Schweizer Musikwirtschaft verschickt Warnungen an Raubkopierer

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 4. November 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. November 2005
    User sollen mit Instant Messages ermahnt werden

    Der mühselige Kampf der Musikindustrie gegen Tauschbörsenbenutzer geht nun auch in der Schweiz in die nächste Runde. Wie das Schweizer IFPI (International Federation Of Producers Of Phonograms And Videograms), die Interessensvertretung der Musikwirtschaft, bekannt gegeben hat, wendet man sich in einer gerade gestarteten Instant-Messaging-Aktion direkt an Peer-to-Peer-User. So erscheint eine Nachricht am Bildschirm von Internet-Benutzern, wenn diese zum Raubkopieren von Musik eine Tauschbörse im Internet aufsuchen.

    "Über diese Instant Messages sollen Raubkopierer direkt angesprochen und über den Schutz des geistigen Eigentums sowie mögliche Folgen einer Urheberrechtsverletzung informiert werden", erklärt IFPI-Sprecher Bert Högger die gestartete Aktion. Dies sei die letzte Warnung, bevor ab Mitte November gegen Raubkopierer von Musikfiles im Internet konsequent durchgegriffen werde. Die Schweiz ziehe damit mit anderen Ländern wie Deutschland oder Österreich gleich, die in den vergangenen Jahren bereits ähnliche Schritte gegen individuelle Internetuser durchgeführt hätten.

    Ermittelt werden die User über ihre IP-Adressen über ein Internet-Monitoring von Bewegungen beim Musikdateien-Sharing. Der Datenschutz wird insofern eingehalten, da die IP-Adressen nur den entsprechenden Providern bekannt sind. Im Falle einer von den Behörden verfolgten Strafanzeige gegen unbekannt sind Provider allerdings verpflichtet, den Namen und die Adresse des Benutzers bekanntzugeben. Damit drohen nun auch erstmals in der Schweiz gezielte Klagen gegen einzelne Peer-to-Peer-User. Laut Angaben von IFPI war man in den vergangenen Jahren in rund 1500 Fällen bisher ausschließlich gegen Server- und Plattformbetreiber vorgegangen.

    "Wir hoffen, dass durch die gesetzten Schritte eine Bewusstseinsänderung bei den Internetanwendern stattfindet", zeigt sich Högger verhalten optimistisch. Man müsse erreichen, dass die Nutzer statt illegalem File-Sharing das bereits in gutem Ausmaß vorhandene Angebot legaler Download-Möglichkeiten in Anspruch nehmen, so Högger weiter. Den Konsumenten müsse klar sein, dass illegale Angebote in Tauschbörsen letztlich die wirtschaftliche und künstlerische Existenz aller an der Musikbranche Beteiligten gefährde, so der IFPI-Sprecher abschließend.


    quelle: ZDNet.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. November 2005
    nur eine verwarnung , ist ja mal geil .. aber ob des viele abschreckt des wieter zu machen . ich glaube nicht
     
  4. #3 5. November 2005
    also ne verwarnung, die beim besuch von tauschbörsen erscheint ?(
    aber sonsts gehts denen noch gut...mit ihren aktionen
    machen sie das ganze teilweiße nur schlimmer, weil mache leute reizt es illegalen stuff zu ziehen :rolleyes:
     
  5. #4 5. November 2005
    naja wenn die so viel zeit haben um jeden schweizer der ne tauschbörse besucht so n müll zu schicken sollen ses machen, bringt doch eh nix
     
  6. #5 6. November 2005
    das ist doch mal ne echt geile idee. ich denke das wird viele abschrecken weiter musik runterzuladen. besonders weil solche leute dann auch mal merken, dass sie nich anonym und unerkannt im web rumsurfen.
     
  7. #6 6. November 2005
    lol, die schweinebacken haben doch sowieso genug kohle, da kommts bei denen nicht so draufan.
     
  8. #7 9. November 2005
    Ich denke nicht, dass es viele Leute davon abhalten wird sich solche Sachen runterzuladen. Ausserdem, wer benutzt denn noch Tauschbörsen wie Kazaa oder ähnliches,? Die meisten Leute suchen die Sachen die sie brauchen über die Gulli-Toplist oder Boards wie zum Beispiel dieses hier und kümmern sich nicht drum, ob irgendwelche Nachrichten auftauchen oder nicht.
     
  9. #8 9. November 2005
    sie haben post:D naja zum glüch bin ich net in der schweit deutschland ist ganz ok und hier bleibe ich auch und raupkobieren ist net gut sag ich euch :D
     
  10. #9 9. November 2005
    lol ich denk die ganzen kiddies die am saugen sind wirds abschrecken die standard user wirds ned abschrecken die werden weiter machen wie bisher s00 l000ng
     
  11. #10 11. November 2005
    Ist zwar schön das man eine Warnung bekommt,
    das es Illegal ist, aber ändern wird sich dadurch nicht,
    wer runterladen will der macht das.
    Und da hintert einen dann auch nicht so ne scheiss Warnung.

    Aber Nett das man gewahrnt wird.
     
  12. #11 11. November 2005
    die warnungen häufigen sich echt von tag zu tag... weiß zwar nicht, was sie damit erreichen wollen, aber so leicht gebe ich (wir) uns nicht geschlagen... aber ´jeder muß für sich selbst entscheiden...
     
  13. #12 11. November 2005
    dies war doch auch mal so bei uns in deutschland der fall.....mein kolege hat bei kazaa geladen un hat dann ne mail bekommen .....wenn er es nochmal macht werden seine daten an die grünnenmänchen geschickt....
    alles nur fakes....schätze net das sie wirklich kommen...wäre zu viel arbeit ^^
     
  14. #13 12. November 2005
    Denke ich auch, wieso sollten wir "kleinen Fische" auch nur im geringsten interessant sein für die, die sehen eher zu, dass sie die Leute kriegen, die wirklich viel hochladen
     
  15. #14 12. November 2005
    Sehe ich auch so, ich kenne auch einen bei der Polizei und der meine " Es ist nicht möglich jeden kleinen Fisch zu jagen, wir schauen eher nach Kinderpornographie und den wirklich "grossen" im Bereich illegaler Software etc."

    Es fehlen die Mittel zur Verfolgung von jedem der mal etwas heruntergeladen hat und so eine Meldung hält die wenigsten auf.
     
  16. #15 12. November 2005
    Da bin ich ja mal gespannt, ob sich das durchsetzen wird. Aber wird man ja sehen ^^
     
  17. #16 12. November 2005
    mist... naja is ja nur ne verwahrnung^^
    und zu mir kommen die eh nich
    wohn da im ghetto von der schweiz xD
     
  18. #17 12. November 2005
    Ich glaub wirklich nich das das irgendwen abschreckt. Ganz im ernst.. wenn die hier vor der Tür stehen, das schreckt ab. Aber sowas? nich wirklich...
     
  19. #18 12. November 2005
    also da ich ja in der schönen schweiz wohne, kann ich mal den aktuellen Stand der Lage verkünden :)

    Also bei mir kam noch keine Nachricht, wenn ich auf solchen seiten gewesen bin!! Bin aber mal echt gespannt, ob dieser Scherz noch kommen wird. Also ich fänds mal lustig!! Aber bringen tuts auch nichts!!
     
  20. #19 13. November 2005
    da ich auch in der schweiz wohne, möchte ich mal wissen, wie sicher das hier eigentlich ist. kann die polizei erkennen, dass ich was mit leechex lade? oder bei rapidshare? kann dann die polizei zu meinem internet-anbieter (bluewin) gehen und sagen, dass ich da was mache? ab wievielen sachen muss man mit grösseren strafen rechnen, 10,20 filme oder erst so ab 100? sind eher leecher oder upper gesucht? was geschieht bei minderjährigen?

    wäre froh, wenn jemand diese fragen beantworten könnte :)
     
  21. #20 13. November 2005
    also ich hab auch bluewin, aber ich weiss da auch zu wenig! Auch weil in der Schweiz die Gesetze ganz anders sind!! Aber ich kann auf jeden Fall sagen, dass die Upper auf jeden Fall mehr gesucht werden, und dann natürlich auch härter bestraft werden!!!

    Tjo, würd auch gerne mal mehr wissen, aber ich glaub, so ganz kann das eh keiner sagen...schade..!!
     
  22. #21 13. November 2005
    Ich denke mal du müsstest theoretischj i9mmer mit ner Strafe rechnen, falls du das Pech hast dass sie dich auswählen. Aber ich denke im allgemeinen sind sie erstmal hinter den Uppern her, da ohne sie dies alles ja nicht möglich wäre.
     
  23. #22 14. November 2005
    Ach Warnung mAmarnung.
    Hält sich jemand daran?
    Nö.Ich glaub nicht.Aber naja vielleicht fühlen sich ja die schweizer besser dadurch.
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schweizer Musikwirtschaft verschickt
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.569
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.568
  3. Antworten:
    33
    Aufrufe:
    9.046
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.598
  5. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.288