[Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

Dieses Thema im Forum "Kino, Filme, Tv" wurde erstellt von Night Lord, 29. November 2010 .

  1. #826 25. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Inwiefern soll Bran denn für Jon verantwortlich sein? Die Szene geht in der letzten Folge der Staffel weiter, sie ist extrem wichtig für die charakterliche Konstellation der Serie.

    Wurde evtl wegen des CGI-Budgets gebutchered. Daher vielleicht auch kein Ghost beim Ausreiten Jons. Dabei ist er aber sicher. Summers Tod ist symbolisch - Winter is not coming anymore, it's finally here.

    Es steht noch aus, ob der Wolfskopf in der Folge davor wirklich zu Shaggydog gehört hat - immerhin war er etwas klein für einen Direwolfkopf.

    Schwer zu sagen. Immerhin haben die Priester von R'Hollor auch "Nachschub". Varys sollte immerhin einer werden. Die Dame könnte als wirklich so alt sein, wie es ihr jetziges Erscheinungsbild verrät oder genauso gut 400 Jahre alt, wie Melisandre.

    Welcher Baum in Winterfell? Meinst du den, der von oben einmal im Sommer und einmal im Winter gezeigt wurde und an dem die COTF die Obsidianspitze in den Mann einführen? Das ist nicht in Winterfell sondern weit im Norden. Zeigt unter anderem an, dass das "Land beyond the Wall" nicht immer eine Eiswüste war, sondern im Zuge dieses "Experiments" zu einer wurde.
     
  2. #827 25. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    es leben noch ghost, jons wolf und Nymeria, aryas wolf, welchen sie damals bei dem "angriff" auf joffrey wegschicken musste und an dessen stelle dann lady, sansas wolf hingerichtet wurde. zu dem zu kleinen kopf wurde, wie ich gelesen habe aber doch ein regiekommentar abgegeben und es wurde gesagt, dass der kopf durchaus den eines direwolfs darstellen sollte und die größe vielleicht nur unglücklich gewählt wurde, ist also von auszugehen, dass es tatsächlich rickons wolf war.
    gibt da ja schon wieder die wildesten theorien, die karstarks sind immernoch auf der seite der starks, der kopf soll nur eine falsche sicherheit für remsey sein, um sein vertrauen zu gewinnen und so weiter aber ich meine gelesen zu haben ,dass von offizieller seite gesagt wurde, dass der kopf schon der richtige sein sollte und ein eventuell zu kleines aussehen nur ein versehen war

    zur priesterin: der kerl, der sie ankündigte hat doch glaube ich sogar gesagt, sie sei die erste priesterin und von daher wohl auch bereits ein alte gebrechliche frau, kann mich da aber auch irren und habe gerade nicht die möglichkeit nachzuschauen. das first priestess kann natürlich auch auf ihre stellung innerhalb der glaubensgemeinschaft deuten aber ich denke mal, dass sie doch schon sehr alt ist.

    der in den turm stürmende ned war wohl daher so wichtig, weil sein "kontakt" mit bran gezeigt hat, dass bran die vergangenheit ändert und auch physisch in gewisser weise präsent ist. dient wohl als grundlage für das, was mit hodor geschehen ist.
    das bran die vergangenheit dahingehend beeinflusst hat, dass die aktuelle storyline die wir kennen so stattfindet, wie sie es tut sollte nach dem hodor zwischenfall wohl klar sein, bliebt abzuwarten, welchen einfluss er auf die uns bekannte storyline noch ausübt. ansonsten wird er wohl eher einen aufklärenden part haben und noch einige teile der vergangenheit aufdecken und zeigen, was wirklich geschehen ist, das nicht alles immer so ist, wie es scheint hat man ja schon an neds geschichte bezüglich seinen kampfes mit dem targaryan soldaten gesehen
     
  3. #828 25. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    "dem targaryen soldaten"? Frevel! :O :-D

    Das ist Ser Arthur Dayne, "The Sword of the Morning", der beste Schwertkämpfer, den Westeros je gesehen hat!

    Bran verändert die Vergangenheit im übrigen nicht. Er ist Teil der Vergangenheit, ja, aber er ändert sie nicht, sie ist, wie sie ist. "The past is written, the ink is dry."
     
  4. #829 25. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Ja, bitte

    Zeitreisen brauchts echt nicht, das kann nur s*heiße werden.

    ______________________________________

    Mein Eindruck von der neuen Staffel bisher: Folge 1 hat mir leider nicht so gut gefallen, zu viele Handlungsstränge und dann auch nur kurz angeschnitten. Mir würde es besser gefallen, wenn die Macher sich auf ~3 Orte beschränken würden und dafür etwas mehr zeigen. Ist natürlich auch Geschmackssache.

    Ziemlich sauer aufgestoßen ist mir die Szene, als Tyrion und Varys das Feuer bemerkten. 10 Idioten rennen unmotiviert um die Ecke und plötzlich brennt alles...naja

    Alles jammern auf hohem Niveau^^

    Bei Daenerys hatte ich Angst, dass sie jetzt mehrere Folgen ereignislos bei den Witwen geparkt wird. Zum Glück nicht passiert.

    Aryas Part fand ich bis jetzt sehr stark, nur in der letzten Folge bin ich mir noch unschlüssig, ob der Rückschlag in ihrer Ausbildung noch gut verarbeitet wird. Eigentlich hatte sie ja das andere Mädchen gut vermöbelt in der vorherigen Folge. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie Arya aus der faceless men Sekte rauskommt.

    MfG
     
  5. #830 25. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    ja gut, das meinte ich nun auch, wurde ja oft genug betont, dass alles so geschieht wie es geschehen ist, er ist ein teil davon, welcher aber eventuell nicht von den leuten so gesehen wird wie er wirklich ist, also quasi als zeitreisender, ist schon doof auszurücken aber definitiv ein sehr interessantes konstrukt und erklärt dem zuschauer auch eine menge
     
  6. #831 26. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Stimmt, aryas Wolf streift noch durch die wildnis. Bran begleitete ihn geistig ja ein paar Nächte.

    Ok, hatte jetzt gedacht bran kann Leute beeinflussen aus der Vergangenheit raus. Weil Jon noch immens wichtig im Kampf gegen die Wanderer wird und es so überhaupt zum ******d kommt...ungewollt durch ned.

    Sagt hodor auf englisch... Hold the door... Hodor.

    Im intro sieht man bei winterfell immer einen Baum stehen. Jetzt weiss ich nimma, ob das game of Thrones oder eine andere Saga war....ach ne war skyrim, der Baum, der nicht mehr Blüte in whitegard. Zumindest sieht man im intro einen Baum, der einen extra Bereich wohl hat., hat der eine Bedeutung?


    Kann es sein, dass der König der Wanderer selber so ein waldelf war/ist? Andere hohe Wanderer sehen noch recht menschlich aus und manche haben dieses typische spitze vampirartige Gesicht.


    Achja, wo ist danerys eigentlich gerade geographisch? Immernoch im Süden?

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    Ok, das ist ein weirwood/heart tree in winterfell zum Zeichen der sieben Götter und der ersten andalen. Weißer Stamm, rote Blätter. Also die gleiche Art, wie der im Norden.
     
  7. #832 26. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Jon wichtig ja, ******d/ungewollt, hmm, nja. ;-P Lass dich überraschen. Wie gesagt, das ganze wird in der zehnten Folge wohl aufgelöst.

    Yes.

    Genau, es ist ein Weirwood. Diese Bäume, zu erkennen an den Gesichtern im Stamm, sind eine Verbindung zu den "Old Gods", nicht zu den "Seven" und nicht zu den Andals! Die "Old Gods" sind die Götter der "First Men", von denen u.a. die Starks abstammen, also der Menschen, die als erste nach Westeros kamen, das zu dem Zeitpunkt ausschließlich von den Children of the Forest, Riesen, etc. bevölkert war.

    Der Glaube an die sieben Götter ist der Glaube der Andals, die den alten Frieden zwischen den "First Men" und den COTF ignorierten und begannen, ganz Westeros zu erobern. Da die Weirwoods Symbole der "Old Gods" waren, wurden sie gefällt und verbrannt. Die "Andals" haben quasi begonnen, Westeros mit einer Inquisition zu überziehen.

    Daher gibt es im Süden kaum noch Weirwoods, mit Ausnahme vereinzelter Bäume und der "Isle of Faces", die im späteren Verlauf der Bücher und somit wohl auch der Serie mit hoher Wahrscheinlichkeit noch eine umfassendere Rolle spielen wird. Im Norden jedoch, also quasi nördlich des "Neck", ist der Glaube an die "Old Gods" noch vorherrschend und darum gibt es dort auch wesentlich mehr Weirwoods - wie zum Beispiel den in Winterfell.

    Der "Nights King" ist derjenige, der in der letzten Folge das Obsidianmesser in die Brust eingeführt bekommen hat. Er ist eine Kreation der COTF, die versucht haben, sich damit gegen die Invasion der "Andals" zu schützen. Da die Waffen der COTF Obsidian als Hauptbestandteil nutzen, haben sie mithilfe dessen versucht, eine Kraft ("The Others") zu erschaffen, die ihre Existenz sichert und die sie gleichzeitig kontrollieren können. Dass dies gewaltig schiefging ist offensichtlich.

    Darum haben die COTF später auch zusammen mit den Menschen den Wall errichtet und ihre Magie benutzt, um Zauber in diesen einzuweben. Sie sind also zunächst dafür verantwortlich, dass es die größte Bedrohung von Westeros überhaupt gibt, und gleichzeitig dafür, dass zum jetzigen Zeitpunkt nicht alles von blauäugigen Zombies beherrscht wird.

    Der "Nights King" hat es geschafft, durch eine nicht näher bekannte Form von Magie die "White Walker" zu erschaffen - dazu gibt es in der dritten(?) Staffel die Szene, in der eins von Crasters Babies inmitten eines Eiskreises dargebracht wird - und Tote als "Wights" (Zombies) wiederauferstehen zu lassen. Der "Nights King" ist auch der einzige dieser Charaktergruppe, dessen Schwäche noch nicht bekannt ist. Seine "White Walker" sterben an Obsidian (siehe: Jon Snow vs White Walker in Hardholme, Staffel 5; Meeras Speerwurf, Staffel 6), die Whights sind anfällig gegen Feuer (siehe: Jon rettet Lord Commander Mormount, Staffel 2(?); Umgehung des Feuerkreises vor der Bloodraven-Cave, Staffel 6).

    Interessant ist im Bezug auf den "Nights King" und sein Mal, das er auf Brans Arm hinterlassen hat, ob dies, falls Bran sich durch den Wall beziehungsweise südlich dessen begeben sollte, zu einem erlöschen der eingewobenen Magie in diesem führen wird. Die Bloodraven-Cave war auch nicht mehr sicher, nachdem Bran berührt wurde, die Schutzzauber haben ihre Wirkung verloren.

    Daenerys befindet sich weiterhin auf Essos, dem Kontinent östlich von Westeros, sie ist von "Slavers Bay" im Süden des Kontinents zurück in die Mitte, nach "Vaes Dothrak" gegangen. Von Kings Landing aus gesehen befindet sie sich aber weiterhin im Süden.
     
  8. #833 27. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Wow, vielen dank. Das war sehr ausführlich. Top!
     
  9. #834 30. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Ich bin ja mittlerweile eher gespannt, wie sie den gesamtkonflikt der erzählung lösen wollen.
    soweit ich gelesen hab, ist wohl bestätigt, dass nur noch maximal 2 staffeln kommen sollen und diese eventuell auch noch gekürzt, sprich wir sind abzüglich der aktuellen staffel, deren finale ja mehr oder weniger absehbar ist, auf max. 20 folgen limitiert.
    20 folgen sind natürlich noch eine menge platz, jedoch auch schnell überladen, gerade bei dem aktuellen erzähltempo.
    ich hoffe ja nicht, dass das finale des derzeitigen stücks geschichte westeros´ so ein billiges "targaryen stark sitzen als große familie (abzüglich einiger quotentoter^^), welche sich über ihre gemeinsame verbindung, jon, gewahr sind auf dem thron und haben boltons lannisters und die others mit schwert obsidian und drachenfeuer besiegt."-ende.

    derzeit stehen die zeichen ja genau so. jon und sansa ziehen gegen die boltons, jamie und walder zieht gegen die starks, sprich min. zwei schlachten im norden. bran hat wohl nur noch eine richtig vor sich, gerade mit benjen an seiner seite durchaus vorstellbar, dass er jetzt auch richtung mauer zu jon zieht, da der norden ja denkbar ungünstig als aufenthaltsort ist. auch scheinen sich die fantheorien mal wieder zu bestätigen, das zeigen des mad kings in den rückblenden brans wird wohl kein zufall sein. es scheint also tatsächlich so zu sein, dass auch diese Geschehnisse vom 3 eyed raven beeinflusst wurden, welcher es nun war sei mal dahingestellt. es wird ja auch gemutmaßt, dass der erbauer der mauer, bran stark und all die anderen brans in der geschichte der starks ein und derselbe sind.

    daenerys wird wohl zum ende der staffel endlich nach westeros übersetzen oder alles soweit vorbereiten, dass dies in der nächsten staffel passiert, auch wenn dies zeitlich sehr knapp wird, euron:"baut mir 1000 schiffe" dany: "wieviele schiffe brauchen wir für meinn armee" "1000", wird ja wohl kein zufall sein, bleibt nur abzuwarten, welche art von allianz diese beiden fraktionen dann eingehen und wie bald dies geschieht, nur hoffentlich gibt es endlich mal butter bei die fische was ihren handlungsstrang angeht.
    arya wird wohl auch wieder richtung westeros reisen, das erinnert werden an ihre familie, das hervorholen von needle, der kommende konflikt mit der gesichtslosen, entweder stibt sie (sehr unwahrscheinlich), besiegt die gesichtslose oder flieht und hat eine killerin an den hacken. denke nicht, dass es da eine friedliche lösung gibt, außer jaqen schreitet noch irgendwie ein aber na ja . ich hoffe nur, dass arya dann nicht irgendwie auf daenerys stößt, sondern alleine durch westeros streift und ihre liste abarbeiten will.


    viele individuellgeschichten, welche es wert sind ausführlich erzählt zu werden und auch viele großkonfikte, welche einer angemessenen auflösung bedürfen, ich hoffe wirklich nur, dass das ende kein allzu vorhersehbares happy end wird und wenn dem so ist, dann distanzieren sich die bücher hoffentlich bis dahin noch weiter von der serie und erzählen eine spannendere geschichte, habe jetzt auch endlich mal angefangen zu lesen und es war auch an der zeit.

    klingt wieder alles sehr pessimistisch, sollte es eigentlich nicht, ich bin sehr gespannt, was noch alles passiert und lasse mich gerne überraschen und man verzeiht mir meine rechtschreibung und aufbau des geschriebenen, bin mal wieder nur am handy und hatte aber gerade etwas zeit und langeweile

    //hat eigentlich irgendwer informationen zu dorne? sind die jetzt offiziell raus, werden sie nochmal einen kleine auftritt haben oder sogar einen tatsächlichen einfluss auf die geschichte nehmen? bisher war ja nach dem sturz nichts mehr zu sehen
     
  10. #835 30. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Folge 6:

    Einige Überraschungen, aber auch vorhersehbares?

    Um Bran zu retten erscheint praktisch ein Deus ex machina (aber mal wieder typisch, dass trotz einer riesigen Horde an Untoten am Anfang nur 3-4 einzeln kommen, die man problemlos wie Vieh niederhauen kann...).

    Erster Gedanke: Yeah, Coldhands! (Auch ohne Elch...)
    Gesicht erschien aber unter dem "Schleier" zu menschlich, also relativ klar, dass es Benjen sein musste, dann doch etwas überrascht, wie er ausschaut. Scheinen sie wohl die Rollen zu vermischen?

    Dass Arya nicht das Zeugt dazu hat, wurde eigentlich von Anfang an immer wieder klar gemacht - hoffentlich wird sie aber der arroganten Tuse da eine verpassen
    Aber mal gespannt, wie das weitergehen soll - sie ganz allein, ganz weit weg vom Geschehen und kann eigentlich nichts wirklich gut...(außer Nörgeln)

    Daenerys ist jetzt eigentlich genau da, wo sie in Staffel eins war - hat eine riesige Armee hinter sich (zugegeben, jetzt größer) und will übersegeln. Gut, jetzt ist sie selber die Chefin und hat einen Drachen unter sich (unter sich - haha -.-) - aber immer noch keine Schiffe!
    Oh wait...da kommt ja jemand, der sie entführen/zur Frau nehmen will, trifft sich sicherlich gut!

    King's Landing hat mich am meisten überrascht - die unfähige/peinliche Darstellung vom Ser Tyrell war natürlich genial, die geniale Rede und dann die Nachfrage, was eigentlich passiert sei
    Was dann aber passiert ist - da wurde ich jedenfalls überrascht.
    Mir war zwar i-wie schon klar, dass da etwas "faul" ist, denn die Königin hatte die Haare noch lang...aber das war für mich etwas unerwartet. Cersei wird noch viel Spaß mit ihrem Söhnchen haben.

    Sam...naja, hatte gehofft, dass am Tisch dann doch noch etwas passiert, dass er (oder auch sein Bruder (?)) aufspringt und den Alten niedermacht, aber dem war doch nicht so. Warum er das Schwert mitnimmt? Will er es zur Mauer senden?

    Sonst wen vergessen?
    Tyrion nicht dabei, von Jon/Sansa nichts zu sehen...keine Iron Born - aber dann wohl nächste Folge wieder!
     
  11. #836 30. Mai 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Interessante, gute Folge. Endlich Walder Frey mal wieder "in action", wie er mit seinen Paarundneunzig seine beiden ältesten Söhne zur Schnecke macht ist der Hammer. Mit der Szene und mit dem Absenden von Jamie iin die Riverlands kehrt dessen Storyline wieder zu der der Bücher zurück. Tommen hat es übrigens geschafft, Jamie das zurückzugeben, was Tywin immer für ihn wollte - den Titel des Lord of Casterly Rock.

    Die Art und Weise, wie der High Sparrow Tommen und Margaery manipuliert hat, ist einfach stark. Es ist zwar noch nicht ganz klar, ob Margaery wirklich ihre Rolle der Gläubigen durchzieht oder dies nur macht, nachdem sie Loras im Kerker besuchen durfte - was in meinen Augen wahrscheinlicher ist. Für House Tyrell darf man nur beten, dass Lady Oleanna nicht stirbt, weil "Mace the Ace" wird das Haus garantiert in Grund und Boden rennen.

    Klasse Schauspielerwahl für Randyll Tarly. Ich nehme an, dass Sam das Schwert genommen hat, um seinen Vater so indirekt nach Norden zu zwingen, auf dass er mit eigenen Augen sieht, was den Seven Kingdoms bevorsteht.

    Bran derweil wurde wie erwartet von Coldjen gerettet und wir kriegen direkt noch eine Information bezüglich des Obisidian-Rituals der COTF - augenscheinlich führt es nicht zwangsläufig zur Transformation in einen White Walker beziehungsweise lässt zumindest Kontrollmöglichkeiten offen. Ob in den Büchern Coldhands Benjen ist, wurde noch nicht geklärt. Allerdings gibt es im ersten Buch eine Stelle, in der Bran "The COTF will help him!" ausruft, als Winterfell die Nachricht von Jon erhält, dass Benjen nicht zurückgekehrt ist. Es könnte als genauso oder ähnlich ablaufen wie in der Serie.

    Die Visionen von Bran bieten einiges an Stoff. Hier könnt ihr sie nochmal anschauen, am besten auf 0.25-facher Geschwindigkeit:
    Spoiler
    Wir sehen, wie Jamie Aerys II, den Mad King, tötet und wie dieser seine Verrücktheit demonstriert. Interessant ist, dass das Zeigen von Aerys unmittelbar von Schnitten zu den White Walkern/Wights gefolgt ist. Möglicherweise hatte Aerys Visionen von einer Invasion der "Others" - (ob überhaupt) ausgelöst vom "Three Eyed Raven" pre-Bran oder von Bran selber wird vielleicht noch diese Staffel gezeigt.

    Zudem sehen wir wie Wildfire in den Tunneln unter Kings Landing explodiert. Dies ist potentiell eine Vision der Zukunft, in der Cersei, weil sie ebenfalls durchdreht, die Stadt in die Luft jagt, nachdem ihr auch ihr letztes Kind genommen wurde; oder aber, weil Daenerys vielleicht mit ihren Drachen einen "kleinen" Unfall verursacht. Wäre natürlich interessant, wenn 300 Jahre nach der ersten "Conquest" und dem darauf folgenden Bau von Kings Landing eine neue Hauptstadt erbaut wird. Queens Landing oder so. Dies könnte übrigens die Brücke schlagen zu einem Teil der Vision, die Danerys im "House of the Undying" hatte, als sie durch den Thronsaal läuft, der einer Ruine gleicht.

    Dany versichert sich in der Zwischenzeit der bedingungslosen Gefolgschaft der wichtigsten Dothraki und hat somit alle Bausteine ihres Heeres zusammen. Somit fehlt nur noch die Flotte.

    In Bravos bekommen wir nebenbei ein echt gutes Schauspielstück, das zwar von der Realität abweicht, aber trotzdessen interessant anzuschauen ist. Und Arya hat sich anscheinend entschieden, dass sie nicht "no one" ist und wohl niemals "no one" sein wird. Das dürfte eine schöne Kampfszene zwischen ihr und der Waif geben.


    Übrigens kann ich deine Bedenken zerstreuen, .NeoX, George Martin hat bereits verkündet, dass das Ende von "A Song of Ice and Fire" "bittersweet" sein wird. Damit wird es am Ende der Bücher kein Friede-Freude-Eierkuchen-Tralala geben und ich bin mir sehr, sehr sicher, dass es auch in der Serie keine Befriedigung der simplen Erwartungshaltungen an ein Ende geben wird.
     
  12. #837 30. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Eigentlich sollte sowas auch klar sein, gerade bei einer serie dieses Formates sollte schon etwas spektatuläres unerwartetes passieren, die Frage ist nur was zu beginn der serie war ja noch gar nichtt abzusehen, welche parteien bleiben, welche fallen, welche relevant bleiben und werden und wer sich wie mit wem gruppiert, genau das hat mir damals auch so gefallen. ich hab teilweise die namen der charaktäre nicht gewusst, alleine weger der masse, natrürlich auch, weil es eher ungewöhnliche namen sind und die starks damals alle gleich für mich aussahen aber es war alles ungewiss. mittlerweile ist ja eigentlich klar, wer beim finalen showdown dabei ist und wer nicht. "bittersweet" ist halt so eine sache, die fans sollen schon in gewisser weise zufrieden sein, jedoch auch wegen einiger sachen schlucken müssen. Das am ende die walker auf dem thron sitzen und ihre bestimmung, die vernichtung der menschheit, erfüllen ist wohl eher auszuschließen lannister/baratheon sieg auch eher auszuschließen, bleiben im grunde nur daenerys oder starks (teile davon). wir werden es sehen, zumindest ist kein 08/15 ende zu erwarten, was mich zufrieden stimmt, hoffen wir mal, dass das sweet nicht zu sehr überwiegt, es aber auch kein vollkommenes blutbad aller hauptcharaktäre gibt und die handlungsstränge mehr oder weniger in leere laufen. vielleicht werden wir ja tatsächlich von einem gewaltigen plottwist überrascht, eventuell auch etwas, dass niemand vorhersagen kann, sieg von dem und dem ist immer leicht, etwas komplett unerwartetes zu bringen eher schwer, game of thrones ist ja aber für foreshadowing bekannt also wird es schon nichtts allzu abgedrehtes sein, irgendwelche zeitreisegeschichten oder sowas, würde aber auch gar nicht in die serie passen, mystische begebenheiten hin oder her
     
  13. #838 31. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Ich fände so ein ende wie bei riddick 2 stark. Ein Jon voller Trauer und null Bock auf König sein.

    Könnt ihr mir das mit frey nochmal erklären, was da jetzt los war? Was haben die Söhne da verloren und durch wen?

    Was wurde eigentlich aus den freien Männern, wo einer unsterblich ist, die von der roten Priestererin geholt wurden???

    Was wird aus danerys friendzone lover?

    Die wollen echt nurnoch zwei staffeln drehen? Warum nicht einfach 10 staffeln 100 folgen. Ist doch kappes. Kein Bock auf alles auf letzte Staffel quetschen. Dafür hat die Serie viel zuviele Stränge, die ordentlich auserzahlt werden sollten.
     
  14. #839 31. Mai 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Walder Frey hat ja durch seinen "*****move" mit einem Schlag das Rückrat des Nordens gebrochen und ist dabei, sich die Riverlands, also quasi das Zentrum Westeros' an sich zu reißen. Seine beiden ältesten Söhne haben Riverrun, den Sitz des Hauses Tully verloren. Der "Blackfish", Brynden Tully, seines Zeichens Onkel von Catelyn Stark, hat dafür gesorgt.

    Lord Beric Dondarrion ist nicht unsterblich, sondern wurde nur wiederholt von Thoros von Myr, einem roten Priester, sprich Anhänger von R'Hollor, ins Leben zurückgeholt. Die "Brotherhood Without Banners" ist auch weiterhin aktiv und führt einen Guerilla-Krieg gegen die Lannister/Frey/etc.-Schergen. "Geholt" wurde von Melisandre bloß Gendry, der wohl einzige überlebende ******d von King Robert Baratheon. Dessen Blut hat sie ja auf Storms End dafür verwendet, um einen ihrer Zauber zu wirken und so nach Renly den Tod von zwei weiteren "false kings" herbeizuführen - Robb Stark und Joeffrey Baratheon.

    Das letzte Lebenszeichen von Gendry haben wir vor zwei (?) Staffeln gesehen, als Ser Davos ihn befreit und in ein Boot setzt. "Some say Gendry is still rowing" heißt es dazu nur... :-D Keine Neuigkeiten bisher, was ihn angeht.

    Meinst du Ser Jorah, den sie jetzt weggeschickt hat, weil er Greyscale hat, oder Daario Naharis, ihren Playboy?

    Naja, zu Beginn haben sie auch den Inhalt eines Bands in eine Staffel gepackt (1&2) - natürlich sind die folgenden Bände mehr und mehr ausführlich geworden, aber ich gehe davon aus, dass sie mit ihrer Planung nicht an den Punkt kommen, an dem es eine ganze Reihe von offenen Enden gibt.

    Immerhin haben in letzter Zeit einige Handlungsstränge zusammengeführt: Tyrion, Varys und Daenerys; Jon und Sansa; Ramsays Strang wird in ein paar Folgen zu seinem Ende kommen, Rickon haben wir da mit eingewoben; Littlefinger ist weiterhin an Sansa/den Norden gekoppelt; Kings Landing ist relativ kompakt; die Storyline der Ironborn richtet sich Richtung Daenerys aus.

    Da sich in den kommenden Folgen und der nächsten Staffel weitere Wege kreutzen werden, wird es kaum Dinge geben, die unbefriedigend sind, weil sie lieblos abgehakt werden. Lass dich überraschen.
     
  15. #840 1. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Eigentlich schon traurig, dass man bei game of thrones eine so vorhersehbare aussage treffen kann, anders wäre der strang aber nicht aufzulösen denke ich. die starks gewinnen, ramsey stribt und die meisten (ich nicht ) zuschauer sind zufrieden, er flieht, hat jedoch keine weiteren verbündeten und jetzt noch welche aus dem hut schütteln wäre schwach und der charakter gibt eigentlich auch keinen solchen einzelgängen, ich arbeite mich nochmal hoch- werdegang her, oder die starks verlieren. dabei gäbe es dann natürlich auch die möglichkeiten, dass sie sterben (gerade jon kann dies nun leider absolut nicht passieren als zentrum des songs of ice and fire und der bisher erzählten geschichte) oder sie fliehen auch, jedoch käme dann wieder der selbe mist wie aktuell hoch, wir brauchen verbündete, wir müssen unsere familie retten/rächen und uns nochmal hocharbeiten, womit sich die serie im kreis drehen würde.
    ich hoffe ja wirklich, dass ramsey überlebt, ich mag seine psycho art und finde, er bringt sehr viel würze in die serie, aber ich denke ich werde mich in 3, allerspätestens 4 wochen von ihm verabschieden müssen
     
  16. #841 6. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Mein Gott ging die Folge schnell rum... so ein Mist!

    Als Ian McShane für eine Rolle bei GoT gecasted wurde hatte ich mir echt mehr erhofft als nur eine Folge erhofft.
    Zugleichwar ich aber überrascht, dass wir Sandor Clegane aka The Hound wieder gesehen haben, der wird jetzt bestimmt schnetzeln.

    Zum Ende:
    Als die alte Tussi da um die Ecke kommt, konnte man sich ja denken, dass das Waif ist. Für ne Sekunde hatte ich gedacht, dass Arya stirbt, aber der Charakter wurde einfach zu sehr ausgebaut, als dass die Arya sterben lassen.

    Freue mich schon auf nächste Woche :>
     
  17. #842 6. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Sehr gute Folge!
    Bin sehr gespannt, wenn Arya wieder auf den bluthund treffen wird.

    Wie ihr da gut durchcheckt. Komme da bei den ganzen Häusern und Ländern komplett durcheinander. Habt ihr alle die Bücher gelesen, dass ihr da so gut bescheid wisst?
     
  18. #843 6. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    mh, die lassen sich aber auch echt zeit, bis es endlich mal kracht, auch wenn die serie nicht nur dadrum geht, so langsam müssen einige konflikte mal gelöst werden, damit man sich endlich neuem widmen kann, finde derzeit zieht es sich echt endlos, vor allem die dany story wiederholt sich nur und kommt innerhalb der 6 staffeln kaum voran, dreht sich im kreis

    spoiler zum promotrailer für nächste woche
    Spoiler
    ja arya wirds schaffen, in der promo zur nächsten folge sieht man sie ja direkt wieder rumspringen, sehr schade und vorhersehrbar sollte es tatsächlich so laufen. hab auch gelesen, dass sie eventuell in gendry rennt und er sie rettet, wäre definitiv cool, mochte den bengel. der hound ist auch wieder am metzeln und sein lieber bruder kloppt sich auch endlich mit den fanatikern, wird auch mal zeit ihn im einsatz zu sehen.

    viel screentime für badass charaktäre verwendet, blackfish und lyanna, bringt die serie nicht so wirklich voran, daher hoffe ich mal, dass die beiden charaktäre auch weiterhin screentime haben werden, gerade lyanna ist echt hart drauf und passt sich der welt schnell an
    margerys doppeltes spiel habe ich nicht so erwartet, hab mir zu ihr eigentlich auch keine gedanken gemacht, da ich sie auch recht langweilig finde aber ihre berechnende art, die sich immernoch an sich hat ist doch interessant, schauen wir mal wie sie die geschehnisse in kingslanding noch beeinflusst
     
  19. #844 6. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    The Hound is back!

    Ich gebe zu - habe ich nicht mit gerechnet, aber jetzt ist er schwer am sicken.


    Fand ich auch...aber irgendwie auch (wieder) nicht sooo viel passiert.
    Viel Gelaber (nicht negativ gemeint), aber viel gebracht hat es jetzt auch nicht - die Iron born sind nicht groß weiter, Jamie steht vor der Burg, Jon hat nur wenige Verbündete (62...hihi).

    Von der Begegnung Arya und die Olle hätte ich mir mehr erhofft - auf der anderen Seite aber logisch, dass da nicht gelabert wird und einfach kurzer Prozess...
     
  20. #845 6. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Wow...Kannst du sowas mal in nen Spoiler packen?
    Ist einfach verdammt schei*e sowas zu lesen, bevor man die Folge gesehen hat -.-

    Dabei meide ich diesen Thread extra aus genau diesen Gründen.
    Und dann schaut man 2min auf RR und Baaaaam: Spoilered!
    Spoiler
    [​IMG]
     
  21. #846 6. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    [​IMG]

    ?(?(?(


    Habe ich noch nie gesehen, dass da die Inhalte der Beiträge auch mit drin stehen
     
  22. #847 6. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    ich auchz noch nie, gerade mal geguckt, ist scheinbar nur auf der startseite von rr und nicht im forum shit happens
     
  23. #848 7. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Also diese Ansicht habe ich auch noch nie gesehen. Tja, du entkommst der Story nicht
     
  24. #849 7. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    Wie geil! Fand die folge ganz ganz stark. Bin regelrecht versunken. Erst dachte ich nur ein hodor kann das und irgendwie musste ich sofort an den Hund denken und da stand er.

    Ich hatte wirklich gehofft, dass die Oma der Meister wäre und die beiden noch zu einem Dialog kommt. Bin doch sehr enttäuscht, wie sich das entwickelte, hatte viel von denen erwartet. Hätte auch nicht gedacht, dass das nur eine Sekte, oder Sowas, ist.

    Got hat es so mega drauf glaubhafte Frauen darzustellen. Das kleine Mädchen hab ich direkt gefeiert. Und bei der Königin habe ich mir Sowas schon gedacht. Die waren in der Vergangenheit viel zu gerissen. Selbst die lanister sind den beiden in die Arme gegangen. Die Oma find ich auch super, weil sie so gerissen ist.

    Also bei den letzten drei Folgen muss sehr viel passieren, hoffentlich wird nix überhastet.


    Arya und Hund müssen wieder zusammen kommen. Dreamteam, hoffentlich killen die sich nicht.


    Bin auch echt gespannt, ob danerys es wirklich schafft den Thron zu besteigen. Mit dem Norden unter den starks wäre ja nurnoch Friede Freude Eierkuchen in ganz weeteros



    Ob arya zum Tempel zurück geht? Wo soll sie sonst hin???
     
  25. #850 8. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2016
    AW: [Serie] Game of Thrones: Das Lied von Feuer und Eis

    es wird ja spekuliert, dass sie auf gendry trifft und dieser ihr hilft, ob es nun wirklich so kommt kann man natürlich bisher nicht sagen. das motiv der "rückkehr" ist ja nun äußerst präsent in der aktuellen staffel (der mountain und der hound ins leben, die starks nach winterfell, arya augenscheinlich nach westeros,dany zu den dothraki und so weiter) ist ja nun auch die klassische heldengeschichte, der held zieht aus irgendeinem anlass in die welt, findet seinen mentor (arya die faceless men, jon die nightswatch, bran den 3 eyed raven etc pp.), gerät ins straucheln, besinnt sich und zieht in die letzte schlacht und dem endziel entgegen (white walker, aryas liste, eroberung westeros,...)
    von daher, wieso sollte gendry nicht auch nochmal auftauchen, zumal ich den schauspieler mag und es wäre eine der einzigen rückkehrer, die ich als relativ überraschen und begrüßenswert empfände.^^

    bisher haben die plausiblen fantheorien ja eine überraschende genauigkeit gezeigt, r+l=j wird wohl zu 99% eintreffen, holdthedoor wurde mehrfach spekuliert und so auch der cleganebowl welcher ja nun offenbar auch in die wege geleitet wurde. von daher, welcome back gendry, hopefully

    gerade mal wieder am got content lesen und was interessantes gefunden:




    [Everything] Someone was following Arya last episode. - Imgur

    hat baelish eventuell sogar arya im auge behalten? ist doch glaube ich sein bordellbengel und war auch immer loyal ihm gegenüber, zum beispiel als sie sein bordell überfallen haben.
    bin auf die auflösung ihres konflikts am gespanntesten, wie überlebt sie, wer kommt eventuell zur hilfe, was passiert mit der waif und jaqen, denke nicht, dass die beiden einfach zurückgelassen werden und irrelevant werden, und was sind aryas weiteren pläne
     

  26. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Serie Game Thrones

  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.277
  2. Gamer-PC AMD FX-Series FX-4100 bis 500EUR
    quakli, 15. November 2011 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.438
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    12.444
  4. [Serie] Game of Thrones
    killerburns, 6. März 2011 , im Forum: Kino, Filme, Tv
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.612
  5. [Software] Suche N-Series Symbian Handy Game
    Julia612, 27. Oktober 2008 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    501