Seriösität von Menshealth Artikeln

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von allstar, 11. Januar 2014 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. allstar
    allstar Aktives Mitglied
    Stammnutzer
    #1 11. Januar 2014
    Hallo RRler,

    neulich war ich mal wieder auf facebook und auf meiner Pinnwand ist folgender Artikel aufgetaucht: http://menshealth.de-21.net/fitness/mens-muscle-fitness-de-lp1?s=?s=de5-7

    Aus neugier und Langweile habe ich mir diesen Artikel einmal durchgelesen und danach war ich verwirrter als vorher. ab und zu habe ich mir die Menshealth mal gekauft, da diese Zeitschrift meiner meinung nach ziemlich kompetent in sachen gesunde Ernährung und Sport wirkte. aber dieser Artikel hat meine Alarmglocken wegen folgenden Punkten leuten lassen:

    -Es werden Prominente als Beispiel aufgeführt die eindeutig stoffen (siehe dwayne Johnson)
    -Das Produkt wird als naturprodukt mit maximalem muskelaufbau und maximaler Fettverbrennung.
    -ein Reporter testet 3 wochen und ist begeistert davon
    -die vorher nachher Bilder sind natürlich wie Tag und nacht. während der Probant auf dem Vorher Bild im schatten wie ein Lappen steht, ist er im nachher bild auf pump, spannt sein ganzen körper an und der Lichteinfall sorgt dann auch nochmal für perfekte Muskelkonturen.

    Also meine Frage:

    Hat einer dieses Produkt getestet welches im Artikel vermarktet wird und das bestätigen, oder kann ich menshealth ab jetzt als Werkzeug der supplemente-industrie betrachten, welches versucht überteuerte allzweck supps an den Kunden zu bringen.


    PS:
     

  2. Anzeige
  3. lux88
    lux88 Ist bekannt
    Stammnutzer
    #2 11. Januar 2014
    AW: Seriösität von Menshealth Artikeln

    Ich kenn mich allgemein mit der Materie nur bedingt aus, und hab den Artikel gerade auch nur überflogen, aber so ganz geheuer ist mir der auch nicht: Die Bilder entbehren eigentlich jedem professionellen Vergleich. Wo wäre das Problem gewesen zwei vergleichbare Bilder zu machen (Licht, Position, Haltung) und das vor allem von nem Fotografen. Dazu kommt halt auch noch, dass direkt unter dem Artikel ein fetter Ref-Link hängt. Die Kommentare darunter sind auch komplett gefaket.
     
  4. Michi
    Michi Twice the Mega Power
    Stammnutzer
    #3 11. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2014
    AW: Seriösität von Menshealth Artikeln

    Fake-Site wirbt mit Men’s Health für Anabolika › meedia.de

    keine echten kommentarfunktion. userbildnamen aufsteigend aufgezählt.
    hab den obrigen link gefunden indem ich rückwärtsgesucht hab nach dem reporterbild

    wer außerdem die url hier menshealth.de-21.net/fitness/files/womenshealth6-beforeafter1mpro.jpg

    mal bei google bildersuche auf die kamera klickt und url einfügt findet noch ein paar seiten wo das gepostet wurde.
    wennde willst frag mal menshealth direkt per mail warum das nicht als anzeige beworben wurde.
     
  5. allstar
    allstar Aktives Mitglied
    Stammnutzer
    #4 11. Januar 2014
    AW: Seriösität von Menshealth Artikeln

    Ach krass, danke für den link Michi da hat menshealth aber nochmal glück gehabt :D
    Klar wer sich ein wenig mit der materie auskennt und die ganzen marketingstrategien nicht blind hinnimmt, der merkt schnell dass da was nicht stimmt. aber ich wollte es nicht glauebn dass menshealt es so nötig hat
     
  6. HiGh-FlY
    HiGh-FlY Schönling..?
    Stammnutzer
    #5 11. Januar 2014
    AW: Seriösität von Menshealth Artikeln

    Finde es sowieso lustig, was die andauernd schreiben. In jeder Ausgabe gibt es ein anderes "Wundermittel", mit dem man zu seinem Traum- Sixpack kommt usw.. Immer ein anderer Mythos, an den man anscheinend glaubte und somit nie an den Traumkörper gekommen ist.. Zum Glück gabs ja dann die Ausgabe :rolleyes:

    Alsob die wirklich keine Ahnung haben und da kein Mensch ist, der auch jemand irgendetwas mit Fitness zu tun hatte.

    Habe einmal eine Ausgabe komplett durchgesehen und festgestellt, dass die höchstens für Neulinge zu gebrauchen sind, die vllt. kein Internet haben. Übungen für zu Hause, die man sich fast selber denken kann, überall im Internet zu finden sind und da von "Models" empfohlen, mit denen man zum Traumkörper kommt..


    The Rock hat sicher was genommen, aber bestimmt nicht das, was da im Artikel erwähnt wird :D


    btw.. die smileys sind ja furchtbar. der rolleyes smiley sieht aus wie behindert ^^
     
  7. Michi
    Michi Twice the Mega Power
    Stammnutzer
    #6 12. Januar 2014
    AW: Seriösität von Menshealth Artikeln

    is dochs selbe wie bei den frauenzeitschriften. jedes heft die neueste wunderdiät, die ultimativen sextipps etc.
    das wiederholt sich ja immer. selbiges bei brautzeitschriften.
     
  8. Doug
    Doug Neu
    Stammnutzer
    #7 12. Januar 2014
    AW: Seriösität von Menshealth Artikeln

    Genau so ist es.
    Nur die 2 wichtigsten Komponenten "gesunde, ausgewogene Ernährung" und "Training" sind für den Normalo auf 2 Seiten erklärt.
    (bspw. hat das "SixPack" recht wenig mit Training zu tun, sondern ist hauptsächlich ein Ernährungsthema)
    Das gibt leider zu wenig Stoff für ein ganzes Magazin :) Daher gibt es eben noch ne ganze Menge Unsinnsartikel, die kein Mensch braucht...
     
  9. warmduscher
    warmduscher Neu
    Stammnutzer
    #8 12. Januar 2014
    AW: Seriösität von Menshealth Artikeln

    so bringt man leute dazu sich die zeitschriften zu kaufen.... sowas lernt man doch schon im deutsch unterricht, wie man seine leser am lesen hält;)
     
  10. wookiee
    wookiee Neu
    #9 5. Februar 2014
    AW: Seriösität von Menshealth Artikeln

    Es bedarf immer eine Messerspitze Spektakel, um Aufregungen und Aufmerksamkeit zu erzeugen.
     
  11. Arrowhead
    Arrowhead Neu
    Stammnutzer
    #10 17. Februar 2014
    AW: Seriösität von Menshealth Artikeln

    Haha, wieder einmal eine neue Abzocke! Lass die Finger davon. Schau dir doch einfach dieses Video von Mic an: Mal wieder Androsolve und Muscle Core X *Kopf einschalten* - YouTube
    Falls du eine gute Bodybuilding Zeitschrift lesen willst, kann ich dir nur das NBB&F Magazine (Natural Bodybuilding & Fitness Magazine) empfehlen. Gibts bei Body Attack zu kaufen. Finde diese Zeitschrift sehr gut, denn sie ist von und für natural Athleten und auch nicht unendlich mit Supplement Werbungen zugemüllt wie z.B. das Flex Magazine.
     

  12. Videos zum Thema