Schweizer Atomkraftwerk nach Mitarbeiterfehler abgeschaltet

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 6. März 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. März 2007
    Leibstadt/Schweiz (AP) Nach einem Fehler eines Mitarbeiters ist am Dienstag das Schweizer Atomkraftwerk Leibstadt abgeschaltet worden. Nach Angaben der Aufsichtsbehörde handelte es sich nicht um ein sicherheitsrelevantes Ereignis. Das Werk werde voraussichtlich bereits am (morgigen) Mittwoch wieder Strom produzieren.

    Zu der außerplanmäßigen Abschaltung kam es am Vormittag bei Unterhalts- und Prüfungsarbeiten. Dabei habe ein Mitarbeiter einen Fehler gemacht, sagte Anton Treier, Sprecher der Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen (HSK). Dieser Fehler habe zum Öffnen von Ventilen im Primärkreislauf geführt, Dampf sei in die Druckabbaukammer abgelassen worden. Der Zwischenfall wurde vorläufig auf der Stufe null der achtstufigen internationalen Ereignisskala eingestuft. Es erfolgten keine erhöhten radioaktiven Abgaben an die Umwelt.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. März 2007
    AW: Schweizer Atomkraftwerk nach Mitarbeiterfehler abgeschaltet

    tja scheint ja nochmal gut gegangen zu sein , aber zeigt mal wieder wie gefährlich die teile immer noch sind.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schweizer Atomkraftwerk Mitarbeiterfehler
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.598
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.607
  3. Antworten:
    33
    Aufrufe:
    9.075
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.626
  5. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.310
  • Annonce

  • Annonce