Sextouristen in Thailand

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Tion, 16. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. August 2007
    Dies ist der Text ausschnitt aus einer Doku die mich sehr in bedauern versetzt. Da kann man sich doch nur noch an den Kopf fassen und sich fragen in was für einer Welt leben wir eigentlich. Vorallem werden sogar Kinder in die Sexindustrie geschickt und die Männer kommen mit einer Bewährungsstrafe davon. Ich frage mich vorallem was geht in den Kindern vor die soetwas mitgemacht haben. Die müssen Körperlich sowohl als auch Geistig völlig geschädigt sein. Und wozu damit irgend so ein Typ 20 Min, spaß hatte.

    Das ihr die Selbe meinung dazu haben werdet wie ich ist wohl klar. Nur würde ich gern eure Vorschläge hören wie man dem Einhalt gebieten kann.
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. August 2007
    AW: Sextouristen in Thailand

    dem kann man warscheinlich nicht so einfach einhalt gebieten :S
    denke mal das ist aber kein "standart" das der mit ner bewehrungsstrafe davonkommt ?
    kann dazu leider nicht mehr sagen, da ich mich mit rechtssachen leider nicht auskenne....
    aber schrecklich ist es allemal!
    leben werden durch sowas zerstört, wie gesagt - nur damit so perverse spaß haben -.-'
     
  4. #3 16. August 2007
    AW: Sextouristen in Thailand

    is halt nen riesen geschäft... glaubt bloß nich das die regierung da unten nich ordentlich mit abkassiert.... die sind angewiesen auf die kohle.. möchte allerdings nicht behaupten dass se die sinnvoll einsetzen...

    des übelste überhaupt is doch das unsere eigene regierung überlegungen anstellt in unserem eigenen Rotlichtmilliö abzukassieren.. die wollen steuern auf das einkommen jedes prostituierten setzten... das is ne riesen schweinerei.. die sollen erstma zusehen dass des nen beruf mit versicherung und pipapo wird..... dann kann mann ja nochmal darüber reden.. :)
     
  5. #4 16. August 2007
    AW: Sextouristen in Thailand

    Sowas erschüttert einen echt immer wieder :(
    Weiß garnich ob ich mir den Film überhaupt angucken soll, da man ja sowieso nichts ändern kann...
    Ich denk mal bei der Regierung sind eh nich mehr als "gute Vorsätze" hängen geblieben, obwohl ich bezweifel das die überhaupt die Mittel hätten diesen "Sextourismus" zu beseitigen, da die durch den Tsunami genug Schäden entstanden sind...

    Man kann sich garnich vorstellen, wie's solchen Kindern geht, die komplett ohne Kindheit aufwachsen...

    mfg Tomasch
     
  6. #5 16. August 2007
    AW: Sextouristen in Thailand

    Ich bin seit 1woche von meinem 4 wöchigen Urlaub aus thailand zurück (nicht als sextourist) und es ist wirklich erschreckend zu sehen wieviel alte männer sich dort junge frauen holen. Das die prostiution von minderjährigen das abscheulichste ist was es gibt ist klar und es gehört auf das härteste bestraft. Wer sich an minderjährigen vergreift ob ihm urlaub oder zuhause gehört kastriert und in steinbruch auf lebenszeit !!

    Die prostitution von volljährigen frauen sollte man jedoch niemals schlecht reden in thailand da prostiution dort tolleriert wird und die frauen auch ein gutes ansehen haben. Der sextouristen machen in thailand 10% aus die restlichen 90% sind thais die selbst den service der prostituierten in anspruch nehmen. Ich selbst habe mit einigen barmädchen geredet und habe sie auch auf den job angesprochen etc. aber kritik an ihrem job war absolut nicht gern gesehen. Auch haben sie nichts gegen die alten deutschen "säcke" da diese viel geld da lassen und oft die kompletten familien ernähren indem sie monatlich geld aus deutschland ihre "thailand bekanntschaft" zukommen lassen. Auch taxifahrer haben mir erzählt das in thailand protiution was ganz normales sei was durch alle schichten durch tolleriert wird deshalb gibt es auch so viele ladyboys welche ein ausgesprochenes gutes ansehen haben. In thailand lässt sich nun mal mehr geld als frau verdienen als als mann es gitb auch nicht diese zuhälterverhältnisse wie in deutschland die meisten frauen wählen den beruf freiwillig desweitern ist die Prostiution in asiatischen ländern weit älter als der westliche tourismus.

    Ich will hier nicht alles schön reden was die prostiution in thailand betrifft sondern nur darauf aufmerksam machen das es sehr wichtig ist zu differenzieren was die sexindustrie betrifft ansonsten kann man ganz schnell sein gesicht verlieren in thailand.

    Thailand ist ein wunderschönes Land an dem es auch orte gibt mit sehr wenig rotlicht und ich kann nur jedem hier empfehlen mal dort hin zu reisen um Land und Leute kennen zu lernen und auch die geilsten partys zu feiern mit jungen leutren aus der ganzen welt.

    Was die Doku betrifft ich bin sehr interessiert an der doku und hab sowohl hier im forum wie auch schon in anderen danach gesucht jedoch konnte mir bis dato keiner weiterhelfen.

    greetz
     
  7. #6 16. August 2007
    AW: Sextouristen in Thailand

    Menschenhandel ist für mich eines der abscheulichsten Verbrechen, wobei natürlich jedes Verbrechen ernst zu nehmen ist...

    beim menschenhandel, der mit Sextourismus in einem direkten Kontext zu sehen ist wird der Mensch verachtet, entwürdigt und behandelt wie ein Tier...

    Einhalt gebieten ist natürlich schwer...

    Man kann nicht einfach den Tourismus in ein bestimmtes Land verbieten... - viele machen da ja auch badeurlaub - welcher wunderbar sein kann

    änder müsste man die gesellschaftliche struktur in Thailand - man kann als Deutscher/Europäer nicht viel mehr tun als nicht dahin zu fliegen um Sex zu konsumieren

    teNTy^
     
  8. #7 16. August 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Sextouristen in Thailand


    Showthread Php 287218 / Download - RR:Suche

    Hier deine gesuchte doku musst dafür aber im ug sein selbstverständlicherweise.
    Hab mir die doku auch angeguckt und fand sie sehr interessant. Aber ob das die frauen freiwillig machen ist eine andere sache weil unten den umständen wie sie dort leben müssen sie den beruf ausüben um wenigstens ein einkommen zu haben aber freiwillig weil es ihnen spass macht glaube ich nicht.
     
  9. #8 27. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    man weis irgendjemand wo ich diese doku downloaden kann? habe ein bisschen gegoogelt und bin dann auf diese seite gekommen wäre totall lieb wenn ihr mir weiterhelfen könntet oder ähnliche themen da ich eine arbeit schreiben muss über armut im allgemeinem und dann spezifisch auf thailand und kinder ... prostitution, kinderarbeit etc.

    danke für eure hilfe jetzt schön noch ein schönes wochenende!
     
  10. #9 27. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    na ja erstens sollten Leute, die keine Ahnung haben einfach mal lieber nichts sagen. Einer, der da unten war, kann zum Glück das Thema differenzierter betrachten. Alles andere ist Besserwisserei, das in Deutschland leider ziemlich verbreitert ist.
    Erstens finde ich Kindersex auch :poop:, aber was ist das? Wenn ich mit einer 16jährigen in D *****, dann ist sie höchstwahrscheinlich noch ein Kind, in Thailand aber wahrscheinlich schon erwachsen. Also wo die Grenze?
    Zweitens: was ist daran verwerflich, wenn ein 50jähriger mit einer 25jährigen seinen Spass hat? Wenn ich ü50 bin, würde ich dasselbe mache und werde es auch tun.
    Drittens sind die Frauen da drüben viel geiler als deutsche Frauen. Warum soll ich also nicht auf meine Kosten kommen?
     
  11. #10 27. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Sextouristen in Thailand

    Ist echt traurig. Ich hab vor einigen Monaten erst auf Pro7 - Lebe deinen Traum , einen Typen gesehn der sich in Thailand in eine ***** verknallt hat. Als er die Wahrheit von ihr erfahren hat war er sehr traurig.
    Aber die meisten die da mit den *****n vögeln sind meisten Männer mitte 30 (oder noch älter) die in Deutschland keine abbekommen (so wie bei bauer sucht frau). Zeimlich traurig dass die Kinder das auch mitmachen müssen, aber so ist es in den Ländern nunmal. Leider können die dann nichtmal in die schule gehn :(


    Wenn ich ehrlich bin sehen die MEISTEN in Thailand nicht sonderlich gut aus. Aber das ist auch geschmackssache ;)



    Ich finde es auch nciht shclimm dass ein 50 jähriger mti einer 25 jährigen ****t. Wenn er das geld dazu hat usw. Sie verdient ja auch ihr geld,ist ihr job und sie hat sich dran gewöhnt. Aber dann soll der 50 jährige die finger auch von kindern lassen.



    Die meisten *****n finden nach eienr Zeit spaß daran. Ist genauso wie mit den p0rndarstellern. Hab genug Dokus usw über ****n usw geschaut,denen macht die Arbeit wirklich spaß udn sie sind froh dass sie wegen dem bischen sex sooo viel verdienen ;) Ist natürlich nicht bei jeder so,aber bei den meisten.
     
  12. #11 27. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Prostitution an sich ist doch nichts Abscheuliches. Was soll diese Beifallhascherei von manchen Leuten hier?

    Man muss unterscheiden zwischen der freiwilligen Prostitution und der Erzwungenen, sowie der Kinderprostitution. Ich kann nichts bestrafenswertes an einem Rentner finden, der nach Thailand fliegt und dort gegen Geld seinen Spaß mit zwar jüngeren aber erwachsenen Frauen hat, solange dies auf freiwilliger Basis geschieht.

    Natürlich gibt es auch in Thailand zwei Seiten. Natürlich werden auch dort Frauen und sogar Kinder gegen ihren Willen in dieses Gewerbe gezwungen. Männer, die vorsätzlich mit offensichtlch Minderjährigen Sex haben gehören hart bestraft, das ist klar. Gegenüber solchen Subjekten sollte man keinerlei Toleranz zeigen.
     
  13. #12 27. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    warum, ne halbe weltreise machen, um da sex zu haben..für das geld können die sich hier mehr sex kaufen...
    klar is das wirklicher mist,aber was soll man dagegen tun?
    aber pervers is das schon , vor allem , weil die leute genau wissen, wie es den frauen geht :rolleyes:
     
  14. #13 28. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Prostitution ist das älteste Gewerbe der Welt.
    Arm sind nur die die extra nach Thailand reisen müssen nur um sich Frauen zu kaufen.

    Einhalt kann man dem wohl nur schwer bieten, Thailand hat selbst mit politischen Problemen zu kämpfen und die Örtliche Polizei lässt sich bestimmt auch gerne mal bestechen...

    lg
     
  15. #14 28. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Leute chillt einfach alle mal, wer schonmal da war, sieht das ganze nen bisschen anders..

    Klar, Traumland Thailand, billige Frauen und billiger Alkohol, sicherlich ein weit verbreitetes Klischee, aber man kann dort auch schön Urlaub machen, ich war in meinem Leben jetzt schon 5 mal dort, vielleicht 15-20 % der Leute die dort hinfahren sind "sextouristen", der Rest möchte einfach nur in Ruhe am Strand liegen und das gute Wetter genießen...
    Außerdem, wie Gammler schon schrieb, die Prostituierten genießen dort nen gutes Ansehen, sie versorgen meißtens ihre komplette Familie mit.

    Ich bin der Meinung, wer zum :love:n nach Thailand fährt kann das ruhig tun, die Frauen sind recht hübsch und billig noch dazu;P

    MfG Kl$$s
     
  16. #15 28. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Leute, Leute,
    ich habe immer nur passiv hier im Forum gelesen, aber bei so viel völlig unqualifizierten Beiträgen zu diesem Thema muss ich jetzt auch mal was schreiben. Habe jahrelang in Thailand gelebt und meine mich hierzu äußern zu dürfen.

    1. Kindersex
    Existiert zumindest mit Touristen (oder auch überhaupt mit Farangs) gar nicht. Kein Billigbumser würde je das Risiko eingehen mit einer unter 18jährigen ins Hotel zu gehen. Dass wäre für die lokale Polizei wie ein Sechser im Lotto mit Zusatzzahl. Zwar ist es prinzipiell möglich sich in Thailand aus gewissen Dingen raus zukaufen, bei diesem Thema würde ich aber eher sagen dass es ausgeschlossen ist. Falls es durch Kontakte zu den Örtlichen Polizeichefs möglich sein sollte, sind das Beträge, die mehrere Hundertausend Euro umfassen.
    Die Behauptung dass es in Thailand Kindersex im Großen Still gäbe ist zwar nicht grundsätzlich falsch, jedoch existiert dieser nicht mit Touristen. Unter Einheimischen ist ****philie jedoch fast salonfähig und erstreckt sich sogar bis auf die Polizei.

    2. Menschenhandel
    Das allerdümmste das ich je zu diesem Thema gesehen habe, war eine RTL-Reportage. Dort wurde mit versteckter Kamera aufgenommen wie Reporter ein 14-jähriges Kind "kauften". LOL LOL LOL. Die 14 jährige war schon hart an den 30 Jahren dran und der böse Menschenhändler vermutlich ihr Ehemann. Beide haben versucht ganz einfach etwas Geld von einem völlig weltfremden Idioten zu erschleichen. Nach Bezahlung des "Kaufpreises" ist die Kleine dann natürlich weg. Wie will man sie auch dran hindern? Die braucht nur einmal mit dem Finger zu schnippen und ein paar Thais bringen einen unter die Erde oder zumindest mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus.
    Zwar arbeiten in Thai Provinzpuffs sehr oft Mädchen (oft auch Männer) aus Burma, Laos oder Kambodscha unter Sklavenähnlichen Bedingungen. Als Ausländer bleibt einem der Besuch in diesen Etablissements jedoch verwehrt.

    3. Armut
    Thailand ist längst kein Dritte Welt Land mehr und selbst der Begriff Schwellenland ist nicht mehr wirklich zutreffend. Thailand ist eine Industrienation die wesentlich reicher ist als viele andere Länder in SOA. Nur SIN und Malaysia verfügen über noch höheres Einkommen.
    Existenzielle Not gibt es in Thailand nicht!
    Einen schlecht bezahlten Arbeitsplatz im 7.000 Baht Bereich zu finden ist sehr einfach. Damit kann man sich ein einfaches Leben leisten, sogar Kinder, wenn beide Partner über ein Einkommen in diesem Bereich verfügen (oft ist es ja wesentlich höher).
    Niemand muss aufgrund von abartiger Not in Gunstgewerbe arbeiten.
    Früher stellte sich die Problematik eben oft so da:
    Auf dem Land wird früh geheiratet und schnell ist dann auch ein Kind da (selten auch mal zwei aber kaum mehr). Wie überall auf der Welt scheitern Ehen die mit 17 Jahren geschlossen werden sehr schnell (siehe USA, wo die Leute auch als Kinder heiraten). Der Mann verpisst sich dann über Nacht und die Frau steht alleine da. Der Ausweg aus dieser Situation ist oft der Job an der Bar da man dem Kind nicht nur die rudimentären Grundbedürfnisse ermöglichen will (was mit einem normalen Job auch gerade so möglich wäre). Ist die Dame erst mal drin im Gunstgewerbe gibt es oft keinen Weg mehr zurück. Zu viel Geld für zu wenig Arbeit.
    Heute ist die Problematik eher folgende:
    Die Mädels haben keine Kinder und nen normalen schlecht bezahlten Job. Die Freundin erzählt ihr vom lockeren Job im Nachtleben und schon ist man dabei. Lotterleben, Saufen, Drogen, gutaussehende Jungs (die Mehrheit der Bumstouristen ist jung, aber dazu später mehr), Markenklamotten, einmal im Monat ein neues Handy, eigenes Fahrzeug, vereisen mit Kunden,....Armut sieht für mich anders aus.
    Ich kenne kein einziges Mädchen in Bangkok die weniger als 150.000 Baht im Monat macht. Mit Überweisungen aus dem Ausland deutlich mehr.

    4. Die alten fetten Säcke, die Zuhause keine Frau bekommen
    Wie ich bereits geschrieben habe sind die meisten Sextouristen Jung und knackig. In Pattaya weniger (aber auch da liegt der Altersschnitt bestimmt eher unter 40), aber außerhalb schon eher mehr. hat sich immens gewandelt. Sehr oft sind auch 20jährige in den Bars zu sehen.
    Wenn man sich als Single Mann im Alter von 50 auf Ko Chang an eine Bar setzt, dann darf man nicht drauf hoffen mit der 25jährigen ins Gespräch zu kommen. Da muss man dann mit über 40jährigen vorlieb nehmen.
    Der Altersschnitt der Mädchen dürfte übrigens den der Kunden evtl. sogar übersteigen. Mindestens die Hälfte hat das Haltbarkeitsdatum schon weit überschritten.

    Hier mein Kommentar zu einigen Aussagen hier:

    Gönnst du den Mädchen ihr Einkommen nicht oder den Kunden den Sex? ist eine Win-Win Situation an der du dich aufgeilst? Was ist dein Problem?

    Den Sextouristen denen es um billigen Sex geht möchte ich erst mal treffen. Das ist eine verschwindende Minderheit. Die meisten sind auf das Girlfriend-Feeling aus, das sie mit einer thailändischen Prostituierten haben können und mit einer europäischen nicht.
    Die lokale Entspannung ist in Deutschland abzüglich aller Kosten (Flug, Hotel,..) natürlich günstiger.

    Das ist :poop:it. Viele sind jung und viele haben auch ne Freundin oder Ehefrau Zuhause.

    Ich würde echt mal gern wissen wer dieses Kindersex Märchen in die Welt gesetzt hat. Du kannst eine unter 18jährige noch nicht mal ins Hotel rein bringen, die kontrollieren alle die Ausweise. Ich habe das in all den Jahren in Thailand noch nie gesehen und auch fast nie davon gehört (die paar Fälle waren dann meist der Aufmacher in den Nachrichten).

    Leider wahr. Erst gestern lerne ich auf Ko Chang eine Gogo Tänzerin aus Pattaya kennen, die auf eigene Kosten auf Ko Chang Urlaub macht. Die treibt sich abends in den Strandiscos rum um Männer aufzugabeln (umsonst). Sexsüchtig.
    Die meisten Mädels kommen da erst wieder raus wenn sie zu hässlich sind.
    Es ist nicht nur das Geld und der Sex. sehr oft macht es den Mädchen einfach spaß mit den Typen zu spielen.

    Derartig viel Unwissenheit in einen Satz zu packen ist schon krass. 99% machen es freiwillig.
    Die waren Opfer im Sextourismus sind übrigens die westlichen Männer. Fast jede Barschlampe hat mindestens zwei Typen die ihr monatlich Geld schicken und denen sie beteuert dass sie ihren Job aufgegeben hat und nun bei der Familie auf dem Land ist. Oft sind es auch 5 oder mehr. Denen wird dann die große Liebe vorgeheuchelt und die Jungs machen dann tatsächlich Zukunftspläne mit der Tussi. Die hat aber gar kein Interesse daran mit dem Herrn in irgendeiner Weise zusammen zu leben. Weder persönlich noch finanziell.

    Leute, was einem die deutschen Privatmedien vorkauen ist meist nicht wirklich die Wahrheit. Hier geht es vielmehr darum Empörung auszulösen, dabei sind Lügen an der Tagesordnung.

    In diesem Sinne.
     
  17. #16 28. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Das ist eine wirklich schlimme Sache. Ich frag mich, warum die Männer das tun. Klar, es ist billig. Aber sonst? In meinen Augen sind es alles Verbrecher, die dafür bestraft werden müssen, wenn sie nach kleinen Kindern verlangen!! Die Strafe sollte jedoch dort verhandelt werden und nicht in Deutschland. Dort werden dann mit Sicherheit schlimmere Strafen warten, die hoffentlich abschreckend wirken.
    Leider wird die Regierung dort aber kaum einschreiten, weil die Bevölkerung arm ist. So verdienen sie sich dort den Unterhalt. Man weiß, das dort solche Dinge geschehen, schaut jedoch weg. ziemlich traurig alles.
     
  18. #17 28. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Es ist unteralles sau was da abgeht wir könne aber nix dagegen mach wir können blos zusehn einigen helfen es giebt aber millionen da könne wir leider nicht helfen das einzige was wir machen könen ist spende und hoffnung schöpfen hart aber wahr
     
  19. #18 28. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Hier sollte man wieder in legal und illegale Prostitution aufteilen.
    Wenn es legal ist wieso nicht? Ist doch dann so als ob sie hier in den Puff gehen nur mit mehr Sonne. (Die Frauen dürfen nicht gezwungen werden).

    ABER wenn Kinder hinhalten müssen ist der Spaß zuende. So welche Leute sollten verfolkt und bestraft werden, genau so wenn sie die Frauen zwingen.
     
  20. #19 28. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    super Text von Tobilein. Hast mir viel Schreiben erspart. Zur Erklärung, warum manche hier so einen Dünnschiss ablassen: viele sind noch jung und haben die Medien nicht durchschaut.
     
  21. #20 29. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Nochmal: Es gibt keine Kinder im Rotlichtmileu der Touristen. Selbst 18-20 jährige zu finden ist ziemlich schwierig. Die meisten Weiber sind übelst alt.


    Die Bevölkerung in Thailand ist nicht arm. Du kannst ja mal zum Spaß auf der Autobahn von Bangkok nach Trat fahren. Sieht aus wie in Deutschland. Sobald man zur Grenze nach Kambodscha kommt, sieht die Sache ganz anders aus. Da gibt es Armut. In Thailand nur relative, so wie in Deutschland.


    Ein weiteres Beispiel für Medienlügen, war eine Reportage über Billigbumser nach dem Tsunami. Dort wurde doch tatsächlich behauptet die bösen Männer würden die armen Mädchen missbrauchen, obwohl diese oft ihre ganze Familie beim Tsunami verloren hätten.
    LOL
    Da gibt es keine einzige die ihre Familie beim Tsunami verloren hat, da keine einzige der Mädels aus dem vom Tsunami betroffenen Gebiet kam. Solche Nebensächlichkeiten interessieren jedoch die Qualitätsmedien nicht. Wieso auch bei der Wahrheit bleiben wenn man eine viel bessere Story einfach frei erfinden kann (Parallelen zum Fall Mannichl sind rein zufällig :cool: )
     
  22. #21 29. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Wie schön das die "Langzeit" Urlauber auf Thailand alles verharmlosen wollen, aber es ist jedoch fakt dass dort die Prostitution auch von Kinder relativ hoch ist.

    Ich weiss sehr gut das Asiatinnen sehr lange sehr Jung aussehen, da ich selber schon eine lange Zeit in Japan lebe. Aber ich vertraue darauf was ich von leuten hörte die ich kenne und die dort schon waren + die Storys dich ich in dem Buch : Ich war erst 13: Die wahre Geschichte von Lon: Amazon.de: Julia Manzanares, Derek Kent, Louis Anschel: Bücher gelesen habe.
     
  23. #22 29. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Das würde ich so unterschreiben, nur ist es absoluter Dünnpfiff zu behaupten dass es diese im größeren Umfang mit Touristen und Expats gäbe. Das die Einheimischen, so wie bei dir in Japan auch, zum Teil Phädos sind, lässt sich nicht bestreiten.
    Die ganzen K-TVs die auf Asiaten ausgerichtet sind (Thais und Thai-Chinesen, keine Ahnung ob man da als Japaner reinkommt) beherbergen doch sehr junge Mädels.

    In den Touristenrotlichgebieten sind junge Mädels (18+) jedoch eine Seltenheit. Die meisten Bargirls sind einfach nur uralt und von der Sauferei und Yaba-Fresserei sehen sie auch in keinster Weise jung aus. Im Gegenteil. Viel älter als gleichaltrige Europäerinnen.
     
  24. #23 29. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    Also recht hast du mit der Meinung, dass ich es genauso sehe wie du. Ich habe nebenbei gemerkt auch die Doku gesehen, aber egal...

    Zu deiner Frage:
    Ich glaube dem Einhalt gebieten kann man praktisch gar nicht. Man kann ja wohl schlecht den Leuten sagen: ,, du kriegst erst ein Ticket wenn du hiermit versicherst keine Prostutuierte in Thailand zu f****n und erst einen Beitrag zu dem Kinder-Hilfe-Programm leistest.

    Die Leute vereisen und was sie dort machen interessiert die Reisevermittlung z.B. nicht die Bohne.

    Ich würd sagen man müsste das Problem in Thailand direkt angehen. Die Auswahl an Optionen ist auch groß genug, jedoch nicht das Geld und die Moral.

    mfg

    Zeysto
     
  25. #24 30. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    passende literatur

    ICH WAR ERST 13:
    ZUM ERSTEN MAL BERICHTET EINE JUNGE FRAU ÜBER IHR LEBEN IN DER THAILÄNDISCHEN SEXINDUSTRIE - DIE WAHRE GESCHICHTE VON LON.

    »Ich war erst 13« ist die authentische Geschichte einer jungen Thailänderin. In dem aufrüttelnden Buch berichtet Lon, die unter ärmlichsten Bedingungen aufwuchs, von ihrem Leben in Bangkok und Pattaya, den Zentren der thailändischen Sexindustrie, wo sie als minderjährige Prostituierte arbeitete, um ihre Familie zu ernähren.

    Diese berührende Autobiographie, aufgeschrieben von zwei Amerikanern, die seit vielen Jahren im »Land des Lächelns« leben, gibt durch das tragische Schicksal Lons erstmals tiefe Einblicke in die Zusammenhänge zwischen dem Alltag und der Sexindustrie des Landes!

    Spoiler
    http://www.schwarzkopf-schwarzkopf.de/lustliebe/autorinnen/lon/ichwarerst13.php

    {bild-down: http://www.schwarzkopf-schwarzkopf.de/images/loncoverrgb.jpg}

    PARADIES DER LÜSTE
    Wo das Vergnügen seinen Preis hat – Ein Blick hinter die Kulissen der thailändischen Sex-Industrie

    Nach Ich war erst 13 liegt nun die Perspektive von der anderen Seite vor: Es ist der Bericht eines englischen Reisenden, der sechs Jahre lang in Thailand gewohnt und regelmäßig die Liebesdienste der Thai-Ladys in Anspruch genommen hat.

    Dieses Buch blickt hinter die Kulissen der thailändischen Sex-Industrie, einem fast ausweglosen Netz aus Gier, Armut, Betrug, Drogen und geplatzten Träumen.

    Spoiler
    http://www.schwarzkopf-schwarzkopf.de/vorschau/herbst2008/paradiesderlueste.php

    {bild-down: http://www.schwarzkopf-schwarzkopf.de/images/paradiesderluestecoverherbst2008.jpg}
     
  26. #25 30. Dezember 2008
    AW: Sextouristen in Thailand

    und ist bei uns in Ö, D anders? Da wird den jungen Mädchen im Osten ein Kellnerjob angeboten, sie kommen gutgläubig nach Österreich mit der Hoffnung der restlichen Familie Geld zu schicken. Dann werden sie zu 4 auf 12 m² "gehalten", und werden als Sex-Sklavinnen vermietet. Von 75€ die halbe Stunde müssen sie 40 fürs Zimmer abgeben, und 20 an den Zuhälter. (Also 60 für den Zuhälter) und jippi ganze 15€uronen bleiben ihnen für eine halbe Stunde Qualen. Stellt euch mal vor, das ist eure Freundin, welche Tag für Tag für Tag in einem anderen, entfernten Land missbraucht wird, nur mit der Hoffnung, dass sie dir Geld zum überleben schicken kann. Sie wird gewürgt, *****:love:, leidet ärgste Qualen, muss so 60 jährigen (meist Türken (klingt blöd-is aber so)) einen blasen.
    Meine Meinung:
    Es ist sicherlich tragisch und bedauernswert was in Thailand und vielen anderen "Billig-****-Ländern" passiert, jedoch sollte man sich immer vor Augen halten, dass sowas auch bei uns vor der Haustüre passiert. Vllt. ist es die scheinbar leerstehende Wohnung über dir, wo man nichts sieht und nichts hört, oder im Hinterzimmer deines Stammlokales?

    Glaubt mir, ich weiss wovon ich rede. In dem Gebäude wo ich früher gekellnert habe, war gezwungener Verkehr gang und gebe. Und die Mädls kamen nicht selten mit einem blauen Auge oder Prellungen von Ihren Freiern zurück. Sich einzumischen traut sich keiner, da jeder die "Chefs" kennt. Seitdem ich nicht mehr dort arbeite habe ich mir vorsichtshalber - zum Schutze meiner - auch was zum Schießen besorgt. Musste es bis jetzt -Gott sei Dank- noch nie einsetzen. Aber wenn sie dich tot haben wollen, schaffen sie es. Ich sag nur soviel: 2 Staatsanwälte sind Stammkunden von den Mädels.

    In diesem Sinne

    Österreich/Deutschland, kümmert euch zuerst um euer Land bevor ihr den fremden Ländern Mitleid ausdrückt.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Sextouristen Thailand
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    3.745
  2. paket aus thailand, zoll?

    Wikinger , 21. Januar 2013 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.914
  3. Thailand Reise

    Dark-Van , 28. November 2012 , im Forum: Urlaub und Reisen
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    758
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.472
  5. Thailandurlaub Tipps?

    Mende , 22. April 2012 , im Forum: Urlaub und Reisen
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.128