Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Shouta, 21. Oktober 2010 .

Schlagworte:
  1. 21. Oktober 2010
    Quelle: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar - ComputerBase

    Selbst schuld wenn man sein WLAN nicht ausreichend schützt. Solange man in fremden WLAN Netzwerken keinen "Unfug" treiben darf, ist diese Entscheidung in Ordnung. Sobald man allerdings z.B Warez über ein offenes Netzwerk lädt, sollte das für den "Schwarzsurfer" illegal sein.
     
  2. 21. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Also, bin mir da nicht sicher, aber kann man nicht auch Wow über einen Tonline Zugang bezahlen ?

    Wenn das geht, hätten wohl einige ziemliches Pech.

    Aber was bringts, wenn das Schwarzsurfen illegal ist ?

    Man bekommt den Typen der Schwarzsurft eh nicht zu fassen da man nur die interne Ip hat, oder seh ich das falsch ?
     
  3. 21. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    So einfach geht das auch nicht nur Online sein mit ein T-Online zugang und man kann dann alles mit T-Pay zahlen... Brauchst immer noch benutzername und passwort.... Sonst könnte ja jeder beim HotSpot oder ähnliches einkaufen und sich aus dem Staub machen.
     
  4. 21. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Ganz davon abgesehen, dass das nicht so geht, wie du dir das vorstellst, ist ein weiterer Denkfehler in deiner Idee:

    Durch das Bezahlen mit fremdem Eigentum wird der Bestand des Surfens bei weitem überschritten und du kannst ganz normal wegen (Computer)-Betrug angezeigt werden, wenn sie dich erwischen.
    Außerdem kann man die Daten über den WoW Account beziehen um den Besitzer zu belangen.
     
  5. 21. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Hier mal ne geile Sache:

    Mein Nachbar, hatte sein Wlan auch eigdl immer verschlüsselt. Jedoch wars iwann mal offen, warum auch immer. Eingeloggt. ins Routermenü und auf WPA geklickt (da stand das pw dann )
    Irgendwann wars verschlüsselt.
    PW genommen und rein es ging xD

    Hab bestimmt schon 7mal resettet und die nehmen immer die selben Einstellungen
    OWNED

    Hatte den router auch mal umkonfiguriert und als repeater genutzt
    Scheint niemanden aufgefallen zu sein ;D
     
  6. 21. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Da sieht man mal wieder was für große Lücken unser Datenschutzgesetz hat. Ich persönlich finde es ein Unding das die Leute drankommen, welche ihr W-LAN nicht 100% sichern (können). Es gibt immer Möglichkeiten Nachbars Netzwerk zu hacken. Das sollte man in unserem Zeitalter wissen!

    Ich bin mal gespannt wie das neue Gesetz aussehen wird.
     
  7. 21. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Ach du bist das die ganze Zeit, gut zu Wissen .

    Naja, hab ja deine MacAdresse im Log ... rest folgt dann .

    B2T:

    Nuja, was solls wenn einer über mein
    Netz reigeht, das einzig blöde ist dieses andere Urteil,
    dass ich dann Verantwortlich bin, wenn derjenige Mist macht
    über meinen Inet-Anschluss.


    grüz
    KK
     
  8. 21. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar


    Hab das auch nur von nem Kumpel ich selber zocke kein Wow, deswegn hab mich gewundert und einfach ma hier gefragt ^^

    Also selbst wenn der Hotspot nicht gesichert ist und man damit z.b sowas abziehen könnte, wenns gehen würde, dann hat der Besitzer das Recht auf die Herausgabe der Daten von Blizzard ?(
     
  9. 21. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Und was bitteschön bringt dir die MAC Adresse ? Schonmal was von spoofen gehört?
     
  10. 22. Oktober 2010
    AW: Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

    naja, wobei sich mir vor allem die frage stellt: verschlüsseln is doch genauso it?

    gut, meins ist verschlüsselt - allein schon aus dem grund, falls etwas ist, hab ich das recht auf meienr seite.

    aber egal ob wep oder wpa oder wpa2 oder was fürn dreck - das is doch alles tot unsicher? wep paar minuten, wpa2 vll paar stunden und man ist drinnen. das is doch witzlos?! (Stichwort Grafikkarte)...

    noch wählerischere vorstellung: nachdems ja e egal is, kann ich ja wieder WEP nutzen - das is wenigstens mit den meisten geräten möglich (repeater modus sag ich da nur, danke fritz box!)...
     
  11. 22. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Das Thema ist auch nicht grad "neu".
    Da gab es schon öfters Diskussionen darüber ob dieser Weg ins Internet zu gelangen Illegal usw sei.

    Ich hab selber auch schon ein offenes WLAN Netz angezapft gehabt, weil ich ein Providerwechsel vollzogen hatte.

    Und weil es mich damals interessierte habe ich mal bei einer Veranstaltung hier im Ort die Polizei gefragt die das bewachten, wie das mit dem WLAN einloggen usw aussieht.

    Der meinte ganz trocken:
    ,,Wenn derjenige sein WLAN nicht Verschlüsseln kann bzw. verschlüsselt ist der selber schuld,
    soweit du kein Unfug damit treibst und nur Surfst passiert dir gar nichts" ^^

    Der war Cool
     
  12. 22. Oktober 2010
    AW: Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

    Wie meinste das? Du denkst an Bruteforce, oder? Das bringt dir aber recht wenig wenn nur 1 Verbindung in der Sekunde erlaubt ist, da es dann ewig daurt.
     
  13. 22. Oktober 2010
    AW: Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

    hab ich mir ebend auch gedacht, bruten dauert doch viel zu lange, soll man aufklären was er davor hat
     
  14. 22. Oktober 2010
    AW: Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

    hier ist doch die rede von einem offenen wlan.

    wenn du brut anwirfst attackierst du ja das netz und verschaffst dir unbefugt zutritt.

    ergo kannste dann belangt werden ^^
     
  15. 22. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Ich würd ja gern sehen wie du mein WPA2-WLAN mit >60 Zeichen als Key knacken willst...
    Da brauchst du aber schon nen riesigen Cluster mit Software, die mit Rainbow-Tables vorgeht, weil Bruteforcen ist da viel zu ineffizient/langsam....
    Auch mit GPU-Bruteforcing kommste da nicht hinterher....

    Mfg
    TuXiFiED
     
  16. 22. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Mein Netzwerk ist WPA+WPA2 und hat nen 50 stelligen Sicherheitsschlüssel (so in etwa: hJ27$%.-ajshk113!.) Außerdem hab ich sämtliche MAC-Filter an.

    Das dürfte doch wohl sicher genug sein, oder?

    //Mehr kann man ja auch eigentlich als "normaler" User nicht machen..?^^
     
  17. 22. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Blizzard gibt die Daten für jegliche Art von Strafverfolgung freiwillig heraus, wenn sie von einer Behörde danach gefragt wird. Das Opfer muss also nur Strafanzeige stellen.
     
  18. 23. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Das würd mich jetzt doch interessieren ~push
     
  19. 24. Oktober 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    @oben: ja sollte Theoretisch sicher sein.

    @ rest (evt alex )

    Es gibt doch aber auch die variante wo ich einen verbundenen wireless computr aus dem netz werfe und wenn er sich neu einloggt das pw "sniffe". Dan bringt das ganze 100 stellige passwort nichts
     
  20. 24. Oktober 2010
    AW: Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

    Naja wenn einer sein WLAN nicht verschlüßelt und es insofern offen lässt das man sich direkt einlogen kann versteh ich das Urteil schon.

    Aber sobald jemand versucht die verschlüßlung zu umgehen von nem WLAN, denke ich ist es wieder Strafbar oder nicht ?

    Da sag ich nur selbst Schuld, wer eine WLAN besitzt und nicht ausreichende schutzvorkehrungen trift.
     
  21. 29. Oktober 2010
    AW: Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

    Ja muss ich dir zustimmen. wenn du den schlüssel umgehst und dann rein gehst, dann bin ich mir relativ sicher, dass es nicht mehr legal ist.
    Haben bei uns auch 3 unverschlüsselte wlans von den nachbarn.
    Kann ich nicht verstehen wie man das nicht machen kann?
    Tut das weh oder so? sind vielleicht 4-6 klicks und paar sachen in die tastatur rein hacken - fertig.
    Aber das sind schon "ältere" leute so ab 50 die machen sich da keine großen gedanken drum. Hauptsache das ding läuft ^^

    mcuck
     
  22. 8. November 2010
    AW: Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

    trotzdem für mich nicht nachvollziehbar.
    wenn ich mich in ein fremdes,nicht abgeschlossenes auto setze, wo der schlüssel steckt, ich aber keine erlaubnis vom besitzer habe und ne kleine spritztour drehe werd ich doc hauch vor keinem gericht dieses landes recht bekommen.
    und was anderes isses in meinen augen nicht.
    gut.ok.wer sein netz nicht absichert is schon blöde genug und selbst schuld.trotzdem find ichs nicht in ordnung
     
  23. 8. November 2010
    AW: Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

    mal abgesehen, das es schon allein strafbar ist, sein auto nicht abzuschließen ^^ kann mann jetzt so auch vergleichen ! wer nicht verschlüsselt selber schuld


    StVO §14 Absatz 2

    wenn du nachschlagen willst
     
  24. 9. November 2010
    AW: Schwarzsurfen im WLAN nicht strafbar

    ehrlich strafbar? hätte jetzt nur gedacht dass die versicherung halt net zahlt
     
  25. 9. November 2010
    AW: „Schwarzsurfen“ im WLAN nicht strafbar

    Haften muss der Wlan-Besitzer, er ist mittlerweile verpflichtet sein Netzwerk ausreichend zu schützen (minimum wpa2) - ist schon seit Jahren raus, weiss nich ob da nochmal was gedreht wurde.


    2006
    2010
    sieht wohl mittlerweile wieder besser aus für Wlan-betreiber,
    teuer kann es dennoch werden (Verhandlungskosten)


    grüz
    KK
     

  26. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Schwarzsurfen WLAN strafbar

  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    4.244
  2. WLan für PC zum zocken
    silver2k3, 8. Januar 2019 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    8.340
  3. wlan / bluetooth speaker (lautsprecher)
    eSo, 21. Juni 2017 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    8.436
  4. Mit WLAN durch Wände schauen
    Jonas Hubertus, 8. Mai 2017 , im Forum: Netzwerk, Telefon, Internet
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    16.702
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.976