sichere Passwörter

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Ralle, 15. Februar 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Februar 2008
    Also 1. Ich hab zu google nichts gefunden, was meine Frage beantwortet hat
    und 2. habe ich auch durch die SuFu nix gefunden
    Nun zu meiner Frage aus trivtigen Gründen bräuchte ich ein paar sichere Paswörter,
    da ich mir diese Standard-Regeln: "Satz nehmen und dann Anfangsbuchstaben benutzen und am besten noch Sonderzeichen einfügen"
    nicht merken kann wollte ich wissen, wie sicher mathematische Formeln als Passwörter sind.
    z.B. (sinx)^2+(cosx)^2=1 oder eben andere wie die Logarithmengesetze usw.

    mfg
    Ralle
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    Sind halt viele sonderzeichen drinne und relativ lange, kommt aber ganz drauf an was du mit diesem passwort schützen willst.
    Bekannte Formeln oder Logarythemngesetze sind halt relativ leicht zu listen. Am besten du denkst dir ne eigene Gleichung aus ^^
     
  4. #3 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    sichere Pw's sind keine (Geburts)Daten, Namen, Nomen allgemein.
    Sicher ist zB O:F7H0[wefh[a08wy7f0A*W" :D
    Wenn du jetzt nur Windows Pw brauchst damit der kleine Bruder ned drangeht reich nurtuerlich was einfaches aber um Externe zu verschluesseln oder so musste schon ne Kombination aus Zahlen/Buchstaben/Sonderzeichen verwenden.
    Wobei Sonderzeichen ned undebingt muessen.
    Wichtig ist das du Gross-/Kleinschreibung variierst und Zahlen verwendest am besten en Satz den du nicht vergisst oder so.
    zB: Dies ist mein Passwort
    dann koennte man da: d13Si5tmE1nPA5sw0Rt draus machen und das waer dann schon ziemlich sicher ^^


    edit: Um auf deine Matheformel zurueckzukommen, die is gut, aber um sicherzugehen wurd ich dann auch wieder das i durch ne 1 ersetzen oder so^^
     
  5. #4 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    hey..

    da es gerade das thema sichere passwörter gibt, heute in der 5 + 6 Stunde in der schule ist mir eine wahnsinns idee gekommen (ja, war derbe langweilig der Unterricht) ;-)
    __________________________________________________________________

    wie auch immer...ich saß so vor meinem laptop und hab mein Wallpaper angeguckt und hab mir überlegt....wenn man sich ein Passwort in ein Wallpaper bzw. mehrere Bilder setzt...wo man nur selber die Reihenfolge kennt...dann kann man z.B. für TrueCrypt ein richtig geiles Passwort erzeugen, ohne es im kopf zu haben...ich dachte mir das so ungefähr..

    bild 1: "§$$$%&§$%§$%"
    bild 2: "Bildname, name was zum Bild passt"
    bild 3: "$%93903§4348"

    und die bilder vermixxen, und evtl, die schrift so klein setzen, das man ranzoomen muss und so...

    naja..ich find die idee eigentlich ganz nice =) =) =)

    so long
    pampers
     
  6. #5 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    nimm doch ein programm des dir pws erstellt. ansonsten weis ich eigentlich ned wie sicher die sind. aber denk mal bei dem bsp schon ne weile ^^
     
  7. #6 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    ein ziehmlich sicheres und gut zu merkendes PW ist zB wenn du sonderzeichen zahlen und buchstaben (groß/klein) in einem wort verschmischst.

    gut zu merken wäre folgendes:

    schau deine Tastatur an und stell dir ein Buchstaben vor (zB. W) und drücke die tasten, die diesen "buchstaben" dann eben wiedergeben.. also zum beispiel: WDVHMKO
    schaus dir auf der Tastatur an dann verstehst du das..

    um das sicherer zu gestalten kann man zB jedes 2. wort klein schreiben: WdVhMkO
    nun noch sonderzeichen (nach jedem 2. buchstabe, von 1 bzw. ! beginnend): Wd!Vh"Mk§O
    nun noch ein paar zahlen davor und dahinter setzen, ob geburtstag oder PIN nummer..egal ;)

    das könnte dann so aussehen:

    439Wd!Vh"Mk§O081

    ..und dann hat man doch ein ziehmlcih sicheres PW, das man sich auch gut merken kann :)
     
  8. #7 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    wofür brauchst du das pw?
    externe: 50-... stellig random aus zahlen/buchstaben/zeichen (9024N9fb231$)!"T§89273461Vqwi$" etc..)
    rar-pw's für uploads u.ä.: 15-.... random aus zahlen/buchstaben/zeichen (ich denke 15 sollte es schon sein, aber wer will schon rar pw's bruten?^^)
    windows: da reicht irgendein wort bei dem du aus nem buchstaben ne zahl machst oder so (jemand der ahnung hat, kommt da sowieso ran)

    nen algorythmus brauchste da eigentlich net oder?
     
  9. #8 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    Wofür brauchste das Pw ?

    Es gibt doch genug Programme die schicke Pw`s erzeugen ;)

    Und wie schon viele zuvor sagten Windows da bruachste kein allzu langes Pw :)

    Wenns für die externe ist nehm halt echt irgendein Satz oder sonst was... Aber deine Idee mit den Matheformeln ist auch garnicht mal allzu schlecht wer denkt schon an sowas aber wenn du Pech hast hat wer dran gedacht und es wird geknackt :p Also vllt bissel verdrehen so das es dir noch merken kannst ;)
     
  10. #9 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    Hey du kannst dir nen pw ausdenken, nen Tool laden dass das Pw in MD5 umwandelt und das pw denn umwandeln...

    zB:
    PW:
    wtf1^!forRr
    als MD5 zB:
    6c0893d3d027907cdcc67f681540a455
    Und das als MD5 dann nochma zu MD5 machen:
    257eb8cad3d34cb7bb9983614c14767d

    Dann musste das pw 2 ma bruten..

    MfG
     
  11. #10 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    ok erstmal vielen dank für eure antworten bws sind erstmal raus.
    Ich brauche das Passwort für eine externe Festplatte und einen Server auf den mehre Leute zugriff haben sollen, deswegen ein sicheres admin password.

    Eigentlich wollte ich wissen, ob es schon passwort-listen für solche PWs gibt und ob bei solchen PWs Brute-Force funktioniert, ja ich weiß wenn jemand die entsprechenden Listen hat, sind diese Listen den gänig und es gibt ja eine unendliche vielfalt an Mathe-Formel, die man unmöglich abdecken kann deswegen dachte ich daran.
     
  12. #11 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter


    Und genau das ist der Schlüssel zum Erfolg ;) Irgendwer wird vllt die Matheformeln in seiner Liste haben aber kp obs gängig is ich habe es z.B. net aber vllt wer anders ;)

    Einfach Matheformeln nehmen und etwas abwandeln dann sollte es gehen ;)
     
  13. #12 15. Februar 2008
  14. #13 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    Passwörter sind immer nur so sicher wie die Systeme die sie schützen.

    Ein Passwort nutzt dir nen Dreck für Win^^ Da kommt man auch so ran!

    Wenn du was sicher machen willst, dann lass dir was random ausgeben.
    30 Zeichen reichen.
    Sonderzeichen inklusive.

    Naja aber wie gesagt ein "Superpasswort" nutzt dir nichts, wenn das System buggy ist.

    Wenn du was brauchst, dass du dir merken kannst, wird es schwierig.

    Ach nur so:
    Wenn einer wirklich ein PW haben will, bekommt ers. Bruten kann man alles! Erst mit Listen dann mit Tables.
    Und wenn das nicht klappt; einfach Social Engineering. Also brauchst du nicht nach dem "perfekten Passwort" suchen, denn das gibt es leider nicht.
     
  15. #14 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    was sicher ist ist zb . du schreibst dir mal aufm zettel ein satz auf

    und du nimmst vom jeden wort ein buchstaben

    hier ein beispiel (Ich bin Raid-Rush User) Password:IiRhUred
    Jetzt noch ein paar zahlen I1iR9hU8re4d
    Fertig . Sehr sicher , unknackbar @ MD5
     
  16. #15 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    also hier sind mal 2 Möglichkeiten:

    1. Nimm zb ein buch zur Hand und nimm von jedem Wort im titel (oder von der ersten zeile auf seite 100) den 3ten buchstaben und dann noch das Jahr in dem es erschienen ist = tiwoc2003 (ggf. jeden 2ten Buchstaben groß schreiben tIwOc"0=3 und du hast Sonderzeichen drin)

    2. nimm irgen ein wort und pack eine beliebige zahl dahinter das ganze zwei oder drei mal -> ich5bank3teppig9 und wenn du willst das ganze noch mal groß schreiben = ich5bank3teppig9ICH%BANK§TEPPIG) [der Rechtschreibfehler ist natürlich Absicht^^]

    bei der 2. kommen recht lange Passwörter raus die man auch durch ne dic attack nicht auf bekommt und brutten ist bei der Länge :rolleyes:
     
  17. #16 15. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    oder nen sinnlosen langen text...

    tim buktu kifft tote hasen am strand von san diego.
    jetzt die angangsbuchstaben
    tbkthasvsd

    sinnlos und lang..
    auch nur durch bruten zu knacken..
     
  18. #17 16. Februar 2008
    AW: sichere Passwörter

    Ok vielen Dank für eure Antworten, ich denke ich hab genug Anregungen um ein sicheres Passwort zu erstellen und es mir evtl. sogar zu merken ;)
    BWs sind ehrensache
    Und damit Close
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - sichere Passwörter
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.423
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    24.272
  3. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.751
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.287
  5. Unsichere AOL-Passwörter

    rainman , 8. Mai 2007 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    234