 2008 zu finden.

    In Shanghai sprach Schumacher erstmals über seine Anfang der Woche bekannt gegebene Entscheidung, Toyota zu verlassen, mit der er einem Rauswurf - sein Vertrag wäre ja sowieso am Jahresende ausgelaufen - zuvorgekommen ist. Und er ärgert sich darüber, wie seine Situation in den Medien dargestellt wird: "Es wurde viel spekuliert in den letzten Monaten - von Deadlines in Monza und so weiter. Das ist immer so ein Problem mit den Halb- oder Gar-Nicht-Wahrheiten, die dann verkündet werden."

    "Fakt ist eines: Beide Seiten haben relativ früh gesagt, sie schauen sich noch ein bisschen um. Ich habe auch von vornherein gesagt, es wird bis nach der Saison dauern, auch Toyota hat das gesagt. Passiert ist also gar nichts - eigentlich nur, dass ich die Entscheidung getroffen habe, nächstes Jahr nicht mehr für Toyota zu fahren, mich also selbst von der Liste gestrichen habe. Alles andere wird sich nachher zeigen", meinte er selbstbewusst.

    Wohin sein Weg führen wird, ist unklar, doch selbst theoretisch sind nur noch bei Williams, Super Aguri und Spyker Plätze verfügbar - und natürlich auch beim Prodrive-Team von David Richards, falls es überhaupt an den Start gehen darf. Im Gegensatz zur bisherigen Annahme könnte sich Schumacher durchaus vorstellen, auch bei einem Hinterbänklerteam anzuheuern: "Ich möchte nichts ausschließen", meinte er zur 'Bild'-Zeitung - auch nicht mehr die DTM, wie man hinter vorgehaltener Hand hört.

    Gegenüber dem Boulevardblatt gab er auch zu, dieses Jahr bei Toyota keinen Spaß am Rennfahren gehabt zu haben ("Da würde ich lügen..."), und Schumacher übte sich außerdem ein wenig in Selbstkritik: "Ich selbst sehe auch Fehler ein, da brauche ich nur an den von Indy zu denken. Meine Ergebnisse sind dieses Jahr halt nur Durchschnitt, oder eher gesagt schlechter als der Durchschnitt", gab der 32-Jährige einsichtig zu Protokoll.

    Quelle: http://de.eurosport.yahoo.com/05102007/21/schumacher-geht.html

    Hoffentlich finder er jetzt bald ein Team!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schumacher geht nun
  1. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.768
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    553
  3. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    672
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    428
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    660