selbstständige in gesetzlichen krankenkasse

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von eSo, 28. Juli 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Juli 2011
    hi,

    habe einen riesen Problem in meinem Umfeld.

    Ich erzähl es einfach mal in der Ich-Form, weil es sonst zu doof beim erklären klingt ^^

    Also ich habe mich vor 12 Jahren selbstständig gemacht, bin aus der gesetzlichen krankenkassen ausgetreten und zu einer privaten gewechselt. nach drei jahren wurde die private versicherung zu teuer, also bin ich "ausgetreten" und bin seitdem ca. 9 Jahre nicht mehr versichert. Mein Einkommen liegt unter 12.000EUR jährlich.

    Alter: 55

    Gibt es möglichkeiten in die gesetzliche krankenkassen zu wechseln, die auch bezahlbar ist.


    Ich weiß wohl, gesetzliche müssen einen heut zu tage wieder aufnehmen, jedoch ist dies verbunden mit nachzahlungen, die leider bei dem einkommen nicht zu bewältigen sind. Damit meine ich:



    Weiß einer rat/tipps?
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 30. Juli 2011
    AW: selbstständige in gesetzlichen krankenkasse

    also ich würde mich bei einer kasse vor ort informieren.

    mein stand zu diesem thema ist, dass du dich bei jeder gesetzlichen krankenversicherung freiwillig versichern kannst und halt alle beiträge selber zahlst.

    #regards
     
  4. #3 2. August 2011
    AW: selbstständige in gesetzlichen krankenkasse

    Es gibt bei der gesetzlichen Krankenkasse einen so genannten Aufnahmebogen. Dieser muss ausgefüllt werden um zu prüfen ob z.B. die Vorraussetzung der Vorversicherungszeit erfüllt wurde. Bei der privaten musst du aufgenommen werden, wenn du den Basistarif wählst. Das wird dich allerdings deutlich mehr kosten. Die Strafbeiträge müssen wie du schon selbst erkannt hast in jedem Fall allerdings ab 01.01.2009 nachgezahlt werden.
    In eine normale private Krankenversicherung kannst du theoretisch auf jedenfall wieder reinkommen. Allerdings ist es hier so, dass jede Versichrung selbst entscheiden kann ob sie dich aufnehmen möchten oder nicht. Viele Versicherungen wollen aufgrund von solchen Vorgeschichten in Bezug auf nichtversicherte Jahre niemanden aufnehmen. Vorraussetzung für die Aufnahme in eine PKV ist natürlich auch, dass du absolut gesund bist.

    Hoffe ich konnte helfen ;)
     
  5. #4 12. August 2011
    AW: selbstständige in gesetzlichen krankenkasse

    hi bin auch selbständig und bin bei einer privaten versicherungsgesellschaft

    habe mir auch schon oft den kopf über dieses thema zerbrochen

    wenn du du wieder in die gesätzliche rein kommen willst ist schon schwierig
    da giebts schon einen trick und zwar such dir die schwächsten drei monate von dir aus und arbeite kurze zeit wo anderst dann kommst du ohne probleme wieder in die gesätzliche rein
    oder hast du einen kumpel oder bekannten der wo eine firma hat sprech du doch mal mit ihm ob er dich für kurze zeit einstellt und versichert du giebst ihm halt denn lohn wieder zurück und zahlst nur deine versicherung bei ihm
    wenn du eh so wenig verdiest ist es eh ein kleingewerbe da ist es bis zu 25 000 euro im jahr steuerfrei
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - selbstständige gesetzlichen krankenkasse
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    355
  2. Antworten:
    75
    Aufrufe:
    2.621
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    206