Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

Dieses Thema im Forum "Webdesign" wurde erstellt von artoxx, 4. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Januar 2009
    Hallo, ich möchte in Zukunft wieder mit dem designen anfangen und mir damit monatlich etwas dazuverdienen. Allerdings würde mir ein monatliches Einkommen von unter 350€ reichen, sodass ich ( jedenfalls hab ich das so gehört ) kein Gewerbe anmelden bzw. keine Steuern zahlen müsste. Ist das so erstmal richtig?

    Meine zweite Frage wäre wie ich mich relativ einfach absichere, d.h. eine Basis um erst einmal für meine Kunden (hauptsächlich kleine hier ansässige Unternehmen) sicherzustellen, dass ich nicht sozusagen das Geld nehme und abhaue. Und natürlich die Sicherheit für mich dass ich das Geld auch für getane Arbeit bekomme. Ich hab mir soetwas vorgestellt wie den Käuferschutz bei Ebay mit Paypal, ohne große AGBs und Verträge aber schon seriös. Gibt es da etwas? Eine Internet-Plattform meinetwegen, oder ein Script oder eine andere Methode? Wie kann man so seriös und sicher wie möglich Webdesigns verkaufen und zwar auf kleiner, nebenverdienstlicher Ebene?

    Danke für eure Antworten =)
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Also wenn ich jemandem Geld bezahle bevor ich etwas sehe, würde ich gerne mindestens ne Rechnung von ihm haben, damit ich was in der Hand hab ;)
    Und so weit ich weiß kannst du eine echte Rechnung nur mit Gewerbe ausstellen.
    Wenn du ein Kleinstgewerbe anmeldest zahlst du auch so keine Steuern ;)
     
  4. #3 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Ist glaube ich gang und gebe so.
    Einfach so einen Gewerbeschein für 50€ (glaube ich) kaufen und dann darf man (glaube ich) Rechnungen schreiben.
    Wies dann aber mit der MwSt. aussieht weiss ich nicht, und in wie weit man dann Dinge von der Steuer absetzen kann weiss ich auch nicht.
    Aber man muss auf jeden Fall keine Steuern zahlen, wenn man weniger als einen bestimmten Betrag im Jahr verdient.
     
  5. #4 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Hey also ob du ein Gewerbe brauchst oder nicht, da würde ich mich jedenfalls vorher nochmal Erkundigen. Weil der Staat nicht weiß ob du wirklich unter 400€ verdienst. Somit kann ich mir vorstellen, dass er zumindestens einen Nachweis darüber haben möchte.

    Ansonsten melde doch einfach ein Kleingewerbe an. Da darfst du wenn ich noch alles richtig im Kopf habe nicht mehr als 10.000€ im Jahr verdienen.. Musst keine Steuern abgeben bzw bekommst sie wenn wieder zurück. Anmelden kostete letztes jahr noch um die 50€ glaub ich. Also eine Investition die sich lohnt. Damit wird dein Vorhaben jedenfalls auch gleich mal doppel so seriös.

    Eine AGB solltest du dir aber aufjedenfall erstellen lassen. Alleine schon für deine Sicherheit, damit ein Kunde nicht ankommen kann und sagen kann, dass war aber so nicht abgesprochen...
    Ist das ganze in deinen AGB geregelt, hast du rechtlich immer recht.

    Dabei glaube ich, wer etwas verkauft, muss auch Allgemeine Geschäftsbedingungen den Kunden vorweisen können. Wer den Kaufvertrag unterschreibt akzeptiert auch deine AGB (solltest du auch im Vertrag verankern)

    Die Erstellung einer Allgemeine Geschäftsbedingung durch einen Anwalt. (Wichtig, damit du Abmahnsicher bist) kostet allerdings ein paar Hundert euro.
     
  6. #5 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Das beste ist: Du besprichst das mit dem Steuerberater deines vertrauens. Der kann dir 100% genau sagen was, wie, wo, wann. Steuerfreibeträge und Gesetzgebung ändern sich immer wieder.
     
  7. #6 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Ein Gewerbe anzumelden kostet (pro Person) 10,23 €.
    Bedenke jedoch, wenn du vorsteuerabzugsberechtigt sein möchtest, dass du dann Buchführung zu leisten hast.
     
  8. #7 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Ich habn Gewerbe. Arbeite als freier Mitarbeiter in nem Callcenter und Organisier da das Netzwerk. Ich verdien bei dennen so um die 400€ im Monat und muss keine Steuern zahlen, da ich als kleingewerbe gelte (heisst glaub ich nich so). Die Grenze liegt bei 17500 Euro im ersten Jahr, danach ist sie noch höher, soweit ich weis.

    Brauchstn Gewerbe, da du eine Steuerklärung pro jahr schreiben musst, alles andere wäre Steuerhinterziehung.
     
  9. #8 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Ich hab gelesen, dass Designen (wissenschaftliche und erzieherische Tätigkeiten übrigens auch) nicht angemeldet werden muss, da sie als Freiberufler-Tätigkeit gilt. Das gilt aber nur, wenn es wirklich nur designen ist (Coden und sowas ist normales arbeiten...und hat fürs Finanzamt nichts mit Kreativität zu tun).

    Man könnte das einfach mit dem Chef absprechen und sozusagen bei jedem Auftrag so einen seperaten privaten Vertrag machen und dann wärs ok :]
     
  10. #9 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Um da mal Klarheit zu verschaffen: das ist in jeder Stadt (oder zumindest Kreis) unterschiedlich ;)
    Ich hab knapp über 20€ bezahlt

    und zum Thema Freiberufler: auch die müssen angemeldet sein!
     
  11. #10 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Gilt man auch als meldepflichtiger Freiberufler wenn man sich mit dem Inhaber des Unternehmens abspricht? Sozusagen 'privat' macht und damit trotzdem über 400 Eur im Monat verdient? 8o
     
  12. #11 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Also unter 400€ könnte das sogar sein, da bin ich mir aber nicht sicher.
    Das wird dir aber der Herr vom Gewerbeamt ganz sicher besser sagen können ;)
     
  13. #12 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    okay danke für eure Hilfe bis dahin :)
     
  14. #13 4. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Geh zur IHK und fertig, die geben dir alles mit und können dir genaue auskunft geben
    freibetrag hast du garantiert...bei 400€ jobs musst auch nix abgeben.
     
  15. #14 7. Januar 2009
    AW: Seriös verkaufen ohne Gewerbe?

    Schwarzarbeit? Du musst Steuern zahlen. Soweit ich weis muss sowas angemeldet werden, wenn du das nicht machst, wirst du wegen Steuerhinterzieung angeklagt. Und warum kein Gewerbe anmelden? Bist doch dann sowieso fein raus... :) Und Steuern musst du bis zu einem bestimmten Betrag eh nicht blechen.

    Übrigens macht sich dein Arbeitgeber Strafbar, wenn er dich ohne Anmeldung so arbeiten lässt. Alle Angaben ohne Gewähr ^^ bin kein Jurist.
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - verkaufen ohne Gewerbe
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    595
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    451
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.055
  4. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.236
  5. [Vista] Win verkaufen ohne ori lizenz

    Big_Ben , 3. Februar 2009 , im Forum: Windows
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    312