sicheres wlan?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von -=9=-, 10. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. März 2008
    sers

    ich wollte ne ad-hoc (computer-to-computer) wlan verbundung mit meinem pc herstellen der ne wlan karte besitzt weil mein ruter kein wlan hat... das prob ist: meine wlan karte unterstüzt nur WEP 128 bit und dabei ist sie relativ langsam (Netgear WG311, PCI Preisvergleich | Geizhals Österreich)

    naja wep is jetzt ja nicht gerade das sicherste... deswegen meine frage:
    gibt es ne möglichkeit die verbindung sicher zu machen (ja mir ist klar das alles knackbar ist) so das nicht jeder 0815 hacker mit seinem laptop meine i-net leitung benutzen kann?

    MfG
    -=9=-
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 10. März 2008
    AW: sicheres wlan?

    Wie du schon erkannt hast ist WEP nicht mehr sicher.
    Schau mal ob du nicht irgendwo im Internet einen Treiber für deine WLAN-Karte findest, der es ermöglicht auch mit WPA2 zu verschlüsseln. Ansonsten halt einfach einen WLAN-USB-Stick kaufen der dies kann.
     
  4. #3 10. März 2008
    AW: sicheres wlan?

    Hallo -=9=- !

    Richte dir doch eine mittels AES verschlüsselte VPN Verbindung zwischen diesen PCs ein.

    Zur Authentifizierung reicht in deinem Fall ein Pre-Shared Key aus und bei der Schlüssellänge dürften 256 Bits eine Weile ausreichen.

    AES ist de facto sicher und wird unter anderem in den USA für staatliche Dokumente mit höchster Geheimhaltungsstufe angewendet.
    Es kommt aber z.B. auch zum Einsatz, wenn du Überweisungen bei deiner Bank Online abwickelst oder dich bei eBay einloggst (Stichwort SSL).

    PC A kann dann z.B. die Pakete des PCs B mittels IP-Forwarding und Einträgen in der Routingtabelle an deinen Router weitervermitteln.

    Der Nachteil ist, das du den ganzen Konfigurationsaufwand hast, aber dafür gibt es ja massig Tutorials im Netz einfach mal nach openVPN googlen.
     
  5. #4 10. März 2008
    AW: sicheres wlan?

    die einfachste möglichkeit wäre wohl ein mac-adressenfilter ein zu bauen, dann können wie gern dein wep knacken aber ohne die richtige mach-adresse kann sich keiner verbinden.

    mfg
     
  6. #5 10. März 2008
    AW: sicheres wlan?

    joar genau sowas wie open vpn hab ich gesucht...
    dann aber mal ne andere frage: wie leidet denn der i-net speed bei dem programm? ich hab ne 3000 leitung

    "die einfachste möglichkeit wäre wohl ein mac-adressenfilter ein zu bauen, dann können wie gern dein wep knacken aber ohne die richtige mach-adresse kann sich keiner verbinden."

    ein ping du hast die mac addresse und noch ein prog das deiner hardware ne neue mac addresse gibt und das wars...
    das mit den mac addressen ist schon lange nicht mehr sicher...
     
  7. #6 10. März 2008
    AW: sicheres wlan?

    MAC-Adressen werden leider vom Betriebssytem ausgelesen und sind somit leicht fälschbar.

    Außerdem besteht weiterhin die Option den unverschlüsselten Datenverkehr mitzuschneiden und nachher per Filter gezielt Username/Passwörter auszulesen.


    Ergo: bietet nur einen schwachen Schutz.


    Zum Thema Speed: die Geschwindigkeit bleibt dieselbe (vorausgesetzt du hast keine uralte Hardware), das einzige was du merken könntest ist, das die CPU Belastung je nach Datendurchsatz in die Höhe schnellt.
    Die Latenz dürfte auch etwas steigen, was angesichts des Routings und des Umweges über einen anderen Rechner aber normal ist.
     
  8. #7 12. März 2008
    AW: sicheres wlan?

    Ich würde dir empfehlen einen WLAN Accesspoint dir zu kaufen ...
    1. Die Geräte gibt es z.B. bei EBAY recht günstig so um die 50€
    2. Wirst du mit einem Ad-Hoc Netz die eine vernünftige Leistung bekommen
    3. Man ein WLAN anschluss ohne viel kenntnisse mit einem Accesspoint der WPA2 unterstützt relativ sicher machen kann.

    Alles andere ist für den Privaten gebrauch meiner seits nicht zuempfehlen, da man z.B. für eine gute AES verschlüsselung einiges Lesen muss damit man es "perfekt" hinbekommt.

    und 4. ist es mit einem Accesspoint um einiges einfacher und schneller einzurichten.

    Mit freundlichem Gruß

    haxxor2k:p
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - sicheres wlan
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    351
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    6.309
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.281
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.037
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.203