Schutzschicht für Außenfassaden: Luftdurchlässigkeit

Dieses Thema im Forum "Haus, Garten, Tiere & Pflanzen" wurde erstellt von Pate, 7. Juli 2014 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Juli 2014
    Kurze Frage,

    ich habe mich vor kurzem über eine neuartige Schutzschicht für Außenfassaden informiert und hatte bei dem Hersteller angefragt, ob die besagte Schutzschicht denn Luft durchlässig ist (damit Feuchtigkeit verdampfen kann), dabei bekam ich folgende antwort ohne ein Ja oder Nein ;-) Bitte also um Hilfe:


    Oxygen permeability :
    3.3*10 -2 mg/cm 2 day Water vapor permeability
    : 2.8*10 -2 mg/cm 2 day


    Was heißt das nun? Ist es, oder ist es nicht?
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. Juli 2014
    AW: Schutzschicht für Außenfassaden: Luftdurchlässigkeit

    Könnte auch die Wasserdampfdiffusionsoffenheit sein. Die Angabe scheinen zu bedeuten wie viel mg Luft pro Tag pro cm² Fläche durch kommen.

    3.3 * 10^-2 mg (also µ?)

    Wasserdampfdiffusionswiderstand – Wikipedia

    Aber mg und cm ist dafür eher unübliche Angabe, aber gut das muss auch keine DIN sein.

    Was für eine Beschichtung soll das sein? Für Mineralischen/Kalk Unterputz oder auf besehenden Anstrich? Da spielt ja alles mit rein.

    Von Lotoseffekt würde ich abraten, das hält nicht lange. Wichtig ist die Trocknungsdauer einer Fassade und da schneiden Kunstharz-basierte Anstriche eher schlecht ab.


    Verschoben in Haus & Garten
     
  4. #3 4. August 2014
    AW: Schutzschicht für Außenfassaden: Luftdurchlässigkeit

    Ja, es wäre gut zu wissen welche Beschichtung und eventuell auch wie groß die Fläche sein soll? Die Angaben sind aber auf jeden Fall sehr mager...

    Vom Lotoseffekt würde ich aber ebenfalls abraten.
     

  5. Videos zum Thema