Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Wrath, 20. Januar 2008 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Januar 2008
    Hiho,

    ich hab schon auf Google geguckt und auch bei Wiki, jedoch verstehe ich die Erklärungen dort nicht wirklich. Vielleicht kann das jemand hier besser.

    Finden Sie eine Erklärung dafür, warum Alkohole einen grundsätzlich niedrigeren Siedepunkt haben als Alkane !
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Januar 2008
    AW: Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

    hab jetzt grad keine strukturformel zur hand, würd aber sagen, dass die alkoholgruppe durch das sauerstoffatom polarer als ein normales c-atom ist, weswegen höhere van-der-waals bzw wasserstoffenbrückenbindungen entstehen. deshalb braucht man mehr energie um die einzelnen moleküle von einander zu trennen
     
  4. #3 20. Januar 2008
    AW: Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

    klingt logisch. Also wegen der höhren Elektronegativität von O wirds polar und WAsserstoffbrücken entstehen-> höhere interne Bindunskräfte ?
     
  5. #4 20. Januar 2008
    AW: Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

    so hab ich das gemeint...

    edit: noch was hier: Alkohole
     
  6. #5 20. Januar 2008
    AW: Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

    schau mal im tafelwerk

    da steht das alles drin ^^

    alle siede schmelz und bla temperaturen xD
     
  7. #6 20. Januar 2008
    AW: Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

    ihm gings um die begründung, warum das so ist und nicht die zahlenwerte

    kann es sein, dass deine fragestellung falsch ist? alkohole haben nen höheren siedepunkt...
     
  8. #7 20. Januar 2008
    AW: Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

    Ist es nicht so, dass allgemein die Strukturen von Alkoholen eher rundförmlich sind..
    Und bei Alkanen sind die Strukturen eher mit weniger Verzweigungen bespickt, folglich sind die Van-der-Waals Bindungen bei Alkanen höher..

    Das ganze basiert jetzt nur auf der These, dass die Temperatur bei Alkoholen wirklich niedriger is als bei Alkanen..^^
     
  9. #8 20. Januar 2008
    AW: Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

    Schon die Frage stimmt doch gar nicht. Alkohole haben im Vergleich zu deren Alkane einen viel höheren Siedepunkt. Vgl. Ethanol: SP bei 78°C und Ethan bei -89° C (MINUS!)...

    Es ist so, dass die Alkohole wegen der O-H-Bindung polarer sind.
     
  10. #9 20. Januar 2008
    AW: Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

    Richtig!

    Und das liegt daran,dass Alkohole eine O-H-Gruppe besitzen und diese die Fähigkeit von Wasserstoffbrückenbindungen erlaubt,welche die stärksten intramolekularen Anziehungskräfte sind.Natürlich liegen wie bei Alkanen auch van-der-Waals-Kräfte vor,aber die sind bei gleicher Kettenlänge gleich groß bei Alkoholen und Alkanen.

    Gruß
    walkingtoaster
     
  11. #10 20. Januar 2008
    AW: Siedepunkt von Alkoholen und Alkanen

    Vielen Dank euch, ja ich habs gemerkt, ey dieser Lehrer ist echt zu verplant ! Danke nochmal !
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Siedepunkt Alkoholen Alkanen
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.160