Servu Modding

Dieses Thema im Forum "Security Tutorials" wurde erstellt von Progamer, 18. September 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. September 2007
    (¯`·.¸(¯`·.¸(¯`·.¸(¯`·.¸SERV-U - MODDING¸.·´¯)¸.·´¯)¸.·´¯)¸.·´¯)

    In diesem Tutorial geht es darum wie man Serv-U ganz leicht modden kann.
    :-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:

    Ihr benötigt:

    * euer Hirn [seit kreativ]
    * Serv-U [ServUDaemon.exe; ServUDaemon.ini; libeay32.dll]
    * Resource Hacker [ein sehr nützliches Tool, auch für andere Dinge gut zu gebrauchen.]
    * UltraEdit [oder einen anderen Hex-Editor]
    * Notepad [wer das findet ist Gott]


    Erster Schritt:

    Als erstes nennt ihr ServUDaemon.exe; ServUDaemon.ini; libeay32.dll um.
    Achtet darauf das die neuen Namen genau so lange sein müssen wie das Original, und wählt unauffällige Namen.


    zum Bespiel:

    ServUDaemon.exe >>> MSIntskmngr.exe
    ServUDaemon.ini >>> mspaintfixd.tmp
    libeay32.dll >>> notepadc.xcl

    :-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:


    Zweiter Schritt:

    öffnet ServUDaemon.exe [MSIntskmngr.exe] mit dem Resource Hacker und tauscht das icon aus...

    öffnet ServUDaemon.exe [MSIntskmngr.exe] mit UltraEdit...

    Suchen >> Finden [es muss ASCII gesetzt werden]

    ServUDaemon.exe ersetzen durch MSIntskmngr.exe [Beispiel]
    ServUDaemon.ini ersetzen durch mspaintfixd.tmp [Beispiel]
    libeay32.dll ersetzen durch notepadc.xcl [Beispiel]
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Servu Modding
  1. [Story] servus

    ^AnD! , 12. Juni 2010 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    839
  2. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    649
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.019
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    390
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    856