Server Marke Eigenbau

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Richie, 9. Juni 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Juni 2011
    Hi,

    habe mich hier schon ewig nicht mehr zu Wort gemeldet und habe mal wieder ein neues Anliegen.

    Ich möchte mir gerne einen kleinen Fileserver basteln. Ich habe mich bereits informiert und stelle mir das Ganze in etwa so vor.

    Meine Ideen:
    Raid 5 mit 4 x 2 TB Platten (dh. effektive Nutzung 3 Platten)

    Wieso 4 Platten? Ich denke da halten sich die Kosten für den Raidcontroller noch im Rahmen anstatt mit 6 Platten. Desweiteren fallen dann nicht direkt 10 TB Daten aus. Ich könnte ja theoretisch einen weiteren Controller und weitere 4 Platten verbauen. Bitte beim Gehäuse darauf achten.


    Meine Anforderungen:

    Strom & Platzsparend
    Leise !!!
    Meine Fragen:
    Dazu soll noch eine Systemplatte hinzukommen. Würde hier eine kleine SSD Platte Sinn machen? (Betriebssystem hosten, FTP bereitstellen, Download/Upload-Aktionen, Entpacken usw...)

    • Welche Festplatte entspricht den Anforderungen?
    • Welches Mainboard würde sich dafür eignen? Platz für 9 Festplatten. (1 SSD, 8 HDD)
    • Welches Gehäuse sieht schlicht/einfach (schwarz) aus und bietet genügend Platz?
    • Welche Lüfter sind leise?
    • Mit wieviel Euro muss ich für eine zuverlässige Ausrüstung rechnen?

    Ich bin mir noch nicht im klaren wieviel ich ausgeben möchte, daher wäre es nett wenn ihr mir mal zuverlässige , beste Preis/Leistung-Kombination nennen könntet.

    Wenn ihr noch was wissen müsst, dann fragt einfach :]

    Lg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 9. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Also, auf was für ner Basis willst du das ganze denn aufbauen? Intel/AMD, richtige Server Hardware?

    Die Festplatten kommen doch direkt auf die RAID-Controller Karte oder?
    Da wäre doch das Mainbaord 2. Rangig?!

    Gehäuse würde dieses hier 6x 3,5" und 1x 3,5" in 5,25" bieten:
    Thermaltake Spedo mit Sichtfenster (VI90001W2Z) ab €169,--

    Lüfter würde diese 120er nehmen:
    Scythe Slip Stream 120x120x25mm, 800rpm, 68.2m³/h, 10.7dB(A) (SY1225SL12L) ab €5,04

    Festplatten:
    Samsung EcoGreen F4 2000GB, SATA II (HD204UI) ab €56,78

    SSD:
    Crucial RealSSD C300 64GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CTFDDAC064MAG-1G1) ab €89,40

    Was an MB und CPU geeignet wäre kann ich leider nicht einschätzen was nötig wäre.
     
  4. #3 9. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    ok vielen dank schonmal dafür.

    also ist der Raid-Controller eine zusätzlich Karte? Ich dachte immer dieser sei irgendwie einmal standardmäßig auf dem Mainboard (Onboard).
    Ich denke 4 Gb Ram dürften locker ausreichen.

    Dann wäre noch ein Vorschlag offen für:

    • Cpu
    • Ram
    • Raidcontroller
    • Mainboard
    • Netzteil

    Das gezeigte Gehäuse bietet Platz für 6 und nicht für 9 Festplatten, sehe ich das richtig?
    lg
     
  5. #4 9. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Ja, das ist der normale Festplattencontroller. Da werden sämtliche RAID-Operationen allerdings von der CPU übernommen, was zu einem Performance-Verlust führt. Nennt sich auch Fake-RAID.

    'n richtiges Hardware-RAID kriegst du nur mit 'nem zusätzlichen RAID-Controller.
     
  6. #5 9. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau



    zu teuer und entspricht wohl nicht den anforderungen des TS. daher dieses:
    Fractal Design Define R3 USB 2.0 schwarz, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R3-BL) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    gedämmt, schlicht, schwarz, platz für 8x3,5 + ne ssd + cd laufwerk

    desweiteren: willst du tatsächlich ein hardware-raid aufbauen? schon mal über alternativen wie zfs mit raid-z unter (open)solaris informiert?

    bei den 2TB+ platten muss man ATM besonders auf die 4k-problematik aufpassen, wenn es um das erstellen eines raids geht. -> auch darüber informieren.
     
  7. #6 9. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Mhh..komisch habe mich auch schon gewundert, mein Fehler war das ich bei der Gehäuse suche "ATX" angewählt habe, da habe ich nur schieße gefunden.;)

    Das Gehäuse ist schon ganz gut als Servercase.
     
  8. #7 9. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    ok,
    auch danke dir dafür.

    zu dem 1. Punkt habe ich mich informiert. das wäre dein ein sog. Software raid, welches ich da "bauen" würde. was spricht deiner Meinung nach gegen ein Hardware Raid? Habe noch nie mit Open Solaris gearbeitet ... ist dies einfacher als ein Hardware-Raid zu konfigurieren?

    Was meinst du mit der 4k-Problematik?
     
  9. #8 9. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    1. teuer
    2. teuer
    3. wenn dein controller kaputtgeht, dann ist auch dein raid sehr wahrscheinlich kaputt

    für einen gescheiten raid5 controller legst du 300EUR hin. damit kannst du dir momentan 4x2TB platten kaufen.

    da du das sicher im homeserver-bereich einsetzen willst und günstigere controller nach meiner erfahrung nichts bringen, ist die hardware lösung aus meiner sicht nicht sinnvoll.

    billige raid5 controller belasten ohnehin deine cpu, daher kannst du dir das geld sparen und gleich ein softwareraid aufsetzen.

    WENN du dich mit unix auskennst, dann ist der umstieg auf solaris nicht arg schwer; für das erstellen und managen von zfs pools gibt es gute tutorials. es braucht aber in allen fällen ein wenig einarbeitung; glaube ja nicht, dass es auf anhieb klappt, bzw. das ergebnis das ist, was du wünschst.
    wenn du allerdings absolut keine ahnung von linux hast, dann schnapp dir windows und klick dir dein raid zusammen...

    festplatten ab 2TB größe haben (intern!) fast ausschließlich 4k sektoren. um die kompatibilität zu älteren betriebssystemen zu wahren, simulieren diese platten nach außen eine "normale" platte mit 512byte sektoren. wenn auf den platten die partitionen falsch angelegt wurden, dann kann es vorkommen, dass die platte zum lesen bzw. schreiben eines sektors zwei dieser 4k sektoren lesen bzw. schreiben muss: das passiert immer genau dann, wenn die 8x512byte sektoren die das OS schreiben/lesen will (bei 4kbyte blockgröße) nicht mit den physikalischen 4k sektoren der platte übereinstimmen.

    das bringt dann ganz massive performanceprobleme!
     
  10. #9 11. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Gut Danke.

    Nach kurzem googlen und Einlesen der Unterschiede zwischen dem Software und Hardware Raid habe ich mich dann doch für das Software Raid entschieden.

    Nun würde ich noch gerne wissen, was ihr mir hier empfehlen könnt, so dass ich das System am Besten noch heute bestellen kann.

    • Cpu
    • Ram
    • Raidcontroller
    • Mainboard
    • Netzteil

    Bisher haben wir das :

    Gehäuse:
    Fractal Design Define R3 schwarz (FD-CA-DEF-R3-BL)

    Lüfter würde diese 120er nehmen:
    Scythe Slip Stream 120x120x25mm, 800rpm, 68.2m³/h, 10.7dB(A) (SY1225SL12L) ab €5,04

    Festplatten:
    Samsung EcoGreen F4 2000GB, SATA II (HD204UI) ab €56,78

    SSD:
    Crucial RealSSD C300 64GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CTFDDAC064MAG-1G1)

    Nochmals Danke für die bereits gegebenen Antworten ! Kenne mich leider nicht so gut mit der aktuellen Hardware aus :(
     
  11. #10 11. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Ich will nur kurz was zu der SSD los werden. Ich würde niemals in einen Filesrv eine SSD einbauen, schon gar nicht wenn nur das OS darauf läuft, das bringt dir null Geschwindigkeit. Wenn du nicht deine gesamten Daten auch auf SSD lagerst. Welches OS hast du vorgestellt hier zu verwenden? Ich hoffe doch irgendeine kleine Linuxdisi mit SMB freigaben?

    Also; SSD in FileSRV absoluter Overkill.
     
  12. #11 11. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Alles klar... War halt ein schöner Gedanke ;)
     
  13. #12 11. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    die lüfter kannst du dir sparen:

    im case sind schon 2 gehäuselüfter eingebaut, die IMO sehr leise sind. lüftersteuerung liegt dem case bei.

    ich denke, dass du stromsparende hardware willst, d.h. auch wenig hitzeentwicklung -> die 2 bereits installierten lüfter reichen mir für 4 festplatten (habe dasselbe case). wenn du dann später weitere platten einbaust, dann kannst du immernoch nachkaufen.

    wegen der restlichen hardware... da schau ich mal morgen...

    //achja: angedachtes budget OHNE festplatten?
     
  14. #13 11. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    da ich das nicht gut einschätzen kann, was ausreichend ist. würde ich mal ohne platten und abzüglich gehäuse noch 250-300 euro ausgeben. kannst ja mal einen vorschlag machen. wenn du denkst mehr ausgaben rechtfertigen die leistung bin ich gerne bereit mehr bzw. auch weniger drauf zu legen.
     
  15. #14 11. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    zu cpu und mainboard kann ich dir nur folgendes sagen:

    die neuen i3 cpus kosten ca 100EUR verbrauchen jedoch weniger strom. die günstigen celerons kosten nur 30EUR brauchen aber etwas mehr strom.


    habe mir auch so einen server zusammen gebaut.

    folgende sachen habe ich in meinem verbaut:

    Intel Celeron 2x2.50GHz
    http://www.kmelektronik.de/shop/index.php?show=product_info&GID=33&MID=5&ArtNr=25781

    Gigabyte G41MT-S2P
    http://lsconlineshop.online-reseller.de/eshop.php?action=article_detail&rid=standard&s_supplier_aid=1652983

    Dazu noch passende 2x1GB DDR3 riegel.

    du musst immer mit dazu rechnen wie lange du den server haben willst und wann es sich lohnen würde, hardware zu kaufen die mehr kostet, aber weniger schluckt. laut meinen berechnungen lohnt sich das erst irgendwie nach 3, 4 jahren.
     
  16. #15 11. Juni 2011
  17. #16 13. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Alles klar,

    dann würden jetzt nur noch der RAM und das passende Netzteil fehlen. Habt ihr von eurer Seite aus Vorschläge? Ich denke das Netzteil wird hier das problematischste sein, da ich relativ viele Stromanschlüsse benötige. Ich habe desweiteren gelesen, dass es Netzteil ohne Lüfter gibt. Das würde mir sehr entgegenkommen, da ich denke, dass diese absolut leise sind.
     
  18. #17 13. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Ich hab dir alles mal zusammen gesucht, geht nämlich auch noch ein bisschen günstiger und dein Mainboard brauch auch mindestens 5x SATA ohne RAID-Controller:
    Intel Celeron Dual-Core E3300, 2x 2.50GHz, boxed (BX80571E3300) ab €31,75

    Intel Classic Series DP43BF, P43 (dual PC3-8500U DDR3) ab €53,90

    Sapphire Radeon HD 5450, 512MB DDR3, VGA, DVI, HDMI, lite retail (11166-01-20R) ab €24,11

    Corsair ValueSelect DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (CMV4GX3M2A1333C9) ab €27,49

    Cougar A400 400W ATX 2.3 ab €40,71


    Es hätten auch 350W gereicht, aber da sind dann nur 4x Sata Stecker dran.
    Ohne On-Board Grafik, welche es bei 5x SATA und DDR3 nicht gibt brauchste auch noch die kleine Graka.
     
  19. #18 13. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Server Marke Eigenbau

    So wenn das alles so passt wird heute Nacht bestellt. Ich hoffe alles läuft glatt. Was man so auf Facebook liest ist ja nicht sooo prickelnd.

    No File | xup.in

    Für die Nachwelt halte ich das mal fest.
    Lg und großes Dankeschön an alle Helfer !!!
     
  20. #19 13. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Soll die 500GB Platte die Systemplatte werden?

    Falls ja nimm da die schnellere SpinPoint F3 und nicht die EcoGreen.

    Das Gehäuse ist nur für µAtx geeigenet, dein Mainboard ist aber ATX.

    Könntest z.B. dieses Case nehmen:
    Chieftec UNI BH-02 schwarz ab €57,69

    oder was schallgedämmtes:
    Cooler Master Elite 334, schallgedämmt (RC-334-KKN1) ab €69,84
     
  21. #20 13. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    tut es leider nicht:

    1. du hast das falsche case im warenkorb; das richtige:
    Fractal Design Define R3 USB 2.0 schwarz, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R3-BL) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    2. brauchst du wirklich das "service level gold"?!

    3. genug sata-kabel daheim?

    4. vergiss den celeron, das motherboard und die graka; stattdessen:
    motherboard: ASUS M4A78LT-M, 760G (dual PC3-10667U DDR3) (90-MIBBJ0-G0EAY00Z) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 45EUR
    cpu: AMD Athlon II X2 245e, 2x 2.90GHz, boxed (AD245EHDGMBOX) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 50EUR
    graka: auf motherboard 0EUR

    macht: 95EUR statt 142EUR vorher

    5. als systemplatte kannst du zur stromersparnis auch eine 2,5" platte nehmen. das case, das ich vorgeschlagen hat, hat ebenfalls für 2,5" geeignete bohrungen in den festplatteneinschüben

    6. CD/DVD laufwerk?

    durch die einsparungen zahls du inkl. gehäuse 300EUR für dein system; also noch um einiges besser, als verlangt^^
     
  22. #21 13. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    Ich hab grad noch mal geguckt und da du ja doch nicht soviel Leistung brauchst wie ich dachte sollte meine 275€ Config auch passen:
    http://geizhals.at/deutschland/?cat=WL-159266

    Einfach unten auf Günstigsten Anbieter finden klicken.

    Brenner kannste ja weglassen, Netzteil musst du das von oben nehmen wegen den Sata Steckern.

    Wenn du später mal mehr Leistung brauchst haste auch gleich nen AM3+ Board, auf das auch die neuen AMD Prozessoren passen. Außerdem hast du USB3.0, Sata3 und eine On-Board Graka.

    Gehäuse ist günstig und dafür auch gut verarbeitet.
     
  23. #22 13. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    //entfernt, keine fullquotes!

    das mainboard von bill finde ich aufgrund der höheren leistung interessanter. es besitzt jedoch einen sata anschluss weniger. im falle von einem 2. software raid müsste ich dann so oder so auf einen sata controller setzen, um zusätzliche anschlüsse zu erhalten.
     
  24. #23 13. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    deshalb ja auch meine frage:

    brauchst du ein cd/dvd laufwerk?
     
  25. #24 13. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    hatte all die fragen beantworten, aber ein mod hats wohl nicht gestattet.

    grundsätzlich benötige ich kein dvd laufwerk.

    1. ich habe das kleinere case genommen, da gesagt wurde, dass 2 software raids den cpu überlasten würden. ist dies jedoch nicht der fall und es würde funktionieren würde ich das große case nehmen. ansonsten das fractal design define mini (gefällt mir am besten). sonst wäre das nur platzverschwendung.

    2. nein, das war nur standardmäßig drin

    3. jap, ansonsten bestelle ich einfach mit.

    4. vergiss den celeron, das motherboard und die graka; stattdessen:
    motherboard: ASUS M4A78LT-M, 760G (dual PC3-10667U DDR3) (90-MIBBJ0-G0EAY00Z) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 45EUR
    cpu: AMD Athlon II X2 245e, 2x 2.90GHz, boxed (AD245EHDGMBOX) Preisvergleich | Geizhals Deutschland 50EUR
    graka: auf motherboard 0EUR

    macht: 95EUR statt 142EUR vorher

    5. werde ich dann so handhaben

    6. nein
     
  26. #25 13. Juni 2011
    AW: Server Marke Eigenbau

    1. wie will das raid die cpu überlasten? wer schreibt denn solchen schwachsinn?
    2. wenn du das board von BuffaloBill willst, dann passt das nicht in das kleine gehäuse
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Server Marke Eigenbau
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    6.595
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    4.150
  3. Kostenloser TS3 Server

    Mace , 10. Oktober 2016 , im Forum: Hosting & Server
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    10.898
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.115
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    942